• 1Filter aktivFilternPassen Sie die Suchergebnisse nach Ihren Bedürfnissen an.
    Links stehen Ihnen dafür diverse Filter zur Verfügung.
  • > 999 Treffer
  • Sortieren nach
    Standard
  • Suchmaske einblenden

Miles in Wiesbaden

Treffer im Web

Miles christianus

Bolgar: Hero or Anti-Hero? The Genesis and Development of the Miles Christianus. In: Concepts of the Hero in the Middle Ages and the Renaissance. Papers of the

Miles christianus

Miles christianus (lat. „christlicher Soldat“, auch Miles Christi oder Miles Dei, „Soldat Christi“, „Soldat Gottes“, auch „Militia Christi“) ist eine

Butch Miles

Butch Miles (* 4. Juli 1944 in Ironton, Ohio) ist US-amerikanischer Jazz-Schlagzeuger. Leben Butch Miles wuchs in West Virginia auf, begann sich mit 14

Sylvia Miles

Ihre Ausbildung erhielt Sylvia Miles am renommierten Actors Studio in New York. Zunächst spielte sie am Broadway eher konservative Rollen. Mit dem Stück „Der

Tony Miles

Tony Miles nahm mit der englischen Nationalmannschaft an neun Schacholympiaden teil, wobei er von 1974 bis 1986 am Spitzenbrett spielte, 1994, 1998 und 2000

Tony Miles

bestehende Rezension. Außerdem hatte er von Juli 1999 bis Oktober 2001 eine The Miles Report betitelte monatliche Kolumne auf der Internetseite Chesscafe.com.

Lizzie Miles

Miles (* 31. März 1895 in New Orleans; † 17. März 1963 ebenda; auch Lizzy Miles geschrieben; eigentlicher Name Elizabeth Mary Landreaux) war eine

Lizzie Miles

Lizzie Miles (* 31. März 1895 in New Orleans; † 17. März 1963 ebenda; auch Lizzy Miles geschrieben; eigentlicher Name Elizabeth Mary Landreaux) war eine

Mile Budak

Mile Budak (* 30. August 1889 in Sveti Rok; † 7. Juni 1945 in Zagreb) war ein jugoslawischer Schriftsteller, Publizist und Politiker. Als führende politische

Ron Miles

Brian Morton sehen keine ausdrücklichen Bezüge beim „Namensvetter“ Miles Davis; vielmehr integriere Ron Miles besonders auf seinem Quartett-Album Laughing

Barry Miles

Barry Miles (oder Miles) (* 1943 in Cirencester, England) ist ein britischer Journalist und Schriftsteller. Er hat zahlreiche Biografien und Bücher über

Miles Smiles

Miles Smiles war nach E.S.P. (1965) das zweite Studioalbum des Miles-Davis-Quintetts. Für Davis war der Einstieg von Wayne Shorter die optimale Besetzung; er

Barry Miles

In den 1960er Jahren war Miles Mitbesitzer der im exklusiven Londoner Stadtteil Mayfair gelegenen Indica Gallery, einer Kunstgalerie der damaligen Gegenkultur.

Miles Smiles

Miles Davis: Die Autobiographie. Heyne, München 2000. Erik Nisenson: Round About Midnight - Ein Portrait von Miles Davis. Hannibal, Wien 1985 Bob Belden:

Ron Miles

Ron Miles (* 9. Mai 1963 in Indianapolis, Indiana) ist ein US-amerikanischer Trompeter des Modern Jazz. Leben und Wirken Miles wuchs in seiner Jugendzeit in

Miles Ahead

ihre Wiederveröffentlichung auf Langspielplatte neue Aktualität. Miles Davis zog – nicht zuletzt durch seinen Erfolg beim Newport Jazz Festival und die

Miles Ahead

André Hodeir: Liner Notes zu Miles Ahead Erik Nisenson: Round About Midnight - Ein Portrait über Miles Davis. Wien, Hannibal, 1985 Peter Wießmüller: Miles

Mil Máscaras

Aaron Rodriguez Arrelano (* 15. Juli 1942 in San Luis Potosí, Mexiko) bekannt als Mil Máscaras ist ein ehemaliger Wrestler und Schauspieler. Karriere

Vera Miles

Vera Miles wuchs in Kansas auf. Sie schaffte den Sprung nach Hollywood über die Miss Kansas-Wahl 1948. Sie hatte zunächst einen Filmvertrag bei Republic

Vera Miles

als Künstlernamen den Namen ihres damaligen Ehemanns, des Stuntmans Bob Miles, an. Unterbrochen wurde ihre Filmkarriere durch die Geburt zweier Kinder. Während

Buddy Miles

Buddy Miles (* 5. September 1947 in Omaha, Nebraska; † 26. Februar 2008 in Austin, Texas; eigentlich George Allen Miles) war ein US-amerikanischer Rock-,

Buddy Miles

tourte, wurde Michael Bloomfield auf ihn aufmerksam, wodurch Miles Mitglied von The Electric Flag wurde. Bloomfields Ausscheiden 1968 machte ihn sogar

Buddy Miles

Danach unterstützte Miles John McLaughlin auf dessen Album Devotion und veröffentlichte 1971 sein bekanntestes Solowerk Them Changes. Zwischen Dezember 1971

Buddy Miles

Bereits mit neun Jahren begann Miles Schlagzeug zu spielen, mit zwölf Jahren trat er der Jazz-Band seines Vaters bei. In den späten 1950er Jahren spielte er