• 0Filter aktivFilternPassen Sie die Suchergebnisse nach Ihren Bedürfnissen an.
    Links stehen Ihnen dafür diverse Filter zur Verfügung.
  • 34 Treffer
  • sortieren nach
    Standard
  • Suchmaske einblenden

Schuricht Christian

Treffer aus Sozialen Netzen

Christian Schuricht

Albstadt
Mehr

Christian Schuricht

Wolfersdorf
Mehr

Christian Schuricht

Christian Schuricht

Mehr

Christian Schuricht

Mehr

Christian Schuricht

Mehr

Christian Schuricht

Mehr

Treffer im Web

Schuricht

Christian Friedrich Schuricht (1753–1832), deutscher Architekt des Klassizismus, Oberlandbaumeister, Gartengestalter, Kupferstecher und Zeichner Carl

1753 - Stadtwiki Dresden

5. März: Christian Friedrich Schuricht, Architekt (Klassizismus), Oberlandbaumeister, Gartengestalter, Kupferstecher und Zeichner 12. März in

Schloss Pillnitz | Vilmoskörtes Blog

abgebrannten alten Renaissance-Schlosses erbaute Christian Friedrich Schuricht in den Jahren 1822/23 das Neue Palais, das sich – obgleich hundert Jahre später

Pillnitz

Weinbergen entstandenen Gebäuden gehören das von Christian Friedrich Schuricht entworfene alte Presshaus von 1827 (Bergweg 1) und die nach Abriss der

Schlosspark Dresden-Pillnitz - Stadtführungen Dresden

Neues Palais mit Fliederhof, 1818 – 1826 von Christian Friedrich Schuricht anstelle des 1818 abgebrannten ursprünglichen Renaissanceschlosses errichtet, mit

Sachsens Reiseführer, Rundreise Sachsens

dessen Linie das Anwesen bis 1794 besaß. Christian Friedrich Schuricht gestaltete das Schloss um 1800 im klassizistischen Stil um und legte den bestehenden

Christian Friedrich Schuricht

Christian Friedrich Schuricht (* 5. März 1753 in Dresden; † 2. August 1832 ebenda) war ein deutscher Architekt des Klassizismus, Baubeamter, Gartenarchitekt,

Christian Leberecht Vogel

von 1811 bis 1814 ein Gartenhaus nach Plänen von Christian Friedrich Schuricht für Vogel errichtet, das sogenannte Vogelsche Gartenhaus. Vogel starb 1816 in

Schloss Ebersdorf

und 1792 einen klassizistischen Umbau, der von Christian Friedrich Schuricht ausgeführt wurde. Er gab dem Flügel eine repräsentative, durch Säulen gegliederte

Zitzschen

Die Pläne stammten von dem Dresdner Architekten Christian Friedrich Schuricht. Die Bauhandwerker kamen aus der näheren Umgebung. Altar und Säulen führte ein

Vogelsches Gartenhaus

Gartenhäuschen von 1811 bis 1814 nach Plänen von Christian Friedrich Schuricht. Es diente als Wohnhaus für den Kunsthistoriker Christian Leberecht Vogel, den

Schloss Kačina

Den Entwurf lieferte der Dresdner Architekt Christian Friedrich Schuricht. Die Bauausführung wurde dem österreichischen Architekten Georg Fischer, ab 1806