• 1Filter aktivFilternPassen Sie die Suchergebnisse nach Ihren Bedürfnissen an.
    Links stehen Ihnen dafür diverse Filter zur Verfügung.
  • 527 Treffer
  • sortieren nach
    Standard
  • Suchmaske einblenden

Laus in Plech

Treffer im Web

Der letzte Schneeball trifft

Sprecher sind unter anderem Hermann Lause, Peter Kaempfe, Benjamin Utzerath, Lara Wutz und Christoph Stadtler. Regie führt Hans Helge Ott. Weblinks Hörspiel

Edmund Friedemann Dräcker

nach seiner Geburt Grundlage für einen Spielfilm. Unter der Regie von Claus Strobel entstand 1996 Das Phantom von Bonn mit Hermann Lause als Edmund F. Dräcker.

Heinz Lohmann (Unternehmer)

von Hans Braumüller (Künstler), Klaus Geldmacher, Peter Nikolaus Heikenwälder, Jens Lausen, Francesco Mariotti, János_Nádasdy und Gerd Stange gezeigt wurden.

Marie-Luise Marjan

(Nordrhein-Westfalen) zu Pflegeeltern, dem Ehepaar Hanni und Emil Lause. Am 4. August 1947 wurde sie von ihren Pflegeeltern adoptiert. Die leibliche Mutter

Dieter Fensel

Dieter Fensel, Holger Lausen, Axel Polleres u.a.: Enabling Semantic Web Services – The Web Service Modeling Ontology. Springer-Verlag, Berlin, 2007 Weblinks

Fabian (Roman)

Ziegler; Studio: Ufa; Darsteller: Hans-Peter Hallwachs (Fabian), Hermann Lause (Labude), Ivan Desny (Labude sen.), Silvia Janisch (Cornelia), Brigitte Mira,

Nach Mitternacht

Wolfgang Jörg als Franz, Nicole Heesters als Tante Adelheid, Hermann Lause als Algin, Krista Stadler als Liska, Norbert Kentrup als Heini, Marion Kracht als

Miriam Gauci

Maltesische Verdienstorden verliehen. Sie ist mit dem ebenfalls aus Malta stammenden Dirigenten und Pianisten Michael Laus verheiratet und hat eine Tochter.

Frank Böckelmann

gründete er anfangs Literaturzeitschriften (darunter Ludus – mit Uwe Lausen – und Texturen – mit Hartwin Gromes), studierte Philosophie und

Rosel Zech

mit Zech in der Titelrolle (sowie mit Ulrich Wildgruber und Hermann Lause) wurde 1977 zum Berliner Theatertreffen eingeladen. Von 1978 bis 1980 war Zech in

Peter Löwer

Das Abwehrbollwerk mit Libero Bernhard Bergmann, Vorstopper Wolfgang Lausen, den Außenverteidigern Hermann Grabmeier und Helmut Klump sowie der herausragende

Couleur

Sabrina Lausen: Wenn Farben die Welt bedeuten. Der akademische Kulturkampf von 1903 bis 1908. In: Jan Carstensen, Gefion Apel (Hrsg.): Schlagfertig!

Bremer Kunstpreis

1966 Jens Lausen 1967 Gerlinde Beck und Helga Föhl 1968 Hans Baschnang 1969 Dieter Krieg und Michael Schoenholtz 1970 Hansjerg Maier-Aichen 1971 Uli Pohl

Rundfunkrecht (Deutschland)

Günter Herrmann, Matthias Lausen: Grundzüge des Rundfunkrechts. Fernsehen mit Hörfunk und Neuen Medien. 2. Aufl., München 2004. ISBN 978-3-406-51976-5

Diether Krebs

holte ihn Peter Zadek neben Heinz Bennent, Hannelore Hoger und Hermann Lause für Eiszeit vor die Fernsehkamera; 1980 spielte er neben Eberhard Feik eine

Bad Berleburg

von Sinti und von Jenischen in dem traditionellen Armenviertel am Bach Lause sowie am Altengraben und im benachbarten Hemschlar an. Von der

Ensemble (Theater)

Theatern zusammenarbeitete: Ulrich Wildgruber, Eva Mattes, Hermann Lause, Rosel Zech, Ilse Ritter, Knut Koch, Friedrich-Karl Praetorius, Ulrich Tukur, Paulus

Sammy Hagar

suchte Hagar sich für die Tournee eine Band, die neben ihm aus David Lauser (Schlagzeug), dem Gitarristen Vic Johnson, dem Keyboarder Jesse Harms und der

Luisenfriedhof III

Wilhelm Lauser (1836–1902), Historiker und Publizist Julius Lohmeyer (1835–1903), Humoristischer Schriftsteller (Kladderadatsch) Brigitte Mira* (1910–2005),

Ulrike Grote

hatte, darunter Monica Bleibtreu, Burghart Klaußner und Hermann Lause. 2011 drehte sie die schwäbische Mundart-Komödie Die Kirche bleibt im Dorf nach eigenem

Willi

Willi Lausen (1901–1972), Politiker, MdB Willi Lemke (* 1946), Bremer Senator für Bildung Willi Ludwig (* 1955), deutscher Poolbillardspieler Willi Neuberger

Robert Berry

Musikern zusammen, darunter Gary Pihl von Boston (Gitarre), David Lauser von der Sammy-Hagar-Band (Schlagzeug) und Alan Fitzgerald von Night Ranger

Gegen die Wand

Hermann Lause: Psychotherapeut Dr. Schiller Demir Gökgöl: Vater Yunus Güner Cem Akin: Bruder Yilmaz Güner Aysel Iscan: Mutter Birsen Güner Mona Mur:

Hans Peter Hallwachs

2005), Sartorius in Stanisław Lems Solaris (MDR 2006) und Aragorn in Bernd Laus Hörspiel-Adaption Der Herr der Ringe (1991). Außerdem synchronisierte Hallwachs