• 0Filter aktivFilternPassen Sie die Suchergebnisse nach Ihren Bedürfnissen an.
    Links stehen Ihnen dafür diverse Filter zur Verfügung.
  • 13 Treffer
  • Sortieren nach
    Standard
  • Suchmaske einblenden

Sprecher Franziska

Treffer im Web

IMP - Franziska Sprecher, Prof.Dr.

Franziska Sprecher, Prof.Dr. Referentin für Recht im Gesundheitswesen Funktion: Assistenzprofessorin für Staats- und Verwaltungsrecht mit besonderer

Patientendaten weltweit nutzen – horizonte

Basis beruhen», kritisiert die Berner Rechtsprofessorin Franziska Sprecher, welche die Patientenschutzorganisation SPO vertritt. Die Datensicherheit etwa sei

Genome Editing - Ta-Swiss

Prof. Franziska Sprecher, Institut für Öffentliches Recht, Universität Bern Prof. Bruno Studer, Institut für Agrarwissenschaften, ETH Zürich,

ADVOTECH ADVOKATEN — Gerry Bosshard, lic. iur. Advokat

Poledna / Virgilia Rumetsch (Hrsg.), Gesundheitsrecht, SBVR, 2. Aufl. (gemeinsam mit Virgilia Rumetsch und Franziska Sprecher [in Arbeit, erscheint 2018])

Organentnahme-Initiative: die Schwächsten als Gratisressource für die Medizinindustrie | NZZ

Christoph A. Zenger und Franziska Sprecher 17.9.2019 Für die Organentnahme gilt heute die sogenannte erweiterte Einwilligungs- oder Zustimmungslösung. Diese

Quantified Self - Ta-Swiss

Franziska Sprecher, Öffentliches Recht, Medizin- und Gesundheitsrecht; Universität Bern Barbara Züst, Stiftung SPO Patientenschutz Hans-Jörg Zweifel,

IMP - Referierende

Franziska Sprecher, Prof.Dr. Franziska Sprecher, Prof.Dr. Referentin für Recht im Gesundheitswesen Referentin für Recht im Gesundheitswesen SKU Executive

Datenschutz: Biobanken sind im geltenden Recht nur unvollständig erfasst - NZZ Meinung

Franziska Spreche r ist Rechtsanwältin und Assistenzprofessorin für öffentliches Recht an der Universität Bern.

Datenschutz: Biobanken sind im geltenden Recht nur unvollständig erfasst - NZZ Meinung

Franziska Sprecher 12.5.2017, 16:17 Uhr Will man Biobanken und die Forschung mit Daten und Proben fördern, muss man zuerst das Vertrauen der Öffentlichkeit

Verwendung von Patientendaten: Avance an den gläsernen Patienten | NZZ

ist heute nicht mehr möglich», sagt Assistenzprofessorin Franziska Sprecher. Sie ist an der Universität Bern auf Medizin- und Gesundheitsrecht spezialisiert