• 1Filter aktivFilternPassen Sie die Suchergebnisse nach Ihren Bedürfnissen an.
    Links stehen Ihnen dafür diverse Filter zur Verfügung.
  • > 999 Treffer
  • sortieren nach
    Standard
  • Suchmaske einblenden

Falkner in Neumarkt i.d.OPf.

Treffer im Web

Gerhard Falkner

Gerhard Falkner (* 15. März 1951 in Schwabach) ist ein deutscher Lyriker, Dramatiker, Essayist und literarischer Übersetzer. Leben Gerhard Falkner lebte nach

Falkner (Mary Shelley)

sechsjährige Waise verhindert Elizabeth Raby den Selbstmord von Rupert Falkner. Falkner adoptiert sie daraufhin und möchte sie so erziehen, dass sie den

J. Meade Falkner

John Meade Falkner (* 8. Mai 1858 in Manningford Bruce, Wiltshire; † 22. Juli 1932) war ein britischer Autor und Antiquar, der vor allem durch seinen Roman

Falkner (Mary Shelley)

Poovey ist in ihrer Analyse zu dem Schluss gekommen, dass Mary Shelley Falkner unter anderem schrieb, um den Konflikt mit ihrem eigenen Vater zu verbalisieren.

Falkner (Mary Shelley)

Saunders, Julia. "Rehabilitating the Family in Mary Shelley's Falkner". Mary Shelley's Fictions: From Frankenstein to Falkner. Eds. Michael Eberle-Sinatra and

Dreibindige Felsenschnecke

Rosina Fechter und Gerhard Falkner: Weichtiere. 287 S., Mosaik-Verlag, München 1990 (Steinbachs Naturführer 10) ISBN 3-570-03414-3 Online Weblinks

Bruno (Novelle)

Bruno ist eine Novelle von Gerhard Falkner, die am 26. Mai 2008 im Berlin Verlag erschien. Namensgebend war der Spitzname des Braunbären JJ1, der sich im

Große Flussmuschel

Rosina Fechter und Gerhard Falkner: Weichtiere. 287 S., Mosaik-Verlag, München 1990 (Steinbachs Naturführer 10), ISBN 3-570-03414-3 Michael L. Zettler et

Discus (Schnecken)

Rosina Fechter und Gerhard Falkner: Weichtiere. 287 S., München, Mosaik-Verlag 1990 (Steinbachs Naturführer 10) ISBN 3-570-03414-3 Weblinks Lungenschnecken

Baumschnegel

Rosina Fechter und Gerhard Falkner: Weichtiere. 287 S., München, Mosaik-Verlag 1990 (Steinbachs Naturführer 10) ISBN 3-570-03414-3 Weblinks , Stand vom 24.

Garten-Bänderschnecke

Rosina Fechter, Gerhard Falkner: Steinbachs Naturführer. Band 10: Weichtiere. Mosaik-Verlag, München 1990, ISBN 3-570-03414-3. Weblinks Einzelnachweise

Riesenglanzschnecke

Rosina Fechter und Gerhard Falkner: Weichtiere. 287 S., Mosaik-Verlag, München 1990 (Steinbachs Naturführer 10), ISBN 3-570-03414-3 Weblinks Lungenschnecken

Wirtelschnecke

Rosina Fechter, Gerhard Falkner: Weichtiere. Mosaik-Verlag, München 1990 (Steinbachs Naturführer 10), 287 S. ISBN 3-570-03414-3 Jürgen H. Jungbluth, Dietrich

Karl-Wrba-Hof

bis zum Jahre 1972 eine Kleingartensiedlung. Der Städteplaner Rupert Falkner war federführender Architekt und übernahm die Architekturleitung. Insgesamt

Bänderschnecken

Rosina Fechter & Gerhard Falkner: Weichtiere. Mosaik-Verlag, München 1990 (Steinbachs Naturführer 10), 287 S. ISBN 3-570-03414-3 Einzelnachweise

Steinpicker (Schnecke)

Rosina Fechter und Gerhard Falkner: Weichtiere. Mosaik-Verlag, München 1990 (Steinbachs Naturführer 10), 287 S. ISBN 3-570-03414-3 M.P. Kerney, R.A.D.

Ohrförmige Glasschnecke

Rosina Fechter und Gerhard Falkner: Weichtiere. 287 S., München, Mosaik-Verlag 1990 (Steinbachs Naturführer 10) ISBN 3-570-03414-3 Weblinks (320 kB)

Earth (Spieleserie)

zu hören. Der Spieler spielt in 4 Kampagnen die Geschichte um Major Falkner der ED und Captain Ariah von der LC, die plötzlich von einem erdähnlichen Planeten

Neues Rathaus (Linz)

26 eingegangenen Entwürfen wurde der des Wiener Architektenteams Rupert Falkner und Anton Fürtler ausgewählt. Die Bauarbeiten begannen am 16. März 1980,, und

Landkreis Bogen

1945: Ernst Falkner (CSU) 1948–1972: Franz Xaver Hafner (CSU) Gemeinden Kfz-Kennzeichen Am 1. Juli 1956 wurde dem Landkreis bei der Einführung der bis heute

Weigendorf

Gerhard Falkner (* 1951), Schriftsteller, wohnt in Weigendorf Weblinks * Einzelnachweise Ort im Landkreis Amberg-Sulzbach

Cartagena-Protokoll

Christoph Bail, Robert Falkner, Helen Marquard: The Cartagena Protocol on Biosafety: Reconciling Trade in Biotechnology With Environment and Development?

Der Tomorrow Code

Code) ist der vierte Roman des neuseeländischen Schriftsteller Brian Falkner. Er spielt in Neuseeland und ist eine Mischung aus Öko- und Science

Roman Lampl

10. November 1950 an, als er für den verstorbenen Abgeordneten Ernst Falkner über die Landesliste Bayern nachrückte. Ab dem 14. Dezember 1951 war er Mitglied