Toth György

Treffer aus Sozialen Netzen

GYÖRGY TOTH

Foto
Stralsund
Mehr

Gyoergy Toth

München
Mehr

György Szilveszter Tóth

Foto
Mehr

Treffer im Web

Bonifaz von Ragusa

István György Tóth: Misszionáriusok a kora újkori Magyarországon, Balassi Kiadó Budapest 2007, ISBN 978-963-506-720-6 (ungarisch) Einzelnachweise Weblinks

Istvan György Toth

Istvan György Toth (?) Prof. Dr., war Abteilungsleiter am Institut für Geschichte der Ungarischen Akademie der Wissenschaften, Budapest (Ungarn). (?) Prof.

GRIPS: Lengyel

2. Aufl. Köln/Weimar/Wien 2009, 416-434; Geschichte Ungarns. Hg. István György Tóth. Budapest 2005; Ignác Romsics: A Short History of Hungary. Budapest 2016.

?Sündige Stadt? ? ?sündiger Stadtteil?? - Metropolis in transition

Romsics: Weltkrieg, Revolutionen, Trianon (1914?1920). In: István György Tóth (Hg.): Geschichte Ungarns. Übers. v. Éva Zádor. Budapest: Corvina 2005, S.

14. Spieltag / Meisterschaft SC Raika Trenkwalder Wieselburg - SCU Ybbsitz

sich gegen Safak Özkan an der rechten Seite durch und spielt für György Toth auf, der das Leder knapp am langen Eck vorbei setzt. Das beeindruckte die

Jahresbericht 2003?2004_III

Empfohlen von Professor István György Tóth. Forschungsbericht: Die Stipendiatin nutzte ihren Forschungsaufenthalt zum Sammeln von Materialien in den Archiven

Orte des Wissens.

Istvan György Toth Zwischen Tradition und Aufklärung ? adelige Bibliotheken im 18. Jahrhundert in Westungarn Thomas Wallnig Mönche und Gelehrte im Kloster

Ungarischer Nationalrat

István György Tóth (Hrsg.): Geschichte Ungarns. Budapest, 2005. ISBN 9631352684 Iván Völgyes (Hrsg.): Hungary in Revolution, 1918-19. Nine Essays. Univ. of

Königliches Ungarn

Istvan György Toth (Hrsg.): Geschichte Ungarns. Budapest 2005, ISBN 963-13-5268-4. (Die umfangreichste einbändige Darstellung in deutscher Sprache.)

Geschichte Ungarns

Istvan György Toth (Hrsg.): Geschichte Ungarns. Corvina, Budapest 2005, ISBN 963-13-5268-4. Weblinks (Aus: UTOPIE kreativ, H. 168 (Oktober 2004), S.