• 0Filter aktivFilternPassen Sie die Suchergebnisse nach Ihren Bedürfnissen an.
    Links stehen Ihnen dafür diverse Filter zur Verfügung.
  • 23 Treffer
  • sortieren nach
    Standard
  • Suchmaske einblenden

Charles Glass

Treffer im Web

Glass

Charles Edward Glass (1934–1998), nordamerikanischer Botaniker Charlie Glass (* 1967), deutscher Pianist, Sänger, Komponist und Musikproduzent Christopher K.

Die Gattung Beaucarnea - Exotengarten im Odenwald

Sergio Zamudio als Calibanus glassianus. Benannt wurde sie nach Charles Glass, der sie wenige Jahre zuvor in Guanajuato entdeckt hatte. Typstandort: Xichú,

Charles Bedaux

Charles Glass: Americans in Paris. Life and Death Under Nazi Occupation. London: Harper Collins, 2009. - ISBN 978-0-00-722853-9 Charles Higham: Trading with

Amerikanisches Krankenhaus Paris

Charles Glass: Americans in Paris: Life and Death under Nazi Occupation 1940-44, HarperCollins, New York 2009, ISBN 978-000722-8539. Dorothée Lagard:

Günter Schlierkamp

Seit 2011 ist sein neuer Sponsor die deutsche Firma Multipower. Er arbeitet mit dem Trainer Charles Glass und dem Ernährungsberater Chad Nicholls zusammen

Acharagma

Neolloydia, Thelocactus und Coryphantha eingeordnet. Charles Edward Glass beschrieb Ende 1997 dann die eigenständige Gattung Acharagma. Auf Grund neuerer

Thelocactus macdowellii

macdowellii erfolgte 1894 durch Rebut ex Quehl. Charles Edward Glass stellten sie 1969 in die Gattung Thelocactus. Synonyme sind Echinocactus macdowellii

Echinomastus warnockii

als Neolloydia warnockii erfolgte 1969 durch Lyman David Benson. Charles Edward Glass und Robert A. Foster stellten sie 1975 in die Gattung Echinomastus.

Acharagma aguirreanum

erfolgte 1972 als Gymnocactus aguirreanus durch Charles Edward Glass und Robert Alan Foster. 1997 kombinierte Charles Edward Glass die Art zur neuen Gattung

Geohintonia mexicana

entdeckt und 1992 wurden die Gattung und die Art von Charles Edward Glass und Walter Alfred Fitz Maurice erstbeschrieben. Ein Synonym entstand durch eine nicht

Mammillaria marcosii

marcosii ist im mexikanischen Bundesstaat Guanajuato verbreitet. Die Erstbeschreibung erfolgte 1997 durch das Ehepaar Fitz Maurice und Charles Edward Glass.

Aztekium hintonii

Die Erstbeschreibung erfolgte 1992 durch Charles Edward Glass und Walter Alfred Fitz Maurice. Aztekium hintonii wird in der Roten Liste gefährdeter Arten der