• 1Filter aktivFilternPassen Sie die Suchergebnisse nach Ihren Bedürfnissen an.
    Links stehen Ihnen dafür diverse Filter zur Verfügung.
  • 171 Treffer
  • Sortieren nach
    Standard
  • Suchmaske einblenden

Schmidt Anna in Dortmund

Treffer im Web

Anna-Schmidt-Schule

Die Schule wurde nach Anna Schmidt (1852–1929) benannt. Träger der Schule ist der Schulverein Anna Schmidt e. V. Das Angebot der Schule umfasst das

Anna Schmidt

Anna Schmidt ist der Name folgender Personen: * Anna Schmidt (Frauenrechtlerin) (1837–1908), deutsche Frauenrechtlerin, Schwester von Auguste

Anna Schmidt

Anna Margaretha Schmidt (1684–1696), deutsches Opfer der Hexenverfolgung Siehe auch: Anna Schmid

Annie M. G. Schmidt

M. G. Schmidt (* 20. Mai 1911 in Kapelle als Anna Maria Geertruida Schmidt; † 21. Mai 1995 in Amsterdam) war eine niederländische Schriftstellerin und

Robert Schmidt (Architekt)

das erste der vier gemeinsamen Kinder, Tochter Adelheid Anna Theodore Schmidt, zur Welt. Das zweite Kind, Sohn Robert Karl Adolf Schmidt, wurde am 10. Mai 1880

Hans Adolf von Bülow

war ein Sohn des Diplomaten Adolf von Bülow und seiner Gattin Anna Schmidt. Aus seiner am 1. Juli 1897 mit Elisabeth (Else) von Martius geschlossenen Ehe

Egon von Poschinger

Theresienthal; † 19. März 1915 ebenda) und dessen erster Ehefrau Anna Schmidt (1869–1901). Dieser erwarb das Gut Zengermoos im Erdinger Moos von J. N. Zenger.

Hans von Poschinger

urkundlich genannt ist. Er war der Sohn des Guts- und Glasfabrikanten Egon von Poschinger sen. (1864–1915) und dessen erster Ehefrau Anna Schmidt (1869–1901).

Doppelhaus Cäcilienstraße 62 und 64 (Heilbronn)

Nr. 62 dem Musikverleger Friedrich Dreher, Nr. 64 der Witwe Anna Schmidt. In Nr. 62 war die Geschäftsstelle des Haus- und Grundbesitzervereins und die

Praktica

aus Sachsen. Dokumentarfilm, Deutschland, 2011, 43:30 Min., Buch und Regie: Anna Schmidt, Produktion: MDR, Erstsendung: 31. Oktober 2011, vom MDR, und .

Peter Lundt

Anna Schmidt Anna ist Peter Lundts Assistentin. Eigentlich ist sie Studentin, doch für Peter erledigt sie immer wieder Botengänge beziehungsweise chauffiert

Flühli

Peter und Michael, Söhne des Glasmeisters Samuel Siegwart und der Anna Schmidt, von Daar nach Flühli und errichteten hier eine neue Glashütte. Im Entlebuch

Oberkotzau

Anna Schmidt (1897–1931) war als 540 Pfund schwere Schaustellerin „Rosa Debela“ europaweit berühmt. Personen, die mit Oberkotzau in Verbindung stehen Max

Calixthe Beyala

deutsch: Wen die Sonne liebt, den tötet sie, aus dem Französischen von Anna Schmidt; Rowohlt Taschenbuch, Reinbek bei Hamburg 1989 ISBN 3-499-12425-4 Tu

Wiener Friedhöfe

1949 wurden Trevor Howard (als Holly Martins) und Alida Valli (als Anna Schmidt) am Schluss des berühmt gewordenen Films „Der dritte Mann“ von Graham Greene

Der dritte Mann (Roman)

Bei seinen Nachforschungen trifft Martins auch mit Anna Schmidt zusammen, Limes Lebensgefährtin, die sich als Schauspielerin durchschlägt. Martins verliebt

Stadtmuseum Hofheim am Taunus

Anna Schmidt: Hofheim 1933–1945. Sieben Gemeinden im Nationalsozialismus. Hofheim am Taunus 2005. WaldZeit. Vom Leben mit dem Wald. Ausstellung, Katalog.

Bauhaus Dessau

Dokumentarfilm, Deutschland, 2016, 29:34 Min., Buch und Regie: Anna Schmidt, Produktion: MDR, Reihe: Der Osten – Entdecke wo du lebst, Erstsendung: 22.

Vater wider Willen

Anna Schmidt: Gitti Oldendorf Rita Lengyel: Beatrice Oldendorf Nina Bagusat: Marlene Oldendorf Lambert Hamel: Intendant Vogt Marita Marschall: Helen Hunter

Tilman Riemenschneider

Nachdem er am 28. Februar 1485 Anna Schmidt, die Witwe eines Goldschmiedemeisters geheiratet hatte, endete sein Gesellendasein. Ihm wurden die Würzburger

Montagskreis Suhl

die Haftzeit von Stefan Dumke: Die Maxhütte in Unterwellenborn. Spurensuche in Ruinen. Dokumentarfilm, Regie: Anna Schmidt. Ausstrahlung MDR 17. August 2011.

Helga Göring

Rentner haben niemals Zeit war sie an seiner Seite die Rentnerin Anna Schmidt. In der Fernsehserie Geschichten übern Gartenzaun und dessen Fortsetzung Neues

Johann Theodor Möller

dem Tod seiner ersten Frau heiratete Möller 1737 Anna Sibylle Gertrud Schmidt (1715–1746). Durch sie kamen der Reckhammer und das Burghaus Bielstein bei Wiehl

Henry John Heinz

1891 in Pittsburgh) stammte aus der Pfalz, seine Mutter Anna Margaretha Schmidt aus Kruspis in Hessen. Der ebenfalls aus Kallstadt nach Amerika eingewanderte