• 1Filter aktivFilternPassen Sie die Suchergebnisse nach Ihren Bedürfnissen an.
    Links stehen Ihnen dafür diverse Filter zur Verfügung.
  • > 999 Treffer
  • sortieren nach
    Standard
  • Suchmaske einblenden

Hänisch in Düsseldorf

Treffer im Web

Hanisch

Rudolf Hanisch (1943-2017), deutscher Tänzer und Choreograf Uli Hanisch (* 1967), deutscher Szenenbildner Volker Hanisch (* 1963), deutscher Schauspieler und

Hanisch

Volker Hanisch (* 1963), deutscher Schauspieler und Synchronsprecher Wolf Alexander Hanisch (* 1963), deutscher Reisefeuilletonist und Buchautor Wolfgang

Hanisch

Reinhold Hanisch (1884–1937), österreichischer zeitweiliger Geschäftspartner von Adolf Hitler Richard Hanisch (* 1990), schwedischer Handballspieler Rolf

Hanisch

Wolfgang Hanisch (* 1951), deutscher Leichtathlet Siehe auch: Hänisch Harnisch

Hanisch

Wolf Alexander Hanisch (* 1963), deutscher Reisefeuilletonist und Buchautor Wolfgang Hanisch (* 1951), deutscher Leichtathlet Siehe auch: Hänisch Harnisch

Lensch-Cunow-Haenisch-Gruppe

Bundesarchiv Bild 183-2005-0901-506, Konrad Haenisch, preußischer Kultusminister.jpg|Haenisch Paul Lensch, Abgeordneter des Reichstages Heinrich

Rolf Hanisch

Rolf Hanisch (* 10. November 1942 in Berlin) ist ein deutscher Politikwissenschaftler. Er ist Dozent am Institut für Internationale Angelegenheiten an der

Wolfgang Hanisch

Wolfgang Hänisch (* 1954 in Hemer) ist ein deutscher Erzählforscher. Er sammelt und untersucht Sagen aus dem Sauerland. In seiner Buchreihe werden etwa 1000

Erich Hanisch

Erich Hanisch (* 28. März 1909; † unbekannt) war ein deutscher Kanute. Der Kanurennsportler des Postsportverein Berlin wurde bei den Olympischen Spielen in

Cornelia Hanisch

Cornelia Hanisch (* 12. Juni 1952 in Frankfurt am Main) ist eine ehemalige deutsche Fechterin und deutsche Meisterin. Leben Hanisch trainierte im Fechtclub

Joachim Hanisch

Joachim Hanisch (* 25. Mai 1948 in Schwandorf) ist ein deutscher Politiker der Freien Wähler (FW) in Bayern. Er war von 2008 bis 2013 und ist erneut seit dem

Peter Hanisch

Peter Hanisch ist der Name folgender Personen: * Peter Hanisch (Sportfunktionär) (* 1935), deutscher Sportfunktionär Peter Hanisch

Holger Hanisch

Holger Hanisch (* 14. Februar 1950 in Hamburg; † 16. Oktober 2006 ebenda) wurde durch die (Mit)begründung zahlreicher sozialer Projekte im Hamburger Stadtteil

Otto Hanisch

Otto Hanisch ist der Name folgender Personen: * Otto Hanisch (Politiker) (1843–nach 1912), deutscher Kaufmann und Politiker, MdR Otto Hanisch,

Wolfgang Hanisch

Wolfgang Hanisch bei den DDR-Leichtathletik-Meisterschaften 1977 Wolfgang Hanisch (* 6. März 1951 in Großkorbetha, Sachsen-Anhalt) ist ein deutscher

Erich Haenisch

Erich Haenisch (* 27. August 1880 in Berlin; † 21. Dezember 1966 in Stuttgart) war ein deutscher Sinologe, Mongolist und Mandschurist. Er war Schüler von

Frank Hanisch

Frank Hanisch (* 6. November 1953 in Berlin) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler. Spielerkarriere Frank Hanisch spielte in der Jugend zunächst beim

Uli Hanisch

So ist die Welt! Interview mit Uli Hanisch. In: film-dienst Nr. 14/2009, S. 9–10 . Kristina Jaspers, Melanie Martin: Fundstücke: Filmwelten zwischen Vision

Ernst Hanisch

Ernst Hanisch (* 16. Jänner 1940 in Thaya) ist ein österreichischer Historiker und emeritierter Professor für Neuere Österreichische Geschichte an der

Erich Haenisch

des preußischen Kultusministers und Regierungspräsidenten von Wiesbaden Konrad Haenisch. Der Japanologe und Bibliotheksdirektor Wolf Haenisch war sein Sohn.

Reinhold Hanisch

Reinhold Hanisch (* 27. Januar 1884 in Grünwald bei Gablonz in Böhmen; † 2. Februar 1937 in Wien/Todesdatum umstritten: siehe Textpassage Tod) war ein

Uli Hanisch

Uli Hanisch (* 1967 in Nürnberg; eigentlich Ulrich Hanisch) ist ein deutscher Szenenbildner. Hanisch besuchte das Gymnasium in Mülheim an der Ruhr, studierte

Konrad Haenisch

Auswahl politischer und proletarischer Gedichte. Mit biographischen Skizze und erläuiterndem Nachwort von Konrad Haenisch. 3. Auflage. Gerisch, Dortmund 1910.

Reinhold Hanisch

Hitler und auf Weisung von Martin Bormann verhaftet und ermordet worden sei. August Priesack spricht wiederum vom Tod Hanischs in einem Konzentrationslager.