• 0Filter aktivFilternPassen Sie die Suchergebnisse nach Ihren Bedürfnissen an.
    Links stehen Ihnen dafür diverse Filter zur Verfügung.
  • 130 Treffer
  • Sortieren nach
    A-Z
  • Suchmaske einblenden

Ackerknecht in Düsseldorf

Treffer aus Sozialen Netzen

Christoph Ackerknecht

Düsseldorf
Mehr

Treffer im Web

Julius Ackerknecht

15 Kinder aus der zweiten Ehe des verwitweten Weißgerbermeisters (Gottlieb) August Ackerknecht (1807–1869) mit Johanne (Agathe), geb. Heldmaier (1826–1903).

Ein Kurzportrait | Wolfgang Ackerknecht

engagiere ich mich in der CVP/EVP-Fraktion als Grossrat des Kantons Thurgau. Mehr zu meinem Werdegang: Politischer Werdegang von Wolfgang Ackerknecht Homepage

Newsartikel - Bezirk Arbon

Interview mit Wolfgang Ackerknecht im Tagblatt vom 24.07.2019 Bild: Andrea Stalder «Warm­lau­fen für die Gross­rats­wah­len» EVP-Präsident Wolf­gang

Schulhaus Bitzius | Atelier M Architekten GmbH | Zürich

Felix Ackerknecht Projektblatt Stadtfront Situation Schnitt Nordwestfassade "Statt-Haus" Erlenstrasse Stadthaus Felsenrain Bruchstrasse 6/8 Ersatzneubau

Portrait - Bezirk Frauenfeld

Wolfgang Ackerknecht Grossrat, Kirchenpfleger EVP Frauenfeld EVP Thurgau EVP CH Interner Bereich © 2015 EVP Bezirk Frauenfeld, Rüti 10, 8500 Frauenfeld,

Single - Bezirk Münchwilen

Wolfgang Ackerknecht Herzliche Einladung zur Parteiversammlung der EVP Thurgau. An der kommenden kantonalen Parteiversammlung in Bürglen (Einladung wird per

Julius Ackerknecht

Der Sohn Erwin Ackerknecht (1880–1960) wurde Bibliotheks- und Volkshochschuldirektor in Stettin und später Direktor des Schiller-Nationalmuseums in Marbach,

Julius Ackerknecht

des Schiller-Nationalmuseums in Marbach, sein Sohn Eberhard Ackerknecht (1883–1968) wurde Professor für Veterinäranatomie, sein Enkel Erwin Heinz Ackerknecht

Julius Ackerknecht

Julius Ackerknecht (* 14. Dezember 1856 in Herrenberg; † 8. Juli 1932 in Stuttgart) war Professor u. a. für Französisch an der Friedrich-Eugens-Realschule

Eberhard Ackerknecht

Frau Sophie, geb. Henes (1857–1932), geboren. Sein Bruder Erwin Ackerknecht (1880–1960) war Literaturprofessor und Direktor des Schiller-Nationalmuseums

Eberhard Ackerknecht

Ackerknecht wurde als Sohn des Gymnasiallehrers Julius Ackerknecht (1856–1932) und seiner Frau Sophie, geb. Henes (1857–1932), geboren. Sein Bruder Erwin

Erwin Ackerknecht

ist der Sohn des Gymnasialprofessors u.a. für Französisch Julius Ackerknecht (1856–1932) und seiner Frau Sophie geb. Henes (1857–1932). Letztere war eine