• 1Filter aktivFilternPassen Sie die Suchergebnisse nach Ihren Bedürfnissen an.
    Links stehen Ihnen dafür diverse Filter zur Verfügung.
  • 460 Treffer
  • sortieren nach
    Standard
  • Suchmaske einblenden

Holzknecht in Mainz

Treffer im Web

Holzknecht-Raum

auf seitlichen Röntgenaufnahmen des Brustkorbs. Er wurde nach Guido Holzknecht (1872–1931), einem Pionier der Radiologie und Universitätsprofessor in Wien,

Guido Holzknecht

Guido Holzknecht (* 3. Dezember 1872 in Wien; † 30. Oktober 1931 ebenda) war ein österreichischer Arzt, Universitätsprofessor an der Universität Wien und ein

Norbert Holzknecht

Norbert Holzknecht (* 13. April 1976 in Grinzens) ist ein ehemaliger österreichischer Skirennläufer. Seine Spezialdisziplinen waren Abfahrt und Super-G. Er

Holzknecht (Begriffsklärung)

Dominik Holzknecht (Fotograf) (1869–1951), Fotograf in St. Ulrich in Gröden Dominik Holzknecht (* 1993), österreichischer Naturbahnrodler Elvira Holzknecht

Holzknecht (Begriffsklärung)

Elvira Holzknecht (* 1973), österreichische Naturbahnrodlerin Guido Holzknecht (1872–1931), österreichischer Arzt und ein Pionier der Radiologie Norbert

Holzknecht (Begriffsklärung)

Guido Holzknecht (1872–1931), österreichischer Arzt und ein Pionier der Radiologie Norbert Holzknecht (* 1976), österreichischer Skirennläufer

Holzknecht (Begriffsklärung)

Norbert Holzknecht (* 1976), österreichischer Skirennläufer

Yannick Bertrand

noch zwei weitere Podestplätze und am Ende der Saison 2002/03 belegte er hinter dem Österreicher Norbert Holzknecht den zweiten Platz in der Abfahrtswertung.

Robert Kienböck

Krankenhauses. Am 1. Oktober 1925 wurde er zum außerordentlichen Professor ernannt. Zusammen mit Guido Holzknecht gründete er die Wiener Röntgengesellschaft.

Villa Venezia

östlich davon einen Baugrund. Ein weiterer Bruder namens Batista hatte gleich rechts, neben der Villa, das alte Fotografenatelier Dominik Holzknechts geerbt.

Beate Fasching

mit einem Rückstand von 1,64 Sekunden auf ihre Teamkollegin Elvira Holzknecht den zweiten Platz und feierte damit ihren größten Erfolg. In der restlichen

Emil Terschak

Villa Rosenheim in St. Ulrich wurde vom Grödner Fotografen Dominik Holzknecht (vulgo: Meine Golo) übernommen. Terschak betrieb im alten Gemeindehaus in Cortina

Martell (Südtirol)

Alois Holzknecht: 1952–1965 Heinrich Janser: 1965–1971 Gottfried Stricker: 1971–1974 Erwin Altstätter: 1974–1995 Erich Grassl: 1995–2000 Peter Gamper:

Josef Heu

Bronzebüste Guido Holzknecht im Arne-Karlsson-Park, Wien-Alsergrund; enthüllt am 2. November 1932 Brunnengruppe Jüngling mit der Gans (auch Knabe mit Schwan)

Sandra Mariner

Rang im Gesamtklassement, diesmal hinter ihrer Landsfrau Elvira Holzknecht. Bei der Europameisterschaft 1997 in Moos in Passeier wurde sie Siebente und bei der

Christa Gietl

auch im Gesamtweltcup den dritten Platz erreichte – hinter Elvira Holzknecht und Sonja Steinacher. Diese beiden waren auch bei der Europameisterschaft 1999 in

Kein schöner Land (Theaterstück)

ihren Vätern präsentieren, verständigt der Bürgermeister Rudolf Holzknecht im Geheimen die Polizei, die daraufhin seinen Sohn verhaftet. Er kommt dafür 3 Jahre

Ljubow Felixowna Panjutina

weiter steigern und gewann vor den beiden Österreicherinnen Elvira Holzknecht und Irene Koch ihren ersten Weltmeistertitel. Wieder war sie die erste Russin und

Kein schöner Land (Theaterstück)

die in einem Tiroler Dorf lebenden Freunde Hans Adler und Erich Holzknecht illegale Waffen aus Deutschland nach Österreich, da sie bereits der Nazi-Ideologie

Naturbahnrodel-Weltmeisterschaft 1996

Europameisterin war. Platz zwei ging an ihre Teamkollegin Elvira Holzknecht, die bereits mehrere Medaillen bei Welt- und Europameisterschaften gewonnen hatte.

Arne-Carlsson-Park

nach dem Radiologen und Universitätsprofessor Guido Holzknecht, dessen Büste sich im Park befindet. Am 10. Juli 1947 wurde die Anlage in Arne-Carlsson-Park

Rudolf Kraus (Mediziner)

ehrenhalber gewidmeten Grab im Arkadengang der Feuerhalle Simmering unmittelbar neben den Urnennischen von Guido Holzknecht und Friedrich Knauer beigesetzt.

Naturbahnrodel-Europameisterschaft 1999

gewonnen. Die Silbermedaille gewann die Österreicherin Elvira Holzknecht, die bei der letzten EM ebenfalls Zweite war. Die drittplatzierte Christa Gietl gewann

Naturbahnrodel-Europameisterschaft 1997

gewann die Goldmedaille. Silber ging an die Österreicherin Elvira Holzknecht, die die letzten beiden Europameisterschaften an dritter Stelle beendet hatte und