• 1Filter aktivFilternPassen Sie die Suchergebnisse nach Ihren Bedürfnissen an.
    Links stehen Ihnen dafür diverse Filter zur Verfügung.
  • 183 Treffer
  • sortieren nach
    Standard
  • Suchmaske einblenden

Zint in Gerstungen

Treffer im Web

Zint

Günter Zint (* 1941), deutscher Fotograf Hans Zint (1882–1945), deutscher Richter und Politiker (SPD) Siehe auch: Zinth

Zint

Dietmar Zint (* 1977), deutscher Kraftsportler Gerdy Zint (* 1979), deutscher Schauspieler Günter Zint (* 1941), deutscher Fotograf Hans Zint (1882–1945),

Zint

Gerdy Zint (* 1979), deutscher Schauspieler Günter Zint (* 1941), deutscher Fotograf Hans Zint (1882–1945), deutscher Richter und Politiker (SPD) Siehe auch:

Zint

Hans Zint (1882–1945), deutscher Richter und Politiker (SPD) Siehe auch: Zinth

Günter Zint

Günter Zint (* 27. Juni 1941 in Fulda) ist ein deutscher Fotograf. Leben 1959 begann er ein Volontariat bei der Deutschen Presse-Agentur (DPA) in Frankfurt

Advocacy Coalition

Dieter Nohlen, Rainer-Olaf Schultze (Hrsg.): Lexikon der Politikwissenschaft. Band 1, A-M; München 2004; S. 4 - Tanja Zinterer; ISBN 9783406592331

Kernkraftwerk Brokdorf

Atomkraft – Von Brokdorf bis Bonn mit Fotos von Günter Zint. Verlag Atelier im Bauernhaus, Fischerhude 1977. Weblinks Homepage des Betreibers:

Salambo (Nachtlokal)

Günter Zint, Klaus Martens: Große Freiheit 39. Vom Beat zum Bums, vom „Starclub“ zum „Salambo“. Heyne, München 1987, ISBN 3-453-00719-0 Renate Durand: Eine

Marianne Fritzen

als Wahlplakat der Grünen verbreitete Aufnahme des Fotografen Günter Zint, die sie 1979 vor einer Polizeikette zeigt, wie auch durch ihr Engagement im

Gerd Mingram

beschriftet sind, vererbte er an seinen Freund und Kollegen Günter Zint. Im Auftrag des Instituts für Sozialforschung von Jan Philipp Reemtsma wurden alle

Friedhelm von Estorff

Friedhelm von Estorff, Günter Zint: Paul McCartney Faces, Kultur Buch, 2002, ISBN 3-933851-01-7 Literatur Genealogisches Handbuch des Adels, Adelige Häuser A

St. Pauli-Nachrichten

den erfolgreichsten in der Branche. Sie wurde von dem Fotografen Günter Zint ins Leben gerufen und bot neben zahlreichen pornografischen Bildern und

Lechrain

Max Zinterer: Gegen Morgen in der grauen Frühe – Zur Geschichte des Lechrains. Wißner-Verlag Augsburg, 2006, ISBN 3-89639-572-6. Siehe auch Lechfeld |

Thomas Gerlach (Neonazi)

Justizvollzugsanstalt Tonna einsitzenden Suhler Rechtsextremisten Marco Zint einen „Kameradschaftsbund für Thüringer POWs“ gründete. Die Abkürzung steht für

Ernst Bader

wenn man nicht teilt“ (so der mit Bader befreundete Fotograf Günter Zint in einem Interview mit dem Hamburger TV-Lokalsender „TIDE“ am 11. Jan. 2016).

Carl-Schurz-Schule

Wilhelm Zint (1860–1954) – 1901–1926 Oberstudiendirektor (Mathematik, Biologie, Turnen) Herbert Hess (1933–2015) – Lehrer (Musik, Geschichte,

Kersten-Miles-Brücke

, einestages, Günter Zint, 30. September 2011 Einzelnachweise Kulturdenkmal in Hamburg-Neustadt Kulturdenkmal in Hamburg-St. Pauli Straßenbrücke in Hamburg

Gruenspan

Auch der wohl am innigsten mit St. Pauli verbundene Fotograf Günter Zint hat ein paar Monate lang vor Ort für ‚psychodelischen Dias’ gesorgt, die er „aus

Hamburger Institut für Sozialforschung

sie die Protestgeschichte der Bundesrepublik. Die entsprechende Sammlung des Fotografen Günter Zint ist Bestandteil des HIS-Archivs.

Domenica Niehoff

Günter Zint: Domenica. Das Fotobuch »Ich war nicht schön, ich war schlimmer.« Dölling und Galitz, München-Hamburg 2012, ISBN 978-3-86218-016-5. Media , frei

Republik Freies Wendland

die Liedermacher Walter Mossmann und Wolf Biermann, der Fotograf Günter Zint und der SPD-Politiker Jo Leinen sowie der Schriftsteller Klaus Schlesinger und der

Star-Club

Günter Zint, der zwischen 1964 und 1969 auch als Fotograf im Club arbeitete, und sein St.-Pauli-Museum haben einen Gedenkstein auf dem früheren

Shahada (Film)

Gerdy Zint: Rainer }} Der Episodenfilm Shahada des Regisseurs Burhan Qurbani handelt von drei jungen Menschen mit Migrationshintergrund in Deutschland, die

Oxmox

gehörten Harm Bengen, Osman Engin, Brösel, Fuchsi, Mumia Abu-Jamal, Ortwin Löwa, Peter Puck, Jim Rakete, Peter Thulke, Otto Waalkes und Günter Zint.