• 1Filter aktivFilternPassen Sie die Suchergebnisse nach Ihren Bedürfnissen an.
    Links stehen Ihnen dafür diverse Filter zur Verfügung.
  • > 999 Treffer
  • sortieren nach
    Standard
  • Suchmaske einblenden

Heckel in Köln

Treffer im Web

Theodor Heckel

Theodor Heckel (* 15. April 1894 in Kammerstein; † 24. Juni 1967 in München) war ein deutscher protestantischer Theologe und Bischof. Ausbildung und

Johannes Heckel

Johannes Heckel (* 24. November 1889 in Kammerstein bei Schwabach; † 15. Dezember 1963 in Tübingen) war ein evangelischer Staats- und Kirchenrechtler. Leben

Theodor Heckel

Theodor Heckel war der Bruder von Johannes Heckel. Nach der Schulzeit am Progymnasium Dinkelsbühl und dem humanistischen Gymnasium Ansbach studierte er

Johannes Heckel

charitatis. Eine juristische Untersuchung über das Recht in der Theologie Martin Luthers; AAM 36, 1953; 1953 (1973, überarb. u. erw., hrsg. v. Martin Heckel)

Johannes Heckel

Johannes Heckel, Sohn eines Pfarrers und Bruder von Theodor Heckel, studierte als Stipendiat der Stiftung Maximilianeum Rechtswissenschaft in München, wo er

Erich Heckel

Erich Heckel (* 31. Juli 1883 in Döbeln; † 27. Januar 1970 in Radolfzell am Bodensee) war ein deutscher Maler und Grafiker des Expressionismus. Leben Erich

Heckels Buntbarsch

und „ichthys“ (Griechisch für Fisch) zusammen, das Art-Epitheton heckelii wurde zu Ehren des österreichischen Ichthyologen Johann Jakob Heckel vergeben.

Wilhelm Heckel

Wilhelm Hermann Heckel (1879–1952), deutscher Instrumentenbauer Wilhelm Heckel ist der Name folgender Unternehmen: Wilhelm Heckel

Ernst Heckel

Der bereits von seinem Urgroßvater Johann Georg Heckel († 1828) begründete Familienbetrieb galt als wegweisend in der Umstellung der konventionellen

Ernst Heckel

Sein Vater war Georg Peter Heckel (1822–1904), Drahtseilfabrikant in St. Johann (Saar), seine Mutter Elise Dorothea Heckel geb. Garelly (1833–1910). Ernst

Ernst Heckel

Drahtseilfabrikant in St. Johann (Saar), seine Mutter Elise Dorothea Heckel geb. Garelly (1833–1910). Ernst heiratete 1894 in Saarbrücken Emma (1872–1922),

Ernst Heckel

Ernst Heckel, (vollständiger Name Ernst Ferdinand Heckel, * 26. November 1861 in Saarbrücken; † 26. Mai 1949 in Tegernsee) war ein deutscher

Erich Heckel

Erich Heckels Werk erstreckt sich über sechs Jahrzehnte. 1964 erschien der Œuvre-Katalog seiner Druckgrafik (Dube) und 1965 eine Monografie von Paul Vogt mit

Erich Heckel

Küsten, vor allem auf Sylt. Im Jahr 1955 war Erich Heckel Teilnehmer der documenta 1 in Kassel. Aus Anlass seines 70. und seines 80. Geburtstags wurden mehrere

Johann Adam Heckel

die Firma Almenräder und Heckel, das Vorgängerunternehmen der Wilhelm Heckel GmbH. Sie entwickelten das Heckel-Almenräder-Fagott. Mit diesem Fagott ließ sich

Wilhelm Heckel (Unternehmen)

von seinen Söhnen Wilhelm Hermann Heckel (1879–1952) und August Heckel (1880–1914) betrieben. 1924 übernahm Wilhelm Hermann Heckels Schwiegersohn Franz Groffy

Wilhelm Heckel (Unternehmen)

Die Wilhelm Heckel GmbH ist eine der ältesten Werkstätten für Holzblasinstrumentenbau in Deutschland. Sie hat ihren Sitz in Wiesbaden-Biebrich und stellt heute

Johann Christoph Heckel

Johann Christoph Heckel (* 22. September 1747 in Augsburg; † 6. oder 7. Dezember 1798) war ein deutscher lutherischer Theologe und Kirchenlieddichter. Leben

Johann Adam Heckel

des Heckel-Almenräder-Fagotts später wieder wettmachen und erfand, zusammen mit wiederum dessen Sohn Wilhelm Hermann Heckel (1879–1952) das Heckelphon.

Johann Adam Heckel

Johann Adam Heckel (* 14. Juli 1812 in Adorf/Vogtland; † 13. April 1877 in Biebrich) war ein deutscher Musikinstrumentenbauer. Heckel reformierte 1830 die

Wilhelm Heckel (Unternehmen)

Heckels Tod wurde das Unternehmen von seinen Söhnen Wilhelm Hermann Heckel (1879–1952) und August Heckel (1880–1914) betrieben. 1924 übernahm Wilhelm Hermann

Wilhelm Heckel (Unternehmen)

Nach Wilhelm Heckels Tod wurde das Unternehmen von seinen Söhnen Wilhelm Hermann Heckel (1879–1952) und August Heckel (1880–1914) betrieben. 1924 übernahm

Wilhelm Heckel (Unternehmen)

1831 gründete der Instrumentenbauer Johann Adam Heckel (1812–1877), dessen Familie aus dem Musikwinkel im Vogtland stammte, gemeinsam mit dem Hofmusiker am

Johann Jakob Heckel

Johann Jakob Heckel Johann Jakob Heckel (* 23. Januar 1790 in Mannheim; † 1. März 1857 in Wien) war ein österreichischer Zoologe und Ichthyologe. Nach dem