• 1Filter aktivFilternPassen Sie die Suchergebnisse nach Ihren Bedürfnissen an.
    Links stehen Ihnen dafür diverse Filter zur Verfügung.
  • 238 Treffer
  • sortieren nach
    Standard
  • Suchmaske einblenden

Karam in Köln

Treffer im Web

Karam

Ad Abi Karam (* 1937), libanesischer Priester und Bischof der Eparchie des Heiligen Maron von Sydney Elias Karam (* 1960), syrischer Solosänger Hossein Allah

Karam

Elias Karam (* 1960), syrischer Solosänger Hossein Allah Karam, iranischer Militär, siehe Zabihollah Bakhshi Jesús Murillo Karam (* 1947), mexikanischer

Karam

Sage Karam (* 1995), US-amerikanischer Automobilrennfahrer

Karam

Hossein Allah Karam, iranischer Militär, siehe Zabihollah Bakhshi Jesús Murillo Karam (* 1947), mexikanischer Jurist und Politiker Sage Karam (* 1995),

Karam Ibrahim

Karam Mohammed Ibrahim Gaber (; * 1. September 1979 in Alexandria) ist ein ägyptischer Ringer. Er gewann bei den Olympischen Sommerspielen 2004 in Athen eine

Khella

Karam Khella (* 1934), Historiker, Philosoph, Wissenschaftstheoretiker und Sozialpädagoge Khella bezeichnet: Bischofskraut Siehe auch: Kella Kela

Belagerungszustand

Karam Khella: Der Belagerungszustand: Beispiel Irak. Theorie-und-Praxis-Verl., 1998, ISBN 978-3-921866-78-8. Siehe auch Notstandsgesetz Einzelnachweis

One Day as a Lion

wurde am 22. Juli 2008 auf dem Independent-Label ANTI-Records veröffentlicht. Im Januar 2011 wurde bekannt gegeben, dass Joey Karam nun Teil der Besetzung ist.

Omar Karami

Hamid Karamé und der Bruder des achtmaligen Premierministers Rachid Karamé, der 1987 einem Attentat zum Opfer gefallen war. Omar war Rechtsanwalt, bis er nach

Paktia

Sayed Karam (Seyyed Karam) Shwak (Shwak) Tsamkani (Chamkani) Zadran (Waza) Mamuzai (Zurmat) Zazi (Ali Khel) Zurmat (Zarmal)

Weblinks Einzelnachweise

Zahlé

Najwa Karam (* 1966), libanesische Sängerin Isabel Bayrakdarian (* 1974), armenisch-kanadische Opernsängerin Fady Maalouf (* 1979), deutsch-libanesischer

Jorge Goncalvez

von Goncalvez. Er lag am Saisonende auf dem sechsten Rang. Neben dem Meister Sage Karam war Goncalvez der einzige Fahrer, der jedes Rennen im Ziel beendete.

Richard Voliva

Freistil, Mittelgewicht (bis 79 kg Körpergewicht), mit Siegen über Karam Rasul, Indien, Jan van der Merwe, Südafrika, Ahmet Kireççi, Türkei, Kyösti Luukko,

ABI

Ad Abi Karam (* 1937), libanesischer Priester und Bischof der Eparchie des Heiligen Maron von Sydney Don Abi (* 1972), nigerianischer Sänger Georges Abi-Saab

Omar Karami

Omar Abdul Hamid Karami oder Omar Karamé (; * 7. September 1934 in an-Nuri; † 1. Januar 2015 in Beirut) war ein libanesischer Politiker und zweimaliger

Sandridge Bridge

Ureinwohner von Victoria. Die Installation, genannt The Travellers, wurde von dem libanesischen Künstler Nadim Karam (Atelier Hapsitus, Beirut) entworfen.

Zgharta

ein nationalistischer Revolutionsführer aus der osmanischen Zeit (Youssef Karam, der eine Rebellion gegen die türkische Herrschaft anführte). Die politische

Cattle Decapitation

Karma.Bloody.Karma, worauf als Gastmusiker The-Locust-Keyboarder Joey Karam und auch John Wiese von Sunn O))) zu hören waren. Nachdem Kevin Talley (Ex-Dying

Patricia Charbonneau

eine professionelle Schauspielerin. Sie begann ihre Ausbildung bei Fred Karamen am Neighborhood Playhouse in New York City und bei Winn Handman am American

Stockholmer Moschee

Im Mai 2004 schrieb der irakisch-schwedische Journalist Salam Karam einen Artikel im Svenska Dagbladet, in dem er behauptet, dass die Moschee vorsätzlich

Koptischer Ritus

; Eucharistische Messfeier / Übers. aus den Original-Sprachen u. kommentiert von Karam Khella : Hamburg : Theorie-und-Praxis-Verl. 1989. ISBN 3-921866-23-5

Sebastián Saavedra

Series. Er teilt sich bei Chip Ganassi Racing ein Cockpit mit Sage Karam und kam bei fünf Rennen zum Einsatz. Beim Indianapolis 500 wurde Saavedra im Rennen

Eparchie des Hl. Maron von Sydney

Sydneyensis Maronitarum) ist eine griechisch-katholische Diaspora-Eparchie der Maronitischen Kirche in Australien. Bischof der Eparchie ist Ad Abi Karam.

Esraj

neue Instrument existierte offensichtlich in den 1850er Jahren, denn Karam Imam berichtet davon in seinem 1856 in Lakhnau veröffentlichten, urdusprachigen Werk