• 1Filter aktivFilternPassen Sie die Suchergebnisse nach Ihren Bedürfnissen an.
    Links stehen Ihnen dafür diverse Filter zur Verfügung.
  • 266 Treffer
  • sortieren nach
    Standard
  • Suchmaske einblenden

Schwenn in Schenefeld

Treffer im Web

Schwenn

Helmuth Schwenn (1913–1983), deutscher Wasserballspieler Hermann Schwenn (1912–1995), deutscher Jurist Johann Schwenn (* 1947), deutscher Strafverteidiger

Schwenn

Friedrich Schwenn (1889–1955), deutscher Religionswissenschaftler Günther Schwenn (1903–1991), deutscher Textdichter Helmuth Schwenn (1913–1983), deutscher

Schwenn

Günther Schwenn (1903–1991), deutscher Textdichter Helmuth Schwenn (1913–1983), deutscher Wasserballspieler Hermann Schwenn (1912–1995), deutscher Jurist

Schwenn

Johann Schwenn (* 1947), deutscher Strafverteidiger

Schwenn

Hermann Schwenn (1912–1995), deutscher Jurist Johann Schwenn (* 1947), deutscher Strafverteidiger

Helmuth Schwenn

Helmuth Schwenn spielte für SV Wasserfreunde 1898 Hannover. Von 1936 bis 1938 wurde Schwenn dreimal in Folge deutscher Meister. Mit Bernhard Baier, Fritz

Helmuth Schwenn

Helmuth Schwenn (* 27. Januar 1913; † 16. Juli 1983; manchmal auch Helmut Schwenn) war ein deutscher Wasserballspieler. Helmuth Schwenn spielte für SV

Johann Schwenn

Johann Schwenn (* 1947) ist ein deutscher Strafverteidiger. Leben Johann Schwenn ist in Hamburg-Blankenese aufgewachsen, als Sohn eines Jura-Professors und

Günther Schwenn

Günther Schwenn (* 18. März 1903 in Berlin als Adolf Hermann Carl Günther Franzke; † 4. Januar 1991 in Montreux am Genfersee) war ein deutscher Textdichter,

Ministererlaubnis

FAZ.net 20. August 2016 / Kerstin Schwenn: (Kommentar) Einzelnachweise Kartellrecht (Deutschland) Unternehmensübernahme

Dany, bitte schreiben Sie

Im Film sind die Schlagerlieder Ewig verliebt und Starmambo von Hans Otto Borgmann (Musik) und Günther Schwenn (Text) zu hören. Kritik Das Lexikon des

Clemens Hesemann

nach den Märzwahlen als Lehrer entlassenen Lingener Gerhard Schwenne (1889–1947), der die Region gezwungenermaßen verlassen musste, als Vorsitzender der

Fritz Stolze

Stolze Deutscher Meister. Mit Bernhard Baier, Fritz Gunst und Helmuth Schwenn und Stolze gehörten bei den Olympischen Spielen 1936 vier Spieler der

Wenn die Glocken hell erklingen

Wenn die Glocken hell erklingen (Musik: Jean Villard, Text: Günther Schwenn, Michael Freytag) und Mit Musik durch’s Leben (Musik: Georg Gruber, Text: Rudolph

Vater, Mutter und neun Kinder

Walter Haag, die Kostüme von Irms Pauli. Die Liedtexte schrieb Günther Schwenn. Im Film erklingen die Lieder Eine glückliche Familie, ist das schönste auf der

Sabine Rückert

Fall in Gang gebracht, wofür sie den Hamburger Strafverteidiger Johann Schwenn gewinnen konnte. Die beiden betroffenen Männer wurden 2005 und 2006 wegen

Bobby E. Lüthge

Außerdem schrieb er einige Romane, Theaterstücke und das Libretto für die Operette „Chanel Nr.5“ (1947, Musik Friedrich Schröder, Liedtexte Günther Schwenn).

Reinhard Birkenstock

Kachelmann sich überraschend von ihm trennte und am 29. November 2010 an seiner Stelle den Hamburger Anwalt Johann Schwenn mit seiner Verteidigung beauftragte.

Christian Feyerabend

bis 1671 mit Anna Schwenn (1639–1671), der Tochter des Hofgerichtsadvokaten Balthasar Schwenn, und ab 1672 mit Dorothea von Schmittner (1651–1723) verheiratet.

Pünktchen und Anton (1953)

Schule muss sein mit dem Refrain Wie die Wolken woll’n wir fliegen nach einem Text von Günther Schwenn sowie Egon nach einem Text von Heino Gaze, gesungen

Christian Feyerabend

Er war von 1655 bis 1671 mit Anna Schwenn (1639–1671), der Tochter des Hofgerichtsadvokaten Balthasar Schwenn, und ab 1672 mit Dorothea von Schmittner

Philatelie

Ein prominentes Beispiel war das des Frankfurter Briefmarkenhändlers Hartmut Schwenn, der über Bankfilialen Briefmarkenpakete als Geldanlage vertrieb.

Ralf Höcker

und betrieb parallel zur Arbeit des Strafverteidigers Johann Schwenn anwaltliche Öffentlichkeitsarbeit für Jörg Kachelmann (Litigation-PR). Vom

Luigi Bernauer

1931: Kreuzworträtsel, Regie: Günther Schwenn 1931: Holzapfel weiß alles, Regie: Victor Janson 1931: Gloria, Regie: Hans Behrendt 1931: Der