• 1Filter aktivFilternPassen Sie die Suchergebnisse nach Ihren Bedürfnissen an.
    Links stehen Ihnen dafür diverse Filter zur Verfügung.
  • 465 Treffer
  • Suchmaske einblenden

Gindler in Köln

Treffer im Web

Gindl

Caleb Gindl (* 1988), US-amerikanischer Baseballspieler Franz Anton Gindl (1786–1841), Bischof von Brünn und Gurk Georg Gindl (1916–1990), österreichischer

Gindler

Anton Gindler (1897–1967), österreichischer Politiker Elsa Gindler (1885–1961), Pionierin der Gymnastischen Bewegung im 20. Jahrhundert, Deutsche mit

Gindler

Elsa Gindler (1885–1961), Pionierin der Gymnastischen Bewegung im 20. Jahrhundert, Deutsche mit jüdischer Auszeichnung Erich Gindler (1903–1995), deutscher

Gindl

Georg Gindl (1916–1990), österreichischer Politiker (ÖVP)

Gindler

Erich Gindler (1903–1995), deutscher Maler

Gindl

Franz Anton Gindl (1786–1841), Bischof von Brünn und Gurk Georg Gindl (1916–1990), österreichischer Politiker (ÖVP)

Georg Gindl

Georg Gindl (* 13. Juni 1916 in Pillichsdorf; † 29. Oktober 1990 in Bad Hall) war ein österreichischer Politiker (ÖVP), Landwirt und Weinbauer. Er war von 1969

Anton Gindler

Anton Gindler (* 5. Mai 1897 in Perndorf, Niederösterreich; † 14. Februar 1967 ebenda) war ein österreichischer Landwirt und Politiker (ÖVP). Leben Gindler

Elsa Gindler

Elsa Gindler (* 19. Juni 1885 in Berlin; † 8. Januar 1961 in Berlin) war eine deutsche Gymnastiklehrerin, und Begründerin einer Form der Gymnastik und

Elsa Gindler

die Esalen-Massage. Lily Ehrenfried verbreitete die Lehren Elsa Gindlers in ihrer heilgymnastischen Praxis in Paris weiter als „Gymnastique holistique“.

Franz Anton Gindl

Franz Anton Gindl (tschechisch: František Antonín Gindl; * 15. September 1786 in Ratten; † 24. Oktober 1841 in Gurk) war Bischof von Brünn und Bischof von

Hohenruppersdorf

Bürgermeister der Marktgemeinde ist Hermann Gindl (ÖVP). Amtsleiter ist Manfred Möstl. Im Gemeinderat gibt es nach der Gemeinderatswahl vom 25. Jänner 2015

Funktionsgymnastik

Gymnastik", Kallmeyer als Pionierin der "Harmonischen Gymnastik". Elsa Gindler bemühte sich darum, beide Methoden zu vereinen. Sie gilt als wichtige

Esalen-Massage

Charlotte Selver, eine Schülerin der deutschen Gymnastiklehrerin Elsa Gindler, beeinflusste die Esalen-Massage maßgeblich, wie sie von dem „Masseur aus Los

Wachauring

Betreiber, nach dem „RAR Team Leru“, zeichneten der Purkersdorfer Paul Gindl (1983–1991) sowie der in Ruprechtshofen lebende Bayer Falko Jansen (1992–2002)

Lily Ehrenfried

In Berlin war Ehrenfried Schülerin der Gymnastiklehrerin Elsa Gindler gewesen. In Paris, wo sie sich nach dem Zweiten Weltkrieg niederließ, war sie

Elaine Summers

Speads und Charlotte Selver in der verlängerten Tradition von Elsa Gindler. Der Name ihres Ansatzes lautet Kinetic Awareness, auch genannt The Ball Work.

Konzentrative Bewegungstherapie

Die KBT wurde aus der individuellen Bewegungsarbeit Elsa Gindlers (1885–1961) heraus entwickelt. Die Abwendung von gymnastischen Übungen hin zur

Christian Werner (Bischof)

ist unser Friede). 1992 wurde er von Alfred Kostelecky als Nachfolger von Karl Gindl zum Militärgeneralvikar bestellt, dem 1994 Rudolf Schütz nachfolgte.

Körpertherapie

Gindler-Arbeit nach Elsa Gindler Integrative Bewegungs- und Leibtherapie (Integrative Bewegungstherapie) Jin Shin Jyutsu, eine esoterische Form der

Elfriede Hengstenberg

Carl Ludwig Schleich lernte Hengstenberg 1917 die Arbeitsweise von Elsa Gindler kennen, bei der sie Privatunterricht nahm. Seit dieser Zeit gehörte

Laura Perls

von Kindheit an hatte Laura Perls Tanz- und Bewegungsunterricht. Seit 1931 praktizierte und lernte sie sensitive Körper- und Bewegungsarbeit bei Elsa Gindler.

Heinrich Jacoby

1924, während seiner Arbeit als Privatgelehrter in Berlin, traf er Elsa Gindler. Diese Begegnung war der Beginn einer intensiven Zusammenarbeit, die auch durch

Zentralbad (Wien)

in Betrieb. Dann übernahmen Johann Merkader, Peter Jansky und Gottfried Gindl als Pächter das Bad und renovierten es, teils auch aus Mitteln der Stadt Wien,