• 0Filter aktivFilternPassen Sie die Suchergebnisse nach Ihren Bedürfnissen an.
    Links stehen Ihnen dafür diverse Filter zur Verfügung.
  • 21 Treffer
  • sortieren nach
    Standard
  • Suchmaske einblenden

Nagel Ferdinand in Niedereschach

Treffer aus Sozialen Netzen

Ferdinand Nagel

78078 Niedereschach
Mehr

Treffer im Web

Nägele

Ferdinand Nägele (1808–1879), deutscher Schlosser und Abgeordneter der Frankfurter Nationalversammlung Frank Nägele (* 1964), deutscher Politiker (SPD) Franz

Garten Archive - Seite 9 von 9 - Löffingen damals

Rechts befindet sich das »Kolonialwarengeschäft« von Ferdinand Nägele (1839-1906), das seit seinem Tod 1906 von seiner Witwe Johanna Nägele geb. Wider und

Konzert "Trio Alptrieb Trio" - Lungau - meinbezirk.at

Ferdinand Nagele liest Weihnachtstexte Samstag, 09. Dezember 2017 19:30 Uhr Gasthaus Eßl, Stadl an der Mur Eingeschränktes Platzangebot --> Reservierung beim

Ferdinand Nägele

gegründet, der bis zu seinem Tod ihr Vorstand war. 1873 trat er in den Ruhestand. Am 25. November 1879 starb Ferdinand Nägele an einer Lungenentzündung.

Ferdinand Nägele

Johann Ferdinand Nägele (* 24. Mai 1808 in Murrhardt; † 25. November 1879 ebenda) war Schlosser­meister und einziger Handwerker in der Frankfurter

Reinhold Nägele

und Sohn des Murrhardter Schlossers und Abgeordneten Ferdinand Nägele, in die Lehre. Er war Schüler am Dillmann-Realgymnasium in Stuttgart. Danach besuchte er

Eugen Nägele

Eugen Nägele war Sohn von Ferdinand Nägele, Schlossermeister, Stiftungspfleger und späterer Revolutionär und Abgeordneter 1848 in der Frankfurter Paulskirche,

Franz Fraas

(7. Wahlkreis im Neckarkreis) in Frankfurt wurde stattdessen Ferdinand Nägele; Fraas erhielt, obwohl er nicht offiziell kandidierte, dennoch einige Stimmen.

Bernhard Mann (Historiker)

Ferdinand Nägele. Schlossermeister und Demokrat. DRW-Verlag, Leinfelden-Echterdingen 2008. Weblinks * Einzelnachweise Neuzeithistoriker Hochschullehrer

Demokratische Volkspartei

binden. Prominente Mitglieder waren unter anderem Karl Mayer, Ferdinand Nägele und Gottlob Tafel in Württemberg; Jacob Venedey in Baden; Georg Friedrich Kolb,

Oberamt Weinsberg

1848–1849: Ferdinand Nägele 1849–1850: Franz Fraas 1851–1868: Karl Friedrich Troll 1868–1870: Hermann Niethammer 1870–1876: Johannes Mühlhäuser 1876–1881:

Murrhardt

der bekannteste und berühmteste war der Schlossermeister Ferdinand Nägele (1808–1879). Im März 1848 wurde er als einziger Handwerker zum Abgeordneten der