• 1Filter aktivFilternPassen Sie die Suchergebnisse nach Ihren Bedürfnissen an.
    Links stehen Ihnen dafür diverse Filter zur Verfügung.
  • 93 Treffer
  • sortieren nach
    Standard
  • Suchmaske einblenden

Hattenhauer in Wangen im Allgäu

Treffer im Web

Reichsfürstenrat

1830 (Nachdruck). Mit einer Einleitung herausgegeben von Hans Hattenhauer. Olms, Hildesheim u. a. 2003, ISBN 3-487-11896-3 (Historia Scientiarum – Fachgebiet

Beflaggung öffentlicher Gebäude in Deutschland

Hans Hattenhauer; Deutsche Nationalsymbole – Geschichte und Bedeutung; München 2006 Günter Hoog; Deutsches Flaggenrecht – Die staatlichen Flaggen der

Martin Hutze

am 15. September 1946 schied Martin Hutze am 3. Oktober 1946 aus dem Amt des Bürgermeisters aus. Sein Nachfolger wurde der CDU-Politiker Albrecht Hattenhauer.

Martin Schermaier

Sein erster habilitierter Schüler war der Heidelberger Rechtshistoriker Christian Hattenhauer. Werke Schermaiers Werke widmen sich insbesondere der

Knoppix

Rainer Hattenhauer: Das große Buch Knoppix. Data Becker, Köln 2003. ISBN 3-8158-2519-9 Christian Immler, Walter Immler: Das Franzis Handbuch Knoppix.

Volksgesetzbuch

Hans Hattenhauer: Das NS-Volksgesetzbuch. In: Arno Buschmann u.a. (Hrsg.): Festschrift Rudolf Gmür zum 70. Geburtstag. Gieseking Verlag, Bielefeld 1983, S.

Peter Dienel

Hans Hattenhauer: Prof. Dr. Peter C. Dienel †, in: Die Gemeinde. Das Magazin des Bundes Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden Nr. 2 vom 21. Januar 2007, S. 28

Radio 100

Musikgruppen gespielt. Auch Leipziger Oppositionelle wie Katrin Hattenhauer kamen hier zu Wort. Die Sendungen verbreiteten sich in der DDR mittels

Wolfgang Rüddenklau

aus unterschiedlichen politischen Lagern den von Katrin Hattenhauer initiierten Offenen Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel, in dem es eingangs heißt: „Wir

Allgemeines Landrecht für die Preußischen Staaten

die preußischen Staaten. Von 1794. Mit einer Einführung von Hans Hattenhauer und einer Bibliographie von Günther Bernert. 3., erweiterte Auflage. Luchterhand,

Normannen

Hans Hattenhauer: Die Aufnahme der Normannen in das westfränkische Reich – Saint Clair-sur-Epte AD 911. Hamburg 1990, ISBN 3-525-86245-8. Ian Heath u.a.:

Deutsches Recht (historisch)

Hans Hattenhauer: Die geistesgeschichtlichen Grundlagen des deutschen Rechts, 3., überarbeitete und erweiterte Aufl., Müller, Heidelberg 1983, ISBN

Akademie für Deutsches Recht

Hans Hattenhauer: Die Akademie für Deutsches Recht. In: Juristische Schulung (JuS) 1986, S. 680–684. Detlef Peitz, Parlamentssstenografen und NS-Diktatur.

Deutscher Sprachpreis

1995: Hans Hattenhauer 1996: Peter Eisenberg 1997: Wulf Kirsten 1998: Dorothea Kuhn 1999: Walter Krämer 2000: Peter von Polenz 2001: Theodor Ickler 2002:

Nationalsymbol

Hans Hattenhauer: Deutsche Nationalsymbole. Geschichte und Bedeutung. 4. Auflage. Olzog Verlag, München 2006, ISBN 3-7892-8183-2. Joseph Jurt: Die Rolle der

Friedliche Revolution (Leipzig)

wie „Für ein offenes Land mit freien Menschen“, das Katrin Hattenhauer und Gesine Oltmanns trugen, herunter. Darauf reagierten die Demonstranten mit „Stasi

Saskia Hula

Die beste Bande der Welt, illustriert von Ina Hattenhauer 2012 - Österreichischer Kinder- und Jugendbuchpreis 2012 Kaninchentage, illustriert von Dagmar

Justus W. Hedemann

Hans Hattenhauer: Das NS-Volksgesetzbuch. In Festschrift für Rudolf Gmür - Zum 70. Geburtstag. Hrsg., Arno Buschmann u.a., Bielefeld 1983, ISBN 3-7694-0615-X.

Christoph Wonneberger

, initiiert von Katrin Hattenhauer im Oktober 2015. Einzelnachweise DDR-Opposition Revolution im Jahr 1989 Bürgerrechtler Herausgeber Person der

Montagsdemonstrationen 1989/1990 in der DDR

Initiiert wurde sie von den Bürgerrechtlerinnen Katrin Hattenhauer und Gesine Oltmanns, die nach dem Friedensgebet fünf Transparente an Demonstrationswillige

Rechtsgeschichte

Hans Hattenhauer: Europäische Rechtsgeschichte. 4. Auflage, Heidelberg 2004, ISBN 3-8114-8404-4. Gerhard Wesenberg, Gunter Wesener: Neuere deutsche

Kieler Gelehrtenschule

Christian Hattenhauer (* 1966), Jurist und Rechtshistoriker (Abitur 1985) Susanne Gaschke (* 1967), SPD-Politikerin, Journalistin und Autorin (Abitur 1986)

Friedrich Carl von Savigny

Hans Hattenhauer (Hg.): Thibaut und Savigny. Ihre programmatischen Schriften. 2. Aufl. Verlag Franz Vahlen, München 2002, ISBN 3-8006-2783-3. Aufsätze

Roland Jahn

Am 9. November 2009 war er mit der Bürgerrechtlerin Katrin Hattenhauer Redner beim „Fest der Freiheit“ am Brandenburger Tor. Ab 1991 arbeitete Jahn beim