• 1Filter aktivFilternPassen Sie die Suchergebnisse nach Ihren Bedürfnissen an.
    Links stehen Ihnen dafür diverse Filter zur Verfügung.
  • 44 Treffer
  • Sortieren nach
    Standard
  • Suchmaske einblenden

Paladini

Treffer im Web

Paladini

George dos Santos Paladini (* 1978), brasilianischer Fußballspieler Giuseppe Paladini (1721–1794), italienischer Maler Litterio Paladini (auch: Paladino;

Domküche - Gruppen und Vereine - Herz Jesu, Rauxel - Pfarrei Corpus-Christi

Ansprechpartner für das Team der DOMKÜCHE Herz Jesu ist Fernando Paladini, Telefon 7 69 35.

T-A-P Trainer | T A P Zentrum

2003-2004 Ausbildung in Körpermechanik und Bewegungsnatürlichkeit bodennaher Bewegungen bei Tiago Paladini 1991 – 2003 Privatunterricht und Selbststudium zu

Claudia Oddo – Sopranistin

und viele andere !! Vielen Dank an die Künstlerische Leitung von Tonio Paladini, Martino De Cesare und Ivan Raganato. "Liebe Freunde des Salento, wir sehen uns

RACCONTI #5 – Letterbox Filmproduktion

of the Water“ und hat Mario Christiani zum Head-Autor sowie Fabio Paladini, Ulrike Molsen und Stefan Hering als Staffwirter. Als Supervisor der Writers’ Rooms

Sommerbühne 2020 - Verein Standortförderung INTERLAKEN OST

Irene Zwahlen und Daniel Paladini verzaubern Euch mit Rock‘n Roll zu Rockabilly, Western, Blues, Soul, Country, Schlager und Schnulzen … Schmalzig und

Reines Aroma | Food and Travel Magazine DE

Es gibt hervorragendes Brot, Käse, Wurstwaren und weitere frische Produkte. Ab 32 Euro, Via Guglielmo Paladini, +39-0832-521052, emporiodoppiozero.com

Kolonien Venedigs

Filippo Maria Paladini: Un caos che spaventa: poteri, territori e religioni di frontiera nella Dalmazia della tarda età veneta, Venedig 2002. Gerhard Rösch:

Paladini

Litterio Paladini (auch: Paladino; 1691–1743), italienischer Maler und Kupferstecher des Spätbarock auf Sizilien

Paladini

Giuseppe Paladini (1721–1794), italienischer Maler Litterio Paladini (auch: Paladino; 1691–1743), italienischer Maler und Kupferstecher des Spätbarock auf

Paladini

Filippo Paladini (eigentlich Filippo di Benedetto Paladini; 1544–1614), Maler des Manierismus in der Toscana, auf Malta und auf Sizilien George dos Santos

Giuseppe Paladini

Giuseppe Paladini oder Paladino (* 1721 in Messina; † 3. Januar 1794 ebenda) war ein italienischer Maler des Spätbarock auf Sizilien. Leben Seine Ausbildung

Litterio Paladini

Litterio Paladini oder Paladino (* 1691 in Messina; † 1743 ebenda an der Pest) war ein italienischer Maler und Kupferstecher des Spätbarock auf Sizilien.

Litterio Paladini

Einer seiner Schüler war sein Neffe Giuseppe Paladini. Werk Kuppelfresko in der Chiesa del Rosario (1908), durch Erdbeben zerstört Fresken Oratorio della

Giuseppe Paladini

Seine Ausbildung erhielt Paladini zunächst von seinem Onkel, Litterio Paladini, dann in Rom in der Werkstatt von Sebastiano Conca (1680–1764). In Rom blieb

Filippo Paladini

Alberto Macchi: Arcangela Paladini. Monologo teatrale tra realtà e immaginazione (= Tragos. Collana di testi teatrali. Bd. 2). AETAS, Rom 2004, ISBN

Filippo Paladini

Filippo Paladini, eigentlich Filippo di Benedetto Paladini, (* um 1544 in Casi in Val di Sieve, heute Rufina; † 1614 in Mazzarino bei Caltanissetta) war ein

George dos Santos Paladini

George dos Santos Paladini, oftmals nur George, (* 13. März 1978 in Rio de Janeiro) ist ein ehemaliger brasilianischer Fußballspieler. Karriere George

Butera

Pfarrkirche San Tomaso aus dem 18. Jahrhundert mit Altargemälde Madonna deli Angeli von Filippo Paladini Piazza Dante Die Schlossruine aus arabischer Zeit,

Paladino

Litterio Paladini (auch: Paladino; 1691–1743), italienischer Maler und Kupferstecher des Spätbarock auf Sizilien Mimmo Paladino (* 1948; eigentlich Domenico

San Giorgio dei Genovesi (Palermo)

Filippo Paladini: „Lukas malt die Madonna“ Jacopo da Empoli: „Martyrium des San Vincenzo di Zaragoza“ Luca Giordano: „Rosenkranzmadonna und Heilige“ Giovanni

Zoppo di Gangi

Ausgebildet wurde er in der Werkstatt von Filippo di Benedetto Paladini (1544–1616), einem Maler des Manierismus. Es folgte ein Aufenthalt in Rom, wo er sich

Mariano Smiriglio

Smiriglio war gemeinsam mit Zoppo di Gangi Schüler von Filippo Paladini. In Palermo gründete er zunächst eine Malwerkstatt. Wenig später wurde er zum

Felice Giardini

an der Domsingschule in Mailand, unter Kapellmeister Giuseppe Paladini, um dann wieder in Turin seine Studien bei dem Violinisten Giovanni Lorenzo Somis