• 1Filter aktivFilternPassen Sie die Suchergebnisse nach Ihren Bedürfnissen an.
    Links stehen Ihnen dafür diverse Filter zur Verfügung.
  • 344 Treffer
  • sortieren nach
    A-Z
  • Suchmaske einblenden

Forke in Langwedel

Treffer im Web

Gros Ventre

den Fällen“) bekannt, da sie ursprünglich entlang der Saskatchewan River Forks (dem Zusammenfluss von North und South Saskatchewan River) lebten, jedoch vor

Bonner County

Clark Fork Cocolalla Colburn Coleman Coolin Culver Dickensheet Junction Dover Dufort East Hope Edgemere Elmira Four Corners Glengary Granite Harlem Hope

Kootenai National Forest

sowie Bonner und Boundary County in Idaho. Es beherbergt zwei größere Flüsse, den Kootenay River und den Clark Fork, sowie den Stausee Lake Koocanusa.

Sturza

viele Handwerker sowie einige Fabrikarbeiter. Ortsrichter war Oswin Forke r. Die Einwohnerzahl stieg zwischen 1834 und 1910 von 465

Gregory

Gregory Forks (North Carolina) Weiteres: (2527) Gregory, Asteroid Siehe auch: Gregori Grigori Gregory River

Compton I. White

im Staat Mississippi. Im Jahr 1890 ließ die Familie sich dann in Clark Fork im Bonner County in Idaho nieder. Compton White besuchte die jeweiligen

John Morton (Erzbischof)

Verwaltung Geld eintrieb. Die Steuern und Zwangsanleihen dieser Zeit waren als Morton Forke bekannt, und des Öfteren verlangte man seine Amtsentlassung.

Gunnison River

Rechte Nebenflüsse sind: Smith Fork, North Fork, Tongue Creek (bei Delta). Der Fluss wurde benannt nach Captain John Gunnison, der im September 1853 den Lake

Missoula-Fluten

katastrophalen Abflusses einer Reihe von Eisstauseen am Clark Fork. Die Eisstauseen entstanden vor dem großen Eisschild des nordamerikanischen Inlandeises. Das

Harry Arlt

können, benötigte dringend Ersatz für den 38-jährigen Mittelstürmer Kurt Forke und hoffte, mit dem inzwischen 25 Jahre alten Arlt eine gute Wahl getroffen zu

Mozi

Male vollst. übers., mit ausf. Einl., erl. u. textkrit. Erklärungen vers. von Alfred Forke. Kommissionsverlag der Vereinigung wiss. Verleger, Berlin 1922.

Owsley County

Lucky Fork Major Mistletoe Pebworth Ricetown Scoville Sebastian Southfork Stay Sturgeon Taft Travellers Rest Vincent Whoopflarea

Einzelnachweise

Thomas Crerar

Parteiorganisation umzugestalten. Als neuer Vorsitzender trat 1922 Robert Forke in Erscheinung und die Progressive Partei verlor in der Folge rasch an

Compton I. White junior

Der jüngere Compton White besuchte die öffentlichen Schulen in Clark Fork und Washington, D.C. Zwischen 1938 und 1939 studierte er an der George Washington

Buell Kazee

Buell Kazee (* 29. August 1900 in Burton Fork, Kentucky; † 31. August 1976) war ein US-amerikanischer Folk-Sänger und 5-String-Banjo-Spieler. Er gilt als einer

Breathitt County

Morris Fork Mountain Valley Ned Noble Noctor Oakdale Panhandle Paxton Portsmouth Press Quicksand Rock Lick Roosevelt Rousseau Sebastians Branch Sewell

Cheat River

wird vom Blackwater River, dem Dry Fork, dem Glady Fork, und dem Laurel Fork gespeist. Alle diese gelten als primäre Arme des Cheat Rivers. Von Parsons aus

Partiturspiel

Günter Fork: Schule des Partiturspiels. 2 Bände. Möseler, Wolfenbüttel 1980–1982 Franz Wüllner, Eberhard Schwickerath: Chorübungen. Ausgabe in alten

Cheat River

Fork; der Black Fork wird vom Blackwater River, dem Dry Fork, dem Glady Fork, und dem Laurel Fork gespeist. Alle diese gelten als primäre Arme des Cheat

Pend Oreille River

Flusses umfasst eine Fläche von 66.874 km², wozu hauptsächlich der Clark Fork und dessen Nebenflüsse im westlichen Montana beitragen. Der Fluss wird in manchen

Greene County (Alabama)

Crawford Fork Eutaw Five Points Forkland Fowler Gosa Guinea Hycutt Jackson Quarters Jena Knoxville Lewiston Lizzieville Mantua McClure Merriwether Miller

Madison Parish

Fortune Fork King Lums Mansford Mound Omega Quebec Quimby Richmond Talla Bena Tallulah Tendal Thomastown Waverly

Einzelnachweise Weblinks * James

Abner (Begriffsklärung)

Abner Fork Abner Tackett Branch, ein Fließgewässer im US-Bundesstaat Kentucky Abners Fork, ein Fließgewässer im US-Bundesstaat Virginia Avner

Kunsthistoriker

Autoren aus 4 Jahrhunderten, hrsg. von Peter Betthausen, Peter H. Feist, Christiane Fork, Stuttgart und Weimar: Metzler, 2. Auflage 2007, ISBN 3-476-02183-1