• 1Filter aktivFilternPassen Sie die Suchergebnisse nach Ihren Bedürfnissen an.
    Links stehen Ihnen dafür diverse Filter zur Verfügung.
  • 357 Treffer
  • Sortieren nach
    Standard
  • Suchmaske einblenden

Lauritzen

Treffer im Web

Schnellfahrstrecke Hannover–Würzburg

mit dem symbolischen ersten Rammschlag durch Bundesverkehrsminister Lauritz Lauritzen bei Laatzen der Bau eines ersten, zwölf Kilometer langen Abschnitts

Konrad-Adenauer-Brücke (Bonn)

und am 11. Dezember 1972 vom damaligen Bundesverkehrsminister Lauritz Lauritzen dem Verkehr übergeben. Die Tragwerksplanung erfolgte durch Hans Grassl, die

Uni-Center (Köln)

im Februar 1971 durch den damaligen Bundesverkehrsminister Lauritz Lauritzen statt, der das geplante Bauwerk als „kühnes Experiment“ bezeichnete. Das Richtfest

Pery Broad

Urteil nicht relevant gewesen. Der hessische Justizminister Lauritz Lauritzen hatte dem Sekretär des Internationalen Lagerkomitees zugesagt, diese Morde in

Städtebauförderung

Lauritz Lauritzen, 1966–1972 Bundesbauminister: „Der Zwang zur stärkeren öffentlichen Planung bei der Entwicklung unserer Städte und Gemeinden ist

Karl Branner

Branners, aber auch seiner Vorgänger Willi Seidel und Lauritz Lauritzen aufgeflammt. Die Stadt Kassel gab daraufhin eine Studie in Auftrag. Die Ortsbeiräte

Karl Branner

1957 bis 1963 dann Bürgermeister. 1963 wurde er als Nachfolger Lauritz Lauritzens zum Oberbürgermeister Kassels gewählt. Dieses Amt hatte er bis 1975 inne.

Peter Jochimsen

zunächst als persönlicher- und Pressereferent von Lauritz Lauritzen. Peter Jochimsens Kindheit wurde durch die politische Arbeit des Vaters und die kulturellen

Rhöndorf

Lauritz Lauritzen (1910–1980), Politiker (SPD), wohnte in Rhöndorf. Peter Scholl-Latour (1924–2014), Journalist, wohnte in Rhöndorf. Einzelnachweise Literatur

Laurentius

Lauritz Lauritzen (1910–1980), deutscher Politiker (SPD) Lorin Maazel (1930–2014), US-amerikanischer Dirigent und Komponist Renzo Piano (* 1937),

Bevollmächtigter des Landes Hessen beim Bund

Dr. Lauritz Lauritzen (SPD) (1963–1966) Dr. Johannes Strelitz (SPD) (1967–1970) Karl Hemfler (SPD) (1970–1974) Dr. Herbert Günther (SPD) (1974–1978) Dr.

Flughafen Kassel-Calden

Auf Drängen der Kasseler Industrie und des Oberbürgermeisters Lauritz Lauritzen wurde nach Jahren der Vernachlässigung dann doch ein neuer Flughafen geplant.

Geschichte der Straßenverkehrssicherheit

Im Juni 1973 stellte Bundesverkehrsminister Lauritz Lauritzen ein Kursbuch vor mit dem Titel „Der Mensch hat Vorfahrt“. Das Programm wandte sich vor allem

Bundesministerium für Post und Telekommunikation

den damaligen Bundesminister für Städtebau und Wohnungswesen Lauritz Lauritzen, der damit drei Ressorts in Personalunion leitete. Im Nachfolgekabinett wurde

Kabinett Brandt I

und das Post- und Fernmeldewesen, Georg Leber, ernannt. Das Ressort für Verkehr und Post wurde zusätzlich von Bundesbauminister Lauritz Lauritzen übernommen.

Plön

Lauritz Lauritzen (1910–1980), Politiker (SPD) Peter Herden (1918–2013), Schauspieler Lothar Zechlin (* 1944), Staatsrechtler und Rektor der Universität Graz

Neue Galerie (Kassel)

Gesprächen die Herzog 1963 mit dem Kasseler Oberbürgermeister Lauritz Lauritzen führte stellte sich heraus, dass die Stadt nicht bereit war, das Galeriegebäude

Hessischer Landtag

und am 19. Dezember 1962 wiedergewählt. Sein bisheriges Amt als Justizminister gab er an Lauritz Lauritzen ab, sein Kabinett berief er am 31. Januar 1963.

Georg Leber

Fernmeldewesen. Am 7. Juli 1972 übergab er beide Ministerien an Lauritz Lauritzen und wurde Nachfolger von Helmut Schmidt als Bundesminister der Verteidigung.

Staatstheater Kassel

Am 24. April 1955 gab der Kasseler Oberbürgermeister Lauritz Lauritzen bekannt, dass sich das Land Hessen offiziell von Scharoun und Mattern verabschiedet habe

Bad Honnef

Lauritz Lauritzen (1910–1980), Politiker, Bundesminister Herta Oberheuser (1911–1978), Ärztin im KZ Ravensbrück, lebte von 1965 bis 1978 in Bad Honnef

Laurids de Thurah

Thurah war Sohn des Bischofs Lauritz Thura Lauritzen Widsted und Helene Catharine de With. Er war königlich dänischer Generalbaumeister. Laurids de Thurah

Hellmut Sieglerschmidt

Im Jahr 1952 wurde er als persönlicher Referent von Lauritz Lauritzen Beamter im niedersächsischen Landesdienst. 1955 wechselte er zum Bundesamt für

Aakjær

Lauritz Petersen Aakjær auch L.P. Aakjær (1883–1959), dänischer Architekt Svend Aakjær (1894–1963), dänischer Philologe und Reichsarchivar Siehe auch: Åkær