Feige Laura in Mering

Treffer aus Sozialen Netzen

Laura Feige

Foto
Mittlere Reife 86415 Mering
Mehr

Treffer im Web

www.stolpersteine-luebeck.de: Sitemap

Langsner, Laura Feige, geb. Freibig Langsner, Sophie Minna Levi, Emanuel Levi, Frieda Levi, Jettchen, geb. Birkenruth Lexandrowitz, Berta Lexandrowitz, Dora

Neuburger Kammeroper

Kontinuität und Authentizität mit Format. Und erfreut, auch weil Laura Feig, Semjon Bulinsky, die beiden mitagierenden Spielleiter und die langjährig treue

www.stolpersteine-luebeck.de: Marlesgrube 52

In der Marlesgrube 52 wohnte Baruch Langsner mit seiner Frau Laura Feige und zwei Töchtern Sophie Minna und Amalie Malka. FOTO: Marlesgrube 52, H.K-W 2014

www.stolpersteine-luebeck.de: Triftstraße 139-143 - Amalie Malka Langsner

selbst am 6. Dezember 1941 nach Riga deportiert wurden? Laura Feige Langsner war zu diesem Zeitpunkt 59, ihre Tochter Sophie Minna 34 Jahre alt. Es ist nicht

www.stolpersteine-luebeck.de: Marlesgrube 52

ebenfalls in Galizien gelegen. Seine zweite Frau war Laura Feige Jenge Liebe, geborene Freibig; sie war am 15. September 1882 im polnischen Potokypoty

www.stolpersteine-luebeck.de: Marlesgrube 52

Laura Feige Langsner und Sophie Minna wurden am 6. Dezember 1941 nach Riga deportiert und dort ermordet. Sie waren zu diesem Zeitpunkt 59 und 34 Jahre alt. Es

www.stolpersteine-luebeck.de: Triftstraße 139-143 - Amalie Malka Langsner

Geburt schloss Langsner in Brzezany am 31.5.1903 seine zweite Ehe mit Laura Feige Liebe Freibig (Jahrgang 1882), die aus dem polnischen Potokzloty stammte.