• 0Filter aktivFilternPassen Sie die Suchergebnisse nach Ihren Bedürfnissen an.
    Links stehen Ihnen dafür diverse Filter zur Verfügung.
  • 11 Treffer
  • sortieren nach
    Standard
  • Suchmaske einblenden

Neumann Samuel in Königsbrunn

Treffer aus Sozialen Netzen

Samuel Neumann

Königsbrunn
Mehr

Treffer im Web

Carl Neumann

Carl Samuel Neumann Edler von Buchholt (1722–1782), österreichischer Adliger und Politiker im Banat Carl Wilhelm Neumann (1871–1939), deutscher

Teremia Mare

zu dieser Zeit noch als subalterner Beamter tätigen Carl Samuel Neumann Edler von Buchholt angelegt. 1769–1770 wurden die römisch-katholische Kirche und die

Charlottenburg (Banat)

verdanken. Erbaut wurden sie unter der Aufsicht von Carl Samuel Neumann Edler von Buchholt, Beamter im Salzkammeramt Lipova (dt. Lippa). Den Namen erhielt das

Fântânele (Arad)

Nach der Transferierung des Nationalistendorfes um 1766 wurde der Ort von Carl Samuel Neumann Edler von Buchholt mit 97 Häusern für 352 Deutsche neu angelegt.

Teremia Mică

eingetragen. In den Jahren 1769 bis 1770 siedelte Carl Samuel Neumann Edler von Buchholt in der Gegend zwei Dörfer an, Albrechtsflor und Marienfeld.

Bulgăruș

Ansiedlung war der kaiserliche Kameraladministrator Carl Samuel Neumann Edler von Buchholt. Jeder Ansiedler bekam 32 Joch Feld, ein Hausgrundstück, Baumaterial

Zăbrani

hier 148 Häuser durch den Impopulationsdirektor Carl Samuel Neumann Edler von Buchholt errichtet. Parallel dazu erfolgte die Regulierung des Ortes. Dabei

Schwabenzug

Johann Andreas Laff, Kontrolleur von Tschanad, Carl Samuel Neumann Edler von Buchholt, Beamter beim Salzdepot in Lippa und dem Administrationsrat Johann

Schwabenzug

Carl Samuel Neumann war im gleichen Sinne in Guttenbrunn, 1765 in Lippa und in Neuarad 1766 tätig und erweiterte diese seit der karolinischen Ansiedlung

Landesbibliothek Oldenburg

angekaufte Sammlung von 1.069 Drucken Oldenburgensien von Johann Samuel Neumann und die 1804 erworbenen 3.010 Bände Juridica von Adolf Friedrich Trendelenburg.