• 1Filter aktivFilternPassen Sie die Suchergebnisse nach Ihren Bedürfnissen an.
    Links stehen Ihnen dafür diverse Filter zur Verfügung.
  • > 999 Treffer
  • Sortieren nach
    Standard
  • Suchmaske einblenden

Jeremias

Treffer im Web

Jeremias Wolff

Jeremias Wolff (* 1663 in Augsburg; † 1724 ebenda) war ein Augsburger Kupferstecher und Verleger. Leben Aus einer kleinen Kupferstichhandlung baute der

Jeremias Homberger

Jeremias Homberger (* 1529 in Fritzlar; † 5. Oktober 1595 in Znojmo) war ein deutscher lutherischer Theologe. Leben Der 1529 in Fritzlar geborene Jeremias

Jeremias Rebstock

Jeremias Rebstock (* 2. Oktober 1602 in Jesingen; † 28. August 1660 wahrscheinlich in Blaubeuren) war ein deutscher evangelischer Theologe. Rebstock war

Jeremias Drexel

Jeremias Drexel entstammt einer Augsburger Familie von Lutheranern, konvertierte jedoch schon in der Jugend zum katholischen Glauben. Bis zum Jahr 1595

Jeremias Koschorz

Jeremias Koschorz (* 14. Januar 1987 in Leipzig) ist ein deutscher Schauspieler. Leben Im Herbst 2007 nahm Jeremias Koschorz ein Schauspielstudium am

Jeremias Christensen

Jeremias Christensen (* 26. März 1859 in Tingleff, Nordschleswig; † 14. Mai 1908 in Charlottenburg bei Berlin) war ein deutsch-dänischer Bildhauer und

Jeremias Papke

Jeremias Papke (* 9. August 1672 in Greifswald; † Ende März 1755 in Stockholm) war ein deutscher Mathematiker und evangelischer Theologe. Leben Jeremias

Joachim Jeremias

Seine Söhne sind der Neutestamentler Gert Jeremias und der Alttestamentler Jörg Jeremias. Seine Forschungen beruhen auf breitem Fachwissen im Bereich der

Jeremias Falck

Block, J. C., Jeremias Falck, sein Leben und seine Werke: mit vollständigem alphabetischen und chronologischen Register sämmtlicher Blätter, sowie

Jeremias Bunsen

(Robert Wilhelm) Jeremias Bunsen (* 8. Dezember 1688 in Hesperinghausen, Fürstentum Waldeck; † 11. März 1752) war Hofmaler, Münzmeister und Bürgermeister.

Jeremias Spiegel

Jeremias Spiegel (auch: Spigel, Spigelius, Longosalissanus; * 17. April 1589 in Langensalza; † 15. September 1637 in Kemberg) war ein deutscher lutherischer

Jeremias Reusner

Jeremias Reusner (auch Reußner, Reusnerus; * 4. Mai 1590 in Löwenberg in Schlesien; † 29. September 1652 in Wittenberg) war ein deutscher

Jeremias Sutel

Jeremias Sutel (* um 1587 in Northeim; † 11. April 1631 in Hannover) war ein deutscher Bildhauer. Leben Lebensdaten von Jeremias Sutel sind nur noch

Jeremias Sutel

Marktkirche: 1632 August 3. Erich Meyer, der Mahler, welcher Jeremias Sutler im Aprili erstochen und heute dato justifiziret und auf dem Marckte decolliret

Jeremias Falck

Jeremias Falck (auch Jeremias Falk, Jeremiah Falck im Englischen, Jeremiasz Falck auf Polnisch; * um 1620 in Danzig oder Hamburg; † 16. Juli 1664 in Hamburg)

Jeremias Gotthelf

Werk wurde zugleich der Schriftstellername von Bitzius: Jeremias Gotthelf. In den folgenden Jahren war er unermüdlich als Schriftsteller tätig und

Jeremias Reuß

* Jeremias David Reuss (1750–1837), deutscher Altphilologe und Bibliothekar Jeremias Friedrich Reuß (1700–1777), deutscher

Jeremias Reuß

Jeremias Friedrich Reuß (1700–1777), deutscher Theologe

Joachim Jeremias

Von 1968 bis 1971 war Joachim Jeremias Abt des Klosters Bursfelde im Weserbergland. Seine Söhne sind der Neutestamentler Gert Jeremias und der

Jeremias Wolff

Johann Balthasar Probst (1673–1750), Kupferstecher und Verleger, und später von dessen Söhnen unter der Bezeichnung Jeremias Wolff Erben weitergeführt.

Jeremias Reusner

Johann Jeremias Reusner Christina Elisabeth Reusner. Literatur Walter Friedensburg: Geschichte der Universität Wittenberg. Max Niemeyer, Halle (Saale) 1917

Wilhelm Jeremias Müller

wo er als Bauzeichner beim Architekten Kesslau unterkam. Wilhelm Jeremias wurde daraufhin zum Schüler und Nachfolger von Albrecht Friedrich von Kesslau in

Rudolf Jeremias Kreutz

riefen 1992 die „Dr. Erich Bielka-Stiftung zum Gedenken an Rudolf Jeremias Kreutz“ ins Leben. Der Zweck der Stiftung besteht darin, das zum Vermögen gehörende

Jeremias Theodor Boisselier

Jeremias Theodor Boisselier (* 24. Juli 1826 in Bremen; † 1912) war ein deutscher Reichsoberhandelsgerichtsrat und Reichsgerichtsrat. Leben Der Sohn eines