• 1Filter aktivFilternPassen Sie die Suchergebnisse nach Ihren Bedürfnissen an.
    Links stehen Ihnen dafür diverse Filter zur Verfügung.
  • > 999 Treffer
  • sortieren nach
    Standard
  • Suchmaske einblenden

Rösener in Höchberg

Treffer im Web

Montana (Rose)

New Zealand Rose Trials - New Zealand Certificate of Merit 1976 Tri-State Rose Society Show - Floribunda Spray 2000 Literatur Charles & Brigid Quest-Ritson:

Acuff-Rose

Das Geschäft lief dennoch derartig gut, dass 1945 Freds Sohn Wesley Rose für die Buchhaltung angeheuert wurde. 1946 trat ein hochtalentierter Songwriter namens

Pax (Rose)

Peter Beales u. a.: Rosen Enzyklopädie, Könemann, Köln 1999, ISBN 3-8290-1954-8, S. 457 Penny Martin: Rosen, Könemann, ISBN 3-8331-2009-6, S. 650

Rosé-Quartett

Das Rosé-Quartett war ein 1882 von Arnold Rosé in Wien gegründetes Streichquartett, das 1945 in der Emigration in London sein letztes Konzert gab. Es gehörte

Rose-Theater

Nach dem Tod von Bernhard Rose im Jahre 1927 führten die drei Söhne Hans Rose (1893–1980), Paul Rose (1900–1973) und Willi Rose (1902–1978) das Theater weiter.

Rose-Theater

und Nationaltheater. Ab 1898 hieß die Bühne Carl-Weiß-Theater. 1906 wurde das Theater von Bernhard Rose übernommen und erhielt seinen endgültigen Namen.

Rose-Theater

Rose im Jahre 1927 führten die drei Söhne Hans Rose (1893–1980), Paul Rose (1900–1973) und Willi Rose (1902–1978) das Theater weiter. Ständig oder über längere

Rose-Theater

die drei Söhne Hans Rose (1893–1980), Paul Rose (1900–1973) und Willi Rose (1902–1978) das Theater weiter. Ständig oder über längere Zeiträume hin am

Rosé-Quartett

Violoncello: Eduard Rosé (1882–1883), Reinhold Hummer (1884–1900), Friedrich Buxbaum (1901–1920), Anton Walter (1921), Friedrich Buxbaum (1922–1945) Literatur

Rose-Theater

Werner Dopp: Das war Rose für Berlin - nach Aufzeichnungen Paul Roses. In: Der Tagesspiegel, 23. Oktober 1966. Michael Baumgarten, Ruth Freydank: Das

Montana (Rose)

Tri-State Rose Society Show - Floribunda Spray 2000 Literatur Charles & Brigid Quest-Ritson: Rosen: die große Enzyklopädie / The Royal Horticultural Society;

Pax (Rose)

Auf der Royal National Rose Society Show wurde die Rosenzüchtung 1918 mit einer Goldmedaille ausgezeichnet. Siehe auch Rosen Rosenklassen Rosen/Galerie Rosa

Pax (Rose)

Botanical Garden, im Rosarium Petrović, im San Jose Heritage Rose Garden, im Sissinghurst Castle Garden, im Trevor Griffiths Rose Garden, im Bergpark

Pax (Rose)

Heritage Rose Garden, im Sissinghurst Castle Garden, im Trevor Griffiths Rose Garden, im Bergpark Wilhelmshöhe sowie im Europa-Rosarium Sangerhausen gezeigt.

Rose-Atoll

Die zwei Inselchen bilden als bedeutender Vogel-Rastplatz und Brutplatz der Grünen Meeresschildkröte seit 1973 das Rose Atoll National Wildlife Refuge.

Roser-Nélaton-Linie

Die Roser-Nélaton-Linie ist nach dem deutschen Chirurgen Wilhelm Roser und dem französischen Chirurgen Auguste Nélaton benannt. Literatur }} }} Weblinks auf

Double Delight (Rose)

All American Rose Selection 1977 Duftpreis Genf (1976) und den Haag Weltrose 1985 Gamble Duft 1986 Weblinks Literatur Charles & Brigid Quest-Ritson: Rosen:

New Dawn (Rose)

New Dawn ist eine der beliebtesten Kletter-Rosen. Sie ist ein Sport der Sorte 'Dr. W. van Fleet' und wurde 1930 in der Somerset Rose Nursery entdeckt.

Rambling Rector (Rose)

Peter Beales u. a.: Rosen Enzyklopädie, Könemann, Köln 1999, ISBN 3-8290-1954-8, S. 496 Weblinks * Rosensorte

Liste der Biografien/Ros

Ros Murgadas, Arturo Pablo (* 1964), spanischer Geistlicher, Weihbischof in Valencia Ros, Arno (* 1942), deutscher Philosoph und Hochschullehrer Ros, Edmundo

Wife of Bath (Rose)

Die Englische Rose Wife of Bath, syn. ‚Glücksburg‘ und ‚AUSbath‘, ist eine öfterblühende, moderne Strauchrose mit einem kräftigen, süßen Duft nach Myrrhe, die

Will Scarlet (Rose)

Peaceful Habitation Rose Gardens: Rosensorte

New Dawn (Rose)

Peter Beales u. a.: Rosen Enzyklopädie, Könemann, Köln 1999, ISBN 3-8290-1954-8, S. 430 Penny Martin: Rosen, Könemann, ISBN 3-8331-2009-6, S. 617 Weblinks *

Reine Victoria (Rose)

Die Bourbon-Rose La Reine Victoria, auch The Shell Rose, wurde von Labruyère / Joseph Schwartz 1872 nach Königin Victoria des Vereinigten Königreiches von