• 1Filter aktivFilternPassen Sie die Suchergebnisse nach Ihren Bedürfnissen an.
    Links stehen Ihnen dafür diverse Filter zur Verfügung.
  • 373 Treffer
  • Suchmaske einblenden

Olbricht in Augsburg

Treffer im Web

Friedrich Olbricht

Friedrich Olbricht (* 4. Oktober 1888 in Leisnig, Sachsen; † 21. Juli 1944 in Berlin) war ein deutscher Offizier, zuletzt General der Infanterie, und am

Friedrich Olbricht

ich heute daran erinnern, dass es eine mutige Einzelne war – Eva Olbricht, die Witwe des hier erschossenen Generals – die 1952 den Grundstein für das Ehrenmal

Friedrich Olbricht

Der Kunstmäzen Thomas Olbricht ist sein Großneffe. Ehrungen In unmittelbarer Nähe der Gedenkstätte Plötzensee in Berlin-Charlottenburg-Nord wurde 1971 der

Friedrich Gustav Jaeger

des Widerstands innerhalb der Wehrmacht wie Hans Oster, Friedrich Olbricht und Ludwig Beck. 1940 nahm er dann am „Frankreichfeldzug“ und 1941 am

Werner von Haeften

zu verschleiern versuchte, wurde von Haeften gemeinsam mit Friedrich Olbricht, Ludwig Beck, Albrecht Ritter Mertz von Quirnheim und Stauffenberg verhaftet und

Weibliche Brust

Ingrid Olbricht: Die Brust. Organ und Symbol weiblicher Identität. Rowohlt, Reinbek bei Hamburg 1989, ISBN 3-499-18525-3 (früher unter dem Titel „Verborgene

Hasso von Boehmer

dass Hitler das Attentat überlebt hatte. General Friedrich Olbricht und General Erich Hoepner beschlossen daraufhin, Walküre nicht auszulösen. Dennoch ließ

Karl Sack (Jurist)

wurde er dem Amtschef des Allgemeinen Heeresamtes Friedrich Olbricht unterstellt. Am 1. August 1944 wurde er zum Generalstabsrichter befördert.

Sinologisches Seminar

1955 verstarb Professor Schmitt. Sein Nachfolger wurde 1956 Peter Olbricht (geb. 1909–2001). 1963 schließlich wurde an der Universität Bonn ein selbständiges

Malibu Comics

Marvel und DC unzufrieden. Rob Liefeld war der erste, der bei Dave Olbricht von Malibu anfragte, ob der Verlag eine Comicserie von Liefeld veröffentlichen

Unternehmen Walküre

noch nicht ausgelöst war, rief vom Flughafen aus General Friedrich Olbricht an, beteuerte, Hitler sei tot, und drängte Olbricht, noch vor seiner Weiterfahrt

Friedrich Fromm

Auf letzterem Posten wurde er im Februar 1940 durch Friedrich Olbricht abgelöst. Am 13. Juli 1940 wurde ihm das Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes verliehen, und

Hans Oster

IV (Dresden) bzw. der 4. Division, wo er unter anderem mit Friedrich Olbricht und Erwin von Witzleben zusammenarbeitete. Von 1924 bis 1929 diente er als

Albrecht Mertz von Quirnheim

eingeweiht. Zusammen mit seinem Vorgesetzten, General Friedrich Olbricht, und Claus Schenk Graf von Stauffenberg arbeitete er für die Übernahme der Macht nach

Deutscher Industrie- und Handelskammertag

sind Ralf Kersting, Peter Esser, Fritz Horst Melsheimer und Klaus Olbricht. Seit November 2001 ist Martin Wansleben Hauptgeschäftsführer. Er folgte auf Franz

Bendlerblock

des Heeres unter General Friedrich Fromm, ab 1940 General Friedrich Olbricht und der Oberbefehlshaber des Heeres – nach der Entlassung von Blomberg und Fritsch

Hermann Menge

Paul Olbricht: Der Bibelübersetzer Hermann Menge. Sein Leben und sein Schaffen. Furche, Berlin 1939. Fritz Schmidt-König: Hermann Menge. Vom

Walter Cramer

Canaris, Alexander von Falkenhausen, Erich Hoepner und Friedrich Olbricht. Außerdem übernahm er Mittlerdienste zwischen Carl Friedrich Goerdeler in Leipzig und

Scherenschnitt

Alexander Olbricht Ernest Potuczek-Lindenthal (* 27. Januar 1917; † 12 September 2008), Veröffentlichungen in Zeitschriften, Kalendern und Büchern Zipora

Mongolisches Reich

Peter Olbricht: Das Postwesen in China unter der Mongolenherrschaft im 13. und 14. Jahrhundert. Wiesbaden 1954. Hansgerd Göckenjan: Mongolen. In: Lexikon des

Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes

Friedrich Olbricht Erich Hoepner Gustav Heisterman von Ziehlberg Sonstige aberkannte Verleihungen Hans Graf von Sponeck Walther von Seydlitz-Kurzbach (mit

Liste deutschsprachiger Schriftsteller/O

Rudolf Olbricht (1887–1967) Balder Olden, eigentlich Oppenheim (1882–1949) Ferdinand August Oldenburg (1799–1868) Adam Olearius (1603–1671) Johannes Olearius

Henning von Tresckow

unbedingten Willen heraus einen Plan weiter, der mit General Friedrich Olbricht, Chef des Allgemeinen Heeresamtes, umgesetzt werden sollte.) moralisch über die

Leisnig

Friedrich Olbricht (1888–1944), eine der führenden Persönlichkeiten im Zusammenhang mit dem Attentat gegen Adolf Hitler Max-Hermann Hörder (1925–1996),