Hollmann Erich

Treffer im Web

Rudolf Kühnhold

von 13,5 cm mit 0,3 Watt Ausgangsleistung mit einer von Hans Erich Hollmann entwickelten Barkhausen-Kurz-Röhre (heute als Wanderfeldröhre bekannt) auf eine in

Erich Hollmann

Erich Hollmann Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Eine E-Mail senden. Alle mit * markierten

2013 - 5.310 „Treuepunkte“ auf dem IG BAU-Konto in Münster-Rheine

Mitgliedschaft - v.l. Detlev Hopp( stellv. Bezirksvorsitzender), Erich Hollmann (Jubilar), Robert Feiger ( IG BAU-Vorsitzender), Ruolf

Radar Basics

1935Hans Erich Hollmann entwickelte das Schlitzmagnetron weiter und formulierte am 27. November 1935 ein Patent für ein Magnetron mit mehreren Resonatoren.

Fulda Weser 2006

Superschöne Fotos einer schönen Tour von Matthias Kloock sowie Ulrike und Erich Hollmann

Vorstand

Erich Hollmann Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Heinz Aufenanger Dirk Ramlow Matthias

Magnetron

Am 27. November 1935 meldete Hans Erich Hollmann sein Patent für das Mehrkammer-Magnetron an, das am 12. Juli 1938 erteilt wurde. Im Frühjahr 1939

Christian Hülsmeyer

und 1930er Jahre durch andere Personen wie Rudolf Kühnhold, Hans Erich Hollmann oder Robert Watson-Watt in großem Maße verwendbar gemacht werden. Insbesondere