• 1Filter aktivFilternPassen Sie die Suchergebnisse nach Ihren Bedürfnissen an.
    Links stehen Ihnen dafür diverse Filter zur Verfügung.
  • 9 Treffer
  • sortieren nach
    Standard
  • Suchmaske einblenden

Dreyer Georg

Treffer im Web

Georges Dreyer

Georges Dreyer Georges Dreyer (* 1873 in Shanghai; † 1934) war ein dänischer Arzt und Wissenschaftler. Leben Zum Zeitpunkt seiner Geburt war sein Vater als

Historie

Am 23.4.1901 wurde der Kutter an Georg Dreyer und Jacob Rudolph Friedrichs, beide aus Finkenwerder, zu je 1/2 Anteil verkauft und der Heimathafen von Cranz

George Ingle Finch

Leitung von Brigadier Charles G. Bruce. Finch hatte zuvor mit Georges Dreyer umfangreiche Versuche an der Universität Glasgow zum Einsatz von

Rohrverbindungselement

Georg Dreyer, Egon Münder: Festigkeitslehre und Elastizitätslehre. Darmstadt, 1978. ISBN 3878070179 Verbindungselement

Louis Sigurd Fridericia

in Kopenhagen bei Ernst Leopold Salkowski in Berlin sowie bei Georges Dreyer und Francis Gotch an der Oxford University fort. Er habilitierte sich 1910 und

Höhenmedizin

Leben kam) und die Dekompressionskammerexperimente von Professor Georges Dreyer, der als höhenmedizinischer Berater der Royal Air Force tätig war. Nach seinen

Landrath Küster

1901 zu gleichen Teilen an die beiden aus Finkenwerder stammenden Georg Dreyer und Jacob Rudolph Friedrichs verkauft worden war, registrierten diese den Kutter

Britische Mount-Everest-Expedition 1922

Mehr beachtet wurden die Druckkammerexperimente von Professor Georges Dreyer, der im Ersten Weltkrieg als höhenmedizinischer Berater der Royal Air Force tätig

Maximiliansau

1933 – 1937: Georg Dreyer 1937: Jakob Wahl (Bürgermeister für Pfortz, Maximiliansau, Wörth in Wörth) 1945 – 1946: Philipp Kraus („Vorstand Ortskomitee“)