Lässer Werner in München

Treffer aus Sozialen Netzen

Werner Läßer

80638 München
Mehr

Treffer im Web

Erich Müller-Gangloff

Der Umsturz sowie bei Die Kommenden unter der Herausgeberschaft von Werner Lass und Ernst Jünger. Nach der Promotion arbeitete er zunächst als Bibliothekar, ab

Gerhard Roßbach

Österreich, wo er sich von Hitler abwandte und 1925 gemeinsam mit Werner Lass die Schilljugend, eine Wehrjugendbewegung, gründete. 1926 rief er den Bund

Hans Gerd Techow

Landvolkbewegung wurden Techow und der Gründer der Freischar, Werner Laß, 1928 verhaftet und die Freischar in verschiedenen Städten an den Schulen verboten.

Arno Deutelmoser

und Geschichte in Göttingen. Dort wurde er Mitglied der von Werner Lass im gleichen Jahr gegründeten jugendbewegten und nationalrevolutionär ausgerichteten

Hans Ebeling (Publizist)

Ernst Jünger die überbündische Zeitschrift Die Kommenden heraus. 1931 begründete Ebeling mit Werner Laß die Zeitschrift Der Umsturz, die 1933 verboten wurde.

A. Paul Weber

Blätter der nationalistischen Jugend. Folge 9?, herausgegeben von Werner Laß. Als weiteres antisemitisches Werk an dem Weber als Illustrator beteiligt war, ist