• 1Filter aktivFilternPassen Sie die Suchergebnisse nach Ihren Bedürfnissen an.
    Links stehen Ihnen dafür diverse Filter zur Verfügung.
  • > 999 Treffer
  • sortieren nach
    Standard
  • Suchmaske einblenden

Hare in Engelskirchen

Treffer im Web

Haré Rama Haré Krishna

Haré Rama Haré Krishna ist ein Hindi-Film aus dem Jahr 1971 von und mit Dev Anand. Handlung Die Geschwister Prashant und Jasbir haben in ihrer Kindheit schon

Har Ramon

Der Har Ramon (deutsch Berg Ramon) ist mit einer Höhe von 1035 Metern der höchste Berg innerhalb der Negev-Wüste in Israel, die im Westen von der

Har Meron

anerkannten Grenzen des Staates. Der Meron ist Israels zweithöchster Berg, wenn man die Golanhöhen, die teilweise den Har Hermon umfassen, einbezieht.

Har Gilo

Har Gilo () ist eine israelische Siedlung im Westjordanland mit 462 Einwohnern (2007). Sie befindet sich zwischen den palästinensischen Städten Al Walaja und

Har Gobind

Har Gobind verursachte die zunehmende Militarisierung der Sikhs. Das war einerseits die Folge des Märtyrertodes von Arjun Dev, aber auch der Zuwachs aus der

Har Choma

Har Choma (, was „Mauer-Berg“ bedeutet) ist eine israelische Siedlung auf dem Dschabal Abū Ghnaim () in einem Teil des Westjordanlandes, den Israel 1967

Pat Hare

Pat Hare (* 20. Dezember 1930 in Cherry Valley, Arkansas; † 26. September 1980 in St. Paul, Minnesota), eigentlich Auburn Hare, war ein US-amerikanischer

Henning Hars

Henning Hars (* 11. November 1955 in Pinneberg) ist ein Brigadegeneral a. D. des Heeres der Bundeswehr. Militärische Laufbahn Ausbildung und erste

Har Rai

Guru Har Rai (; * 16. Januar 1630 in Hoshiarpur; † 6. Oktober 1661 in Rupnagar) war der siebte Guru der Sikhs. Er trat dieses Amt am 8. März 1644 an. Familie

John Hare

John Hare war sieben Jahre für die britische Kolonialverwaltung im nördlichen Nigeria tätig und arbeitete später auch für das Umweltprogramm der Vereinten

William Hare

William Hare ist der Name folgender Personen: * William Hare, 1. Earl of Listowel (1751–1837), irischer Peer William Hare (Serienmörder)

Har Rai

Ananti Ji) und damit väterlicherseits der Enkel des sechsten Guru Har Gobind. 1697 heiratete er Mata Kishan Kaur (auch als Sulakhni bekannt), mit der er die

Har Gobind

Har Gobind (* 1595 in Waldali bei Amritsar; † 1644; auch Har Govind) war der sechste Guru der Sikhs. Er war der einzige Sohn des fünften Gurus, Arjan Dev. 1606

Van Haren

Der Geschlechtername Van Haren beschreibt eine landadelige Patrizier-Familie, welche ursprünglich aus der ehemaligen Herrschaft Valkenburg abstammte. Der Name

Har Rai

Enkel des sechsten Guru Har Gobind. 1697 heiratete er Mata Kishan Kaur (auch als Sulakhni bekannt), mit der er die Söhne Baba Ram Rai und Har Krishan zeugte.

Willem van Haren

van Haren, als Sprössling des edlen friesischen Geschlechts der Van Haren geboren, Bruder von Onno Zwier van Haren, bekleidete hohe Staatsämter. Er war

Har Carmel Nationalpark

Kulturell und religiös hat der Har Carmel eine wichtige Bedeutung für die jüdische, drusische, muslimische und christliche Tradition. Nach der Überlieferung

James Butler Hare

James Hare war ein Sohn von Butler B. Hare (1875–1967), der zwischen 1925 und 1947 zwei Mal den Staat South Carolina im Kongress vertreten hatte. Er besuchte

William Hare (Serienmörder)

William Hare (* 1792 oder 1804 in Newry (Nordirland) oder Derry) war der wichtigste Komplize des Serienmörders William Burke bei den West-Port-Morden. Zusammen

Jordan-Hare Stadium

Jordan, dem erfolgreichsten Footballtrainer der Universität, und Cliff Hare, einem Mitglied der ersten Footballmannschaft der Auburn University. 2005 erhielt

Onno Zwier van Haren

2. September 1779 in Wolvega, Gemeinde Weststellingwerf, Friesland) war ein niederländischer Staatsmann und Dichter, dem Geschlecht der Van Haren entstammend.

Robert Hare (Chemiker)

Robert Hare (* 17. Januar 1781 Philadelphia, Pennsylvania; † 15. Mai 1858 Philadelphia) war ein amerikanischer Chemiker. Leben Hare ist der Sohn des aus

R. M. Hare

der Ehe mit ihr gingen ein Sohn und drei Töchter hervor (der Sohn, John Hare, ist ebenfalls Philosoph). Von 1947 bis 2002 war er elected fellow und

Peter Hewitt Hare

Peter Hare, Michel Weber, James K. Swindler, Oana-Maria Pastae, Cerasel Cuteanu (eds.), , Newcastle upon Tyne, Cambridge Scholars Publishing, 2009 Philosoph