• 0Filter aktivFilternPassen Sie die Suchergebnisse nach Ihren Bedürfnissen an.
    Links stehen Ihnen dafür diverse Filter zur Verfügung.
  • 18 Treffer
  • sortieren nach
    Standard
  • Suchmaske einblenden

Neff Johannes in Baunatal

Treffer aus Sozialen Netzen

Johannes Neff

Baunatal
Mehr

Treffer im Web

Neff

Johann Anton Neff (1853–1901), Schweizer Politiker Jolanda Neff (* 1993), Schweizer Radrennfahrerin (Mountainbike) Karl Neff (1882–1958), hessischer Politiker

750 Jahre Neuses - Neuses

Einem der letzten katholischen Pfarrer vor der Reformation, Johann Neff, der in Roßtal von 1469 an wirkte, am 4. November 1512 starb und in der

Frühling in Wien

Filiale der Pfarrkirche zu Roßtal war: Der Ortspfarrer von Roßtal, Johann Neff, schreibt in einem Verzeichnis seiner Einkünfte:"Buchschwabach, da hat der

Die Filialkirche Maria Magdalena in Buchschwabach - Marktgemeinde

aus dem Jahre 1482. In einem Verzeichnis seiner Einkünfte schreibt Johann Neff, der Ortspfarrer in Roßtal: „Buchschwabach, da hat der Pfarrer nichts, denn uff

Eröffnung der Tartan-Bahn in Techentin mit MV-Cups – Feuerwehrsport Team M-V

Schütt (leider beim Lauf verletzt), Sven Teufert (23,60 s) und Johannes Neffe (23,01 s). Neue Bestzeiten gab es für Hannes Neumann (22,96 s) und Mattes Neumann

schlossmuseum | Sternenkaiserin

Graf von Herberstein zum Feldmarschalleutnant ernannt. Johann Herberts Neffe, der 22-jährige Johann Albert, fiel am 11. August 1917 an der Piave-Front als

Familie ZUMKELLER

*Cousin von Johann Friedrich Neff *Cousin von Karl August und Fritz Ludwig Haller Schütze Wilhelm SCHNEIDER 06.10.1920 - 03.08.1941 21 Jahre alt aus Rümmingen

Friedrich Neff

Revolution und neue Religion – Der ‚rothe Republikaner’ Johann Friedrich Neff aus Rümmingen. In: Das Markgräflerland. Bd. 2/1999, Schopfheim 1999, S. 68-86

Johannes Reuchlin

Reuchlins entdeckt, wo es von Johannes Reuchlins Neffen Dionysius Reuchlin dem Jüngeren zusammen mit den genauen Sterbedaten dokumentiert ist. Er hatte unter

Johannes Maron I.

schlugen die Maraditen sie unter der Führung von Johannes Neffen Ibrahim. Im Libanon gründete Johannes das Kloster in Reesh Moran in Kefer Hay im Libanon und

Johann Ludwig (Nassau-Hadamar)

von Oranien-Nassau, gegründet wurde. Auch Johann Ludwigs Neffe Wilhelm von Nassau-Hilchenbach, ein Sohn seines Halbbruders Johann VII. von Nassau-Siegen,

Georg Johann II. (Pfalz-Lützelstein)

Linien Guttenberg und Lützelstein wieder, die Territorien fielen an Georg Johanns Neffen Leopold Ludwig. Georg Johann II. ist in Lützelstein bestattet.