• 1Filter aktivFilternPassen Sie die Suchergebnisse nach Ihren Bedürfnissen an.
    Links stehen Ihnen dafür diverse Filter zur Verfügung.
  • 33 Treffer
  • sortieren nach
    Standard
  • Suchmaske einblenden

Altherr Sandra

Treffer im Web

Terra Human - Schwarzdelfine als Köder für die Haifischerei

Tötungen gehen in großem Stil weiter", berichtet Biologin Dr. Sandra Altherr. Die Artenschützer fordern die Regierung Perus auf, endlich ihre Gesetze zum

Wittenbach Online: Vereine

Für nähere Auskunft steht Ihnen Sandra Altherr gerne zu Verfügung. Sie sind nicht angemeldet (anmelden) zur Übersicht Gemeindeverwaltung Wittenbach

Pedition für die Freiheit von Flipper

meist katastrophal, viele Tiere sterben frühzeitig", sagt Dr. Sandra Altherr von Pro Wildlife. "Wer Delfine liebt, sollte sich gegen ihre grausame Haltung in

214

von deutschen Aquarienbesitzern regelrecht verbraucht." So Dr. Sandra Altherr von Pro Wildlife. (Zitate nach: Giftattacke im Korallenriff. Des Deutschen

Gehören Eisbären in den Tierpark?

Sandra Altherr vom Tier- und Artenschutzverein Pro Wildlife rät von Zoo-Besuchen nicht generell ab. Schließlich kümmere man sich „dort um stark bedrohte Haus-

„Nein Schatz, diesen Pulli ziehst du nicht an!“ › Elternplanet - Erziehung mit Fantasie und Humor

Sandra Altherr Weil mir meine „Grosse“ die Kleider klaut…mit der Ausrede, dass sie mir bald nicht mehr passen, da ich jetzt sowieso daraus schrumpfen würde ;)

Save the Ocean Delfine & Orcas in Gefangenschaft leben meist in viel zu engen Becken, wo sie ihr natürliches Sozialverhalten kaum ausleben können. - Japan Taiji

Japans traditionellem Fischfang gerechtfertigt. Dem widersprach Sandra Altherr von der Tierschutzorganisation "Pro Wildlife". "Die Delfin-Treibjagden in Taiji

Kein Patent auf gentechnisch veränderte Schimpansen! - Kein Patent auf Leben!

oder gar Patente auf sie sind ein absolutes No-Go“, so Sandra Altherr von Pro Wildlife. „Das Urteil des Europäischen Patentamtes ist erfreulich deutlich und

100'000 Delfine und Kleinwale werden pro Jahr getötet - Blick

Gewehren, Messern, Haken oder Dynamit getötet. «Die Zahl der Methoden ist angewachsen», sagte Sandra Altherr, Biologin und Mitbegründerin von Pro Wildlife.

"Nicht mehr zeitgemäß": Norwegen ist Walfeind Nummer eins - n-tv.de

Länder ist der Walfang nicht mehr zeitgemäß", sagt Sandra Altherr, Biologin und Mitbegründerin von Pro Wildlife. "Wale zu schlachten hat in einer

Walfangsaison in Norwegen startet - Wirtschaft-News - Süddeutsche.de

habe Norwegen seine Waljagd systematisch ausgebaut, kritisierte Sandra Altherr von Pro Wildlife. Norwegen hatte gegen ein Moratorium, das seit 1986 gegen den

Vorstoß für riesige Walschutzzone vor der Küste Südamerikas gescheitert

Südatlantik gehabt. Aber: “Die Walfangländer wollen um jeden Preis ein solch starkes Signal pro Walschutz verhindern”, meint Sandra Altherr, eine Expertin von

Rund 100.000 Delfine und Kleinwale pro Jahr getötet - nordbayern.de

Gewehren, Messern, Haken oder Dynamit getötet. "Die Zahl der Methoden ist angewachsen", sagte Sandra Altherr, Biologin und Mitbegründerin von Pro Wildlife.

Japan will mehr Wale fangen - SPIEGEL ONLINE

"Das Schlupfloch der Wissenschaft soll noch stärker als bisher missbraucht werden", kritisierte Sandra Altherr von Pro Wildlife. Außer im Nordpazifik fängt

Kritik prallt ab: Umweltschützer: Japan will Jagd auf Wale ausbauen | STERN.de

Pro Wildlife mit. «Das Schlupfloch der Wissenschaft soll noch stärker als bisher missbraucht werden», kritisierte Sandra Altherr von Pro Wildlife.

Tiere - Umweltschützer: Japan will Jagd auf Wale ausbauen

Pro Wildlife mit. "Das Schlupfloch der Wissenschaft soll noch stärker als bisher missbraucht werden", kritisierte Sandra Altherr von Pro Wildlife.

Opfer illegaler Befischung: Besserer Schutz für Seidenhai und Teufelsrochen - NZZ Panorama

sondern für die Gesundheit der Meere gebraucht werden», sagte Sandra Altherr von Pro Wildlife. Vertreter aus 183 Länder wollten noch bis Mittwoch in

Legaler Handel mit Exoten floriert : In der Kritik: Wildtiere im Wohnzimmer - Panorama - Abendzeitung München

den Wald und ein Eichhörnchen mitnehmen, oder einen Igel", sagt Sandra Altherr. Für den afrikanischen Verwandten, den Weißbauchigel hingegen gebe es keinerlei

Norwegen tötet weltweit mit Abstand die meisten Wale « DiePresse.com

Leben zu erhalten. Norweger essen kaum mehr Walfleisch," stellte Sandra Altherr, Biologin und Mitbegründerin von Pro Wildlife in diesem Kontext fest. Gemeinsam

Norwegens Walfang in der Kritik - Leben-News Süddeutsche.de

Länder ist der Walfang nicht mehr zeitgemäß", sagt Sandra Altherr, Biologin und Mitbegründerin von Pro Wildlife in München. "Wale zu schlachten hat in einer

Japan tötet 333 Zwergwale - und wird international scharf kritisiert | STERN.de

"In den letzten zwei Jahrzehnten hat Norwegen seine Waljagd systematisch ausgebaut", kritisierte Sandra Altherr von der Tierschutzorganisation Pro Wildlife.

Genug Stimmen für Entscheid gegen Hai-Aquarium - Politik-News - Süddeutsche.de

zu erwirken. "Wir sind überrascht, wie schnell das ging", sagte Sandra Altherr, von der Tierschutzorganisation Pro Wildlife am Mittwoch. "Da gab es einige sehr

Tierschützer kritisieren Haltung von Löwen im Gewerbegebiet - Leben-News Süddeutsche.de

schockiert über die ihrer Ansicht nach nicht artgerechte Unterbringung. "Was wir sahen, war noch schlimmer als befürchtet", schildert Biologin Sandra Altherr.

Mineralientage - Undercover gegen das Artensterben - München - Süddeutsche.de

noch streng geschützte Korallen und andere Meerestiere verkauft. Sandra Altherr von Pro Wildlife sucht gezielt nach Verstößen - den Handel zu unterbinden ist