• 1Filter aktivFilternPassen Sie die Suchergebnisse nach Ihren Bedürfnissen an.
    Links stehen Ihnen dafür diverse Filter zur Verfügung.
  • > 999 Treffer
  • sortieren nach
    Standard
  • Suchmaske einblenden

Klingbeil in Stuttgart

Treffer im Web

Klingbeil

Karsten Klingbeil (1925–2016), Bauträger der früheren West-Berliner Klingbeil-Gruppe und Künstler Lars Klingbeil (* 1978), deutscher Politiker (SPD) René

Klingbeil

Jörg Klingbeil (* 1950), deutscher Datenschutzexperte Karsten Klingbeil (1925–2016), Bauträger der früheren West-Berliner Klingbeil-Gruppe und Künstler Lars

Klingbeil

Irmgard Klingbeil (* 1935), deutsche Politikerin (CDU) Jörg Klingbeil (* 1950), deutscher Datenschutzexperte Karsten Klingbeil (1925–2016), Bauträger der

Klingbeil

Lars Klingbeil (* 1978), deutscher Politiker (SPD) René Klingbeil (* 1981), deutscher Fußballspieler

Jörg Klingbeil

Jörg Klingbeil (* 25. Oktober 1950 in Dortmund) ist ein deutscher Datenschutzexperte. Klingbeil wurde am 18. März 2009 auf Vorschlag von Ministerpräsident

Irmgard Klingbeil

Irmgard Klingbeil (* 23. Mai 1935 in Seehausen/Altmark) ist eine deutsche Politikerin der CDU. Ausbildung und Beruf Nach dem Ablegen des Abiturs 1955 belegte

Lars Klingbeil

Lars Klingbeil (* 23. Februar 1978 in Soltau) ist ein deutscher Politiker (SPD) aus Munster (Örtze) in Niedersachsen. Klingbeil ist seit 2001 Mitglied des

Jann-Peter Janssen

am 14. Januar 2005, auf sein Bundestagsmandat verzichten zu wollen und legte das Mandat nieder. Für Janssen rückte Lars Klingbeil über die Landesliste nach.

Großherzoglich Hessischer Ludwigsorden

Karsten Klingbeil: Orden 1700–2000. Band 1: Anhalt-Hohenlohe. Bastei-Verlag, Bergisch Gladbach 2008, ISBN 978-3-00-022480-5. Maximilian Gritzner: Handbuch

Bundestagswahlkreis Rotenburg I – Heidekreis

Reinhard Grindel (CDU) zog mit 44,8 Prozent der Erststimmen als Direktkandidat in den Bundestag ein. Lars Klingbeil (SPD) wurde über die Landesliste gewählt.

Jakob Klinckebeil

* Ahrendt: Jakob Klingbeil. In: Unser Pommerland, Heft 11/12 1928, S. 491. Weblinks * Dichterjurist Literatur (17. Jahrhundert) Literatur (Deutsch) Deutscher

La Antena

Spielfilm die Geschichte von einer Familie, die den Mut hat sich gegen Fremdbestimmung und Unterdrückung zur Wehr zu setzen.|Markus Klingbeil, Filmfuchs.de}}

Nordwestuckermark

Sylvia Klingbeil (parteilos) wurde in der Bürgermeisterwahl vom 4. März 2012 mit 87,8 % der gültigen Stimmen für eine Amtszeit von acht Jahren gewählt

Pangani (Schiff)

Peter Klingbeil: Flying P-Liner - Die Segelschiffe der Reederei F. Laeisz. Verlag "Die Hanse" GmbH, Hamburg 2000; S. 142 u. 143; ISBN 3-434-52562-9 Andreas

Petschili

Peter Klingbeil: Flying P-Liner – Die Segelschiffe der Reederei F. Laeisz. Verlag „Die Hanse“ GmbH, Hamburg 2000; ISBN 3-434-52562-9, S. 32 f, 142, 144.

Magdeburgisches Pionier-Bataillon Nr. 4

1924 bis 1928 – Major Klingbeil 1928 bis 1929 – Oberstleutnant Kuckein Oktober 1929 bis 1933 – Oberstleutnant Otto-Wilhelm Förster Major Brückmann 1942 bis

F. Laeisz

Peter Klingbeil: Die Flying P-Liner. Die Segelschiffe der Reederei F. Laeisz. Verlag „Die Hanse“, Hamburg 1998 u. 2000, ISBN 3-434-52562-9. Hans Georg

Reinhard Grindel

Rotenburg I – Soltau-Fallingbostel mit 40,2 Prozent gegen Lars Klingbeil (SPD) direkt gewinnen. In der 17. Wahlperiode war er Mitglied des

Benni Bärenstark

und bekommt auch mehrmals Süßigkeiten geschenkt. Der Handwerker Bruno Klingbeil (frz. M. Vladlavodka) fertigt von der alten Dame einen Roboter an, der nicht

Ingrid Pankraz

und Kommunale Angelegenheiten, bis zum 31. Dezember 1990 unter Jürgen Klingbeil in der bundesdeutschen Gemeinschaftsstelle der Länder für Landes- und

Preußen (Schiff, 1891)

Peter Klingbeil: Die Flying P-Liner. Die Segelschiffe der Reederei F. Laeisz. Verlag „Die Hanse“, Hamburg 2000, S. 135–136; ISBN 3-434-52562-9. Basil

Wahrnehmungsgeographie

Detlev Klingbeil: Aktionsräume im Verdichtungsraum. Zeitpotentiale und ihre räumliche Nutzung. Münchener Geographische Hefte Nr.41/1978 K. Lynch: Das Bild

Robert Clauß

Peter Klingbeil: Die Segelschiffe der Reederei F. Laeisz, die Flying P-Liner, Ernst Kabel Verlag, Hamburg, 1. Aufl. 159 S., incl. Fahrtberichte von

Peking (Schiff)

Peter Klingbeil: Flying P-Liner – Die Segelschiffe der Reederei F. Laeisz. Verlag „Die Hanse“, Hamburg, 1998. 2. Auflage 2000, ISBN 3-434-52562-9. Andreas