Granig Jasmin

Treffer im Web

100 Jahre Republik: Spittal glich 1918 einem Heerlager - Spittal - meinbezirk.at

Österreich zur Republik erklärt wurde. Die WOCHE hat sich ins Stadtarchiv zu Jasmin Granig begeben, um mehr über das schicksalshafte Jahr 1918 herauszufinden.

Rückblick: Als das Hochwasser in Spittal kam - Spittal - meinbezirk.at

Im 19. Jahrhundert sind aus den Jahren 1810, 1851 und 1882 große Überschwemmungen in weiten Teilen Kärntens dokumentiert", so Jasmin Granig vom Stadtarchiv.

Damals & heute: Die Villacher Straße in Spittal - Spittal - meinbezirk.at

Gebiet. Jahre später ist sie zu einem attraktiven Standort für große und kleine Firmen und Betriebe geworden", so Jasmin Granig vom Spittaler Stadtarchiv.

Ein Flyer für Schloss Porcia - Spittal - meinbezirk.at

Gerhard Pirih und zahlreiche Gäste hörten an dem Abend von Jasmin Granig, Leiterin Stadtarchiv eine Hommage an das Palazzo. Von den Anfängen der Graftschaft

Das Gedächtnis einer Stadt - Spittal - meinbezirk.at

Gebäude an. Die Informationen dazu bekommt die WOCHE aus dem Spittaler Stadtarchiv, dem Gedächtnis unserer Bezirksstadt, unter der Leitung von Jasmin Granig.

Ideen für die Innenstadt? - Spittal - meinbezirk.at

Streifzug durch die Spittaler Geschichte, präsentiert von Jasmin Granig (Stadtarchiv), ging es zur gemeinsamen Ideenfindung und Diskussion, moderiert vom

MuKi 2018. „Altes Handwerk hat goldenen Boden“ - Spittal - meinbezirk.at

Volkskultur Spittal. Betreut wurden sie dabei vom MuKi-Team mit Jasmin Granig, Astrid Granig, Margit Presser und den Museumspraktikanten Ferdinand Raunegger

Endurorace am Goldeck voller Erfolg - Spittal - meinbezirk.at

der seinen Sohn Maximilian anfeuerte, auch Marco und Daniel Sima, Jasmin Granig (Stadtarchiv), Martin Sachs-Ortner (Optik Nagl), Andreas Hackl und Stefan

Damals & heute: Die Spittaler Kinogeschichte - Spittal - meinbezirk.at

mit dem Spittaler Stadtarchiv unter Leiterin Jasmin Granig Gebäude, Plätze und Straßen im Wandel der Zeit an. Diesmal geht es um etwas nicht so "fassbares":