• 0Filter aktivFilternPassen Sie die Suchergebnisse nach Ihren Bedürfnissen an.
    Links stehen Ihnen dafür diverse Filter zur Verfügung.
  • 16 Treffer
  • sortieren nach
    Standard
  • Suchmaske einblenden

Zöllner Konrad

Treffer aus Sozialen Netzen

Konrad sitte zöllner

Kollnburg
Mehr

Treffer im Web

Rothenstein (Begriffsklärung)

Konrad Zöllner von Rotenstein († 1390), 23. Hochmeister des Deutschen Ordens von 1382 bis 1390 Roter Stein Rothensteiner Rothstein Rottenstein

Konrad Zöllner

Am 11. Oktober 1383 stellte in Marienburg der Hochmeister Konrad Zöllner von Rotenstein (1382-90) die Verschreibung über das Gut Hansdorf aus. Es werden dem

Unser Gütesiegel

Konrad Zollner: „Uns Kartoffelbauern ist es wichtig, dass unsere Kunden das ganze Jahr über heimische Kartoffeln in bester Qualität kaufen können – dafür

Vereine und Verbände - Verwaltungsgemeinschaft Oberding (mit seinen Gemeinden Oberding und Eitting)

Konrad Zollner Hofmarkstraße 12 85462 Eitting Weitere Informationen: Burschenverein Reisen e. V. Christoph Floßmann Nussbaumstr. 6 a 85462 Reisen Weitere

Kulm/Chełmno nad Wisłą — OME-Lexikon — Uni Oldenburg

der Ordensherrschaft unternommen. Auf Bitten des Hochmeisters Konrad Zöllner von Rotenstein (um 1325−1390) verlieh Papst Urban VI. (um 1318−1389) der Stadt

Die Kommentartexte der Fernsehbeiträge in KW 18 im Mai 2015

Tag hat, zitierte Marianne Zollner Altbundeskanzler Konrad Adenauer. So ein Tag war an diesem Tag. Auf Grund der Satzung vom Juni 2006 hat der Stadtrat in

Konrad Zöllner

1386 bestätigte der Hochmeister Konrad Zöllner von Rotenstein (1382 – 1390) die Rechte und Pflichten des Gutes Wogenap, wie sie aus der Urkunde von 1332

Unser Gütesiegel

kaufen können - dafür steht die Bayerische Kartoffel“, so Konrad Zollner, Vorsitzender der Erzeugergemeinschaft für Qualitätskartoffeln in Bayern e.V.

Kontakt - Extras

Konrad Zollner, Vorsitzender der Erzeugergemeinschaft für Qualitätskartoffeln in Bayern e.V. Vertreter der bayerischen Kartoffelvermarkter: Matthias Stelzer,

Tolkemit (1)

Aus der Zeit des Hochmeisters Konrad Zöllner von Rotenstein (1382-1390), des Nachfolgers Winrichs von Kniprode, haben wir zwei für die Geschichte Tolkemits

Martin von Lynow

Orden ein und war von 1383 bis 1390 Kaplan des Hochmeisters Konrad Zöllner von Rotenstein. Seit 1386 auch Domherr in Kulm, war er im Juni 1390 mit dem Komtur

1391

Konrad von Wallenrode erst mehr als ein halbes Jahr nach dem Tod seines Vorgängers Konrad Zöllner von Rotenstein zum Hochmeister des Deutschen Ordens gewählt.