• 1Filter aktivFilternPassen Sie die Suchergebnisse nach Ihren Bedürfnissen an.
    Links stehen Ihnen dafür diverse Filter zur Verfügung.
  • 708 Treffer
  • sortieren nach
    Standard
  • Suchmaske einblenden

Stolp in Ispringen

Treffer im Web

Edwin Zimmermann

wurde er als Minister für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in die von Ministerpräsident Manfred Stolpe geführte Regierung des Landes Brandenburg berufen.

Hanns Alexander (Mediziner)

Der Schriftsteller Sven Stolpe (1905–1996) verbrachte in den Jahren 1927/28 einen Sanatoriums-Aufenthalt im Deutschen Haus in Agra und gibt in seinem Werk „Im

Peter Wagner (Politiker)

Stimmenanteil wie die PDS. Demgegenüber erzielte die SPD mit ihrem Spitzenkandidaten Manfred Stolpe 54,1 % der Stimmen und somit die absolute Mehrheit.

Chemnitz Arena

ehemaligen Wanderer-Werke Anfang 2003 von Bundesverkehrsminister Manfred Stolpe eröffnet. Der Umbau kostete 30 Millionen Euro. Bauherr war die TLG Immobilien

Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Zuwanderungsgesetz 2002

Dies hätte das Gesetz blockiert. Der Ministerpräsident Manfred Stolpe hatte deutlich gemacht, dass er davon abweichen und Widerspruch von anderen Ministern

Gustav Büchsenschütz

des Landes Brandenburg ab 1990 förderte Ministerpräsident Manfred Stolpe die erneute Popularisierung des Liedes, so dass es nun die inoffizielle Hymne des

Wolfgang Hackel

Wissenschaft, Forschung und Kultur in die von Ministerpräsident Manfred Stolpe geführte Regierung des Landes Brandenburg berufen. Aufgrund von Streitigkeiten

Albrecht Gerber

1999 bis 2006 wirkte er als Büroleiter der Ministerpräsidenten Manfred Stolpe und Matthias Platzeck. 2006 bis 2009 war Gerber Leiter der Abteilung

Deutschland (Schiff, 1866)

Das Wrack der Deutschland wurde 2005 von dem Unterwasserarchäologen Andreas Stolpe vor der englischen Küste gefunden. Literatur Michael Klaus Wernicke:

Silberborn

Heinz Stolp (* 1921), Mikrobiologe Literatur Gerhard Brodhage, August Müller: Silberborn : vom Hüttenplatz zum Fremdenverkehrsort. Solling- und

FDP Brandenburg

1990 mit einem Ergebnis von 6,6 % in den Landtag ein. Manfred Stolpe (SPD) bildete eine Ampelkoalition aus SPD, Bündnis 90 und FDP; die FDP besetzte zwei

Der Deutsche Volkswirt

Der deutsche Volkswirt war eine von Gustav Stolper gegründete, in Berlin erscheinende wirtschaftspolitische Zeitschrift. 1926 gründete Gustav Stolper das

Juni 2002

wählt mit 54 von 82 Stimmen Matthias Platzeck (SPD) zum neuen Ministerpräsidenten des Lands Brandenburg in Nachfolge von dessen Parteikollegen Manfred Stolpe.

Rainer Speer

Abteilungsleiter für Regierungsplanung unter Ministerpräsident Manfred Stolpe in der Staatskanzlei Brandenburg. 1991 wurde er zum SPD-Fraktionsvorsitzenden in

Roland Resch (Politiker)

für Bildung, Jugend und Sport in die von Ministerpräsident Manfred Stolpe geführte Regierung des Landes Brandenburg berufen. Er wurde damit Nachfolger von

Steffen Reiche

Wissenschaft, Forschung und Kultur in die von Ministerpräsident Manfred Stolpe geführte Landesregierung von Brandenburg berufen (Kabinett Stolpe II). Nach der

Horst Görtz

mit Jutta Stolp: Informationssicherheit in Unternehmen: Sicherheitskonzepte und -lösungen in der Praxis. Addison-Wesley-Longman, Bonn 1999, ISBN

Maximilian Schreier

der besten Journalisten wie z.B. Robert Musil, Walther Rode und Gustav Stolper mitarbeiteten. Allerdings geriet das Blatt 1925, bedingt durch den finanziellen

Hinrich Enderlein

er in die neuen Bundesländer und wurde am 1. November 1990 von Manfred Stolpe (SPD) zum Minister für Wissenschaft, Forschung und Kultur in Brandenburg berufen.

Jochen Wolf

Wirtschaft, Mittelstand und Technologie. Unter Ministerpräsident Manfred Stolpe avancierte Jochen Wolf 1991 zum Bauminister, musste aber bereits 1993 wegen

Ingo Braecklein

MfS-Kontakten kirchlicher Mitarbeiter betraut. 1992 benannte ihn Manfred Stolpe als Mitwisser seiner konspirativen Kontakte zum MfS. 1996 tauchten Dokumente

Brandenburg (F 215)

im August desselben Jahres vom Stapel. Die Schiffstaufe nahm Ingrid Stolpe, die Ehefrau des damaligen brandenburgischen Ministerpräsidenten Manfred Stolpe,

Hans von Euler-Chelpin

Tochter Karin von Euler-Chelpin heiratete 1931 den Schriftsteller Sven Stolpe. Im Jahr 1913 ehelichte der Vater die Baronin Elisabeth von Ugglas. Dieser

Ulf Fink

gegen den mit dem Vorwurf der Zugehörigkeit zur Stasi belasteten Ministerpräsidenten Manfred Stolpe ebenso wie gegen die Brandenburgische Verfassung.