• 0Filter aktivFilternPassen Sie die Suchergebnisse nach Ihren Bedürfnissen an.
    Links stehen Ihnen dafür diverse Filter zur Verfügung.
  • 10 Treffer
  • sortieren nach
    Standard
  • Suchmaske einblenden

Hammer Bob in Düsseldorf

Treffer aus Sozialen Netzen

Bob Hammer

Düsseldorf
Mehr

Treffer im Web

Hammer (Familienname)

Bob Hammer (* 1930), US-amerikanischer Jazzmusiker C Christina Hammer (* 1990), deutsche Boxerin Christoph Hammer (* 1966), deutscher Dirigent und

Meet the Beat(les) - HitHistory Website

Bob Hammer Beatle Jazz (I) ABC-PARAM. LP 497 Beatle Time (I) CONSTELLATION 118 Beatles Move (I) DIPLOMAT LP 2310 Little Cheryl Yeh Yeh We Love 'Em All CAMEO

Floyd Standifer

Repertory Jazz Orchestra auf. 2004 wirkte er bei einem Album von Bob Hammer mit. Die Stadt Seattle ehrte den Musiker jeweils 1996 und 2000 mit einem Floyd

The Black Saint and the Sinner Lady

Kompositionen stammen von Charles Mingus. Bei den Arrangements war Bob Hammer behilflich. Für das Abfassen der Liner Notes gewann Mingus seinen

Mingus Mingus Mingus Mingus Mingus

Alle Arrangements der Platte hat Bob Hammer geschaffen. Die Titel 2 und 3 wurden am 20. Januar 1963, die restlichen Titel Stücke am 20. September 1963

A Swinging Introduction to Jimmy Knepper

zusammen; statt Bill Evans spielte der relativ unbekannte Pianist Bob Hammer, der damals ebenfalls mit Mingus arbeitete. Das Quintett, dem erneut Teddy Kotick

Epitaph (Mingus)

ein enormer Zeitdruck entstand. Mingus beschäftigte Melba Liston, Bob Hammer und Gene Roland mit der Orchestrierung. Vor Beginn der Aufführung kopierten noch

Arrangeur

Bob Hammer Neal Hefti Peter Herbolzheimer Fletcher Henderson Bill Holman Gordon Jenkins Quincy Jones Thad Jones Bert Kaempfert Kurt Kaiser Stan Kenton Heinz

Indianapolis

Bob Hammer (* 1930), Jazzmusiker, Pianist und Arrangeur Thurston Harris (1931–1990), R&B-Sänger Woody Headspeth (1881–1941), Radrennfahrer John Hiatt (*