• 0Filter aktivFilternPassen Sie die Suchergebnisse nach Ihren Bedürfnissen an.
    Links stehen Ihnen dafür diverse Filter zur Verfügung.
  • 23 Treffer
  • Sortieren nach
    Standard
  • Suchmaske einblenden

Lerch Anna

Treffer aus Sozialen Netzen

anna lena Lerch

Social Media Profilbild anna lena Lerch Landau in der Pfalz
Landau in der Pfalz
Mehr

Anna Lerch

Social Media Profilbild Anna Lerch
Mehr

Anna Lerch

Social Media Profilbild Anna Lerch
Mehr

Anna-Katharina Lerch

Mehr

Anna- Katharina Lerch

Mehr

Anna - Maria Lerch

Mehr

Anna - Maria Lerch

Mehr

Anna - Maria Lerch

Mehr

Anna Lerch

Mehr

Anna Lerch

Mehr

Anna Lerch

Mehr

Anna Lerch

Mehr

Treffer im Web

Lerch von Dirmstein

Äbtissin Anna Lerch von Dirmstein Anna Lerch von Dirmstein (1580–1660), die Schwester des vierten Caspar Lerch, war die letzte Äbtissin des Klosters

Anna Lerch

Frisierstube ANNI Inh. Anna Lerch Kirchgasse 22 8773 Kammern im Liesingtal +43 3844 85 64-0 Wenn Sie per Formular auf der Website oder per E-Mail Kontakt mit

Urlaub in den Dolomiten - Südtirol: Zimmer mit Frühstück und Ferienwohnungen

Anna Lercher "Appartements Lercher" M. Schranzhofer 8, 39038 Innichen Tel.: 328 2133937 Homepage: www.lercher.it E-Mail: [email protected] Ferienwohnungen und

Marktplatz der guten Geschäfte - Ückendorf Kreativ.Quartier

Anna Lerch Stadtteilbüro Bochumer Straße Bochumer Straße 109, 45886 Gelsenkirchen Tel. 0209 – 319 08 11, [email protected] FÜR UNTERNEHMEN Susanne

Caspar IV. Lerch

Caspar Lerchs jüngere Schwester Anna Lerch von Dirmstein (1580–1660) war die letzte Äbtissin des Klosters Rupertsberg bei Bingen und Nachfolgerin der hl.

Eibinger Reliquienschatz

sich früher im Kloster Rupertsberg und wurden im Dreißigjährigen Krieg durch die dortige Äbtissin Anna Lerch von Dirmstein vor der Vernichtung gerettet.

Rupert von Bingen

des Dreißigjährigen Krieges wurden sie von der dortigen Äbtissin Anna Lerch von Dirmstein vor der Vernichtung nach Köln bzw. nach Eibingen gerettet. 1814 kamen

Bingerbrück

Schweden in Schutt und Asche gelegt. Der Konvent unter der Oberin Anna Lerch von Dirmstein zerstreute sich, einige Nonnen gingen nach Köln, andere nach Mainz,

Abtei St. Hildegard (Rüdesheim am Rhein)

Anna Lerch von Dirmstein, Äbtissin von 1611 bis 1642, † 1660 Magdalena Ursula von Sickingen, Äbtissin von 1642 bis 1666 Cunigunde Schütz von Holtzhausen,

Professionelle Kosmetik im Bezirk Leoben

Unsere Saloninhaberin Anna Lerch ist gelernte Visagistin und versteht es, ihre Kunden mit dem richtigen Make-up perfekt in Szene zu setzen. Ob ein komplettes

Friseusen in der Frisierstube Anni im Bezirk Leoben

Anna Lerch Ein eigenes Geschäft zu leiten, Menschen etwas Schönes zu tun und im Team zu sein, das sind die Wünsche, die ich mir erfülle. Die Frisierstube