• 0Filter aktivFilternPassen Sie die Suchergebnisse nach Ihren Bedürfnissen an.
    Links stehen Ihnen dafür diverse Filter zur Verfügung.
  • 24 Treffer
  • sortieren nach
    A-Z
  • Suchmaske einblenden

Bork Christoph

Treffer aus Sozialen Netzen

Christoph Bork

Mehr

Christoph Bork

Mehr

Christoph Bork

Mehr

Christoph Bork

Mehr

Christoph Bork

Erlangen
Mehr

Christoph Bork

Herne

Christoph Bork

Leipzig
Mehr

Christoph Bork

Tübingen
Mehr

Treffer im Web

Christoph Börker

Christoph Börker (* 5. September 1936 in Magdeburg) ist ein deutscher Klassischer Archäologe. __NOTOC__ Nach dem Studium der Klassischen Archäologie, der

Impressum - SCC - Smart Compliance Consulting

Dr. Tobias Weimer, Christoph Bork Elektronische Kontaktaufnahme: Büro Bochum: Tel.: +49 (234) 60 49 11 - 92 Fax: +49 (234) 60 49 11 - 94 Email:

networker NRW: Ruhr-Mitte

Zum Beispiel erklärten die Gruppenleiter Jürgen Schauer und Christoph Bork, dass man auf dem Opelgelände mehr Kohle gefunden habe, als durch die RAG 2018

ESV Lok Adorf - Volleyball|Kommentare

diesmal wiederrum mit einem neuen Partner, dem Bayreuther Christoph Bork bei den Herren durchsetzten. Im Finale siegten sie gegen Eric Schanwell und Tim Neuber

Andron

* Christoph Börker: Festbankett und griechische Architektur. Universitätsverlag Konstanz, Konstanz 1983, ISBN 3-87940-214-0 Weblinks (englisch) Griechische

Hartmut Matthäus

bis er 2001 an der Universität Erlangen als Nachfolger von Christoph Börker C 3-Professor für Klassische Archäologie wurde. Von 2003 bis 2005 leitete er das

Johannes Burow

Die hellenistischen Amphorenstempel aus Pergamon (mit Christoph Börker). de Gruyter, Berlin 1998, ISBN 3-11-015621-0. Literatur Helmut Kyrieleis: Zum Tode

Georg Knaack

Christoph Börker: Beiträge zur Geschichte des Deutschen Archäologischen Instituts 1879 bis 1929. Band 2, Mainz 1979, S. 136f. William M. Calder III, Robert

Friedrich Wilhelm Goethert

Christoph Börker: Friedrich Wilhelm Goethert 1907–1978. In: Archäologenbildnisse. Porträts und Kurzbiographien von Klassischen Archäologen deutscher Sprache.

Bukranion

Christoph Börker: Bukranion und Bukephalion. In: Archäologischer Anzeiger. 1975, S. 244–250. Sabine Deschler-Erb, Elisabeth Marti-Grädel, Jörg Schibler:

Klaus Parlasca

Christoph Börker, Michael Donderer (Hrsg.): Das antike Rom und der Osten. Festschrift für Klaus Parlasca zum 65. Geburtstag, Erlangen 1990, ISBN 3-922135-69-2

Erich Ziebarth

Lothar Wickert, Christoph Börker: Beiträge zur Geschichte des Deutschen Archäologischen Instituts 1879 bis 1929. Mainz 1979, S. 202. Einzelnachweise Weblinks