• 1Filter aktivFilternPassen Sie die Suchergebnisse nach Ihren Bedürfnissen an.
    Links stehen Ihnen dafür diverse Filter zur Verfügung.
  • 81 Treffer
  • Sortieren nach
    Standard
  • Suchmaske einblenden

Dunkelberg in Hamburg

Treffer im Web

Zeche Gottlob

wieder in Betrieb genommen, Besitzer dieser Zeche war Wilhelm Dünkelberg. Es wurde ein Stollen 90 Meter streichend aufgefahren, die Bauhöhe betrug 22 Meter.

Andrea Hartwig

Herausgeberin gemeinsam mit Hartmut Dunkelberg und Thomas Gebel: Handbuch der Lebensmitteltoxikologie: Belastungen, Wirkungen, Lebensmittelsicherheit, Hygiene.

Zeche Nachtigall (Witten)

Zeit nach Stilllegung der Zeche übernahm der Unternehmer Wilhelm Dünkelberg das Gelände. Zunächst ließ er einen großen Teil der Gebäude abreißen, danach

Andree Hesse

Das andere Blut (4 CDs, gelesen von Sebastian Dunkelberg, 245 min.) Jumbo, Hamburg 2007, ISBN 978-3-8337-1867-0. Literatur Lutz Hagestedt (Hrsg.): Deutsches

Nassauische Fortschrittspartei

waren unter anderem die Abgeordneten Karl Braun und Gustav Dünkelberg. Der Verein wurde jedoch bereits drei Tage später durch die Regierung aufgelöst.

Max Baumann (Komponist)

sein Musikstudium in Halle, fortgeführt als Privatstudium bei Otto Dunkelberg in Passau. Anschließend studierte er in Berlin unter den Bedingungen des

Bevergern

Eine Choralbearbeitung von "Kommt mit reuerfülltem Herzen" verfasste Otto Dunkelberg. Persönlichkeiten Albert Freude (1877–1956), römisch-katholischer

Bürgerausschuss

Michael Dunkelberg: Der Bürgerausschuß in der Verfassung der Freien und Hansestadt Hamburg, unveröff. Diss. 1980 Detlef Gottschalck: Die Hamburgische

Heilig-Kreuz-Kirche (Berlin-Wilmersdorf)

G. F. Steinmeyer erbaut und durch Prälat Bernhard Lichtenberg feierlich geweiht. Zur Weihe spielte der nachmalige Passauer Domorganist Otto Dunkelberg.

Gymnasium Dionysianum (Rheine)

Otto Dunkelberg (1900–1964), Organist, Dirigent und Komponist sowie von 1949 bis 1953 Musiklehrer am Dionysianum Josef Averesch (1902–1949, Abitur 1923),

Isa Vermehren

1990 Blickpunkt Frau, Band V. Die Frau als Mutter (mit Inge Dunkelberg). ISBN 3922727530 2000 Der Christ heute auf der Suche nach seiner Identität. 2016

Johann Heinrich Michaelis

Schule in Nordhausen. Hier hatte er sich unter dem Rektor Konrad Dunkelberg (1640–1708) und dem Konrektor Johann Christian Buhl (1653–1706) nach drei Jahren

Lebenserwartung

Thomas Lampert, Lars Eric Kroll, Annalena Dunkelberg: Soziale Ungleichheit der Lebenserwartung. In: APuZ. 42/2007. K. Lauterbach, M. Lüngen, B.

Landstände des Herzogtums Nassau

waren unter anderem die Abgeordneten Carl Braun und Gustav Dünkelberg. Der Verein wurde jedoch bereits drei Tage später durch die Regierung aufgelöst.

Frei Otto

Klaus Dunkelberg: Bambus – Bauen mit pflanzlichen Stäben / Bamboo. (= Mitteilungen des Instituts für Leichte Flächentragwerke der Universität Stuttgart. 31).

Gerhard Weinberger

Otto Dunkelberg – Zehn alte Marienlieder in Sätzen für vier-bis sechsstimmigen gemischten Chor. Feuchtinger und Gleichauf, Regensburg Weihnachtsliedersätze

Orgeln des Domes St. Stephan (Passau)

Otto Dunkelberg, Sonate für die Orgel mit Benutzung des Chorals „Wie soll ich dich empfangen“ (1928) (gewidmet Johannes Steinmeyer, dem Erbauer der Orgel von

Steinberg bei Kloster Eberbach

Im 1867 von Friedrich Wilhelm Dünkelberg herausgegebenen Werk „Der nassauische Weinbau“ wird der Steinberg nach der ersten umfassenden Klassifizierung der

Marcobrunn

Im 1867 von Friedrich Wilhelm Dünkelberg herausgegebenen Werk „Der nassauische Weinbau“ mit der ersten Weinlagenklassifizierung im Rheingau wird er als

Feldberger Seenlandschaft

Feldberg: Spritzenhaus/Heimatstube aus dem 19. Jh. nach Entwürfen von Friedrich Wilhelm Dunkelberg Feldberg: Stadtkirche von 1872/75 als neugotische

Schloss Steinhausen

Jahrhunderts erwarb 1893 der Wittener Unternehmer Friedrich Wilhelm Dünkelberg das Gebäudeensemble und ließ es im Stil des Historismus umfassend verändern. Er

Der verkaufte Großvater (1962)

unterdessen nach einer Panne auch Evs Stiefvater Friedrich Wilhelm Dünkelberg gelandet. Wirt Haslinger steckt ihm, dass auf einem Grundstück des Dorfs eine

Rheingau (Weinanbaugebiet)

eine 150-jährige Geschichte hat. Das 1867 von Friedrich Wilhelm Dünkelberg herausgegebene Werk Der nassauische Weinbau enthält eine Weinbau-Karte des

Schloss Johannisberg (Rheingau)

In dem, im Jahr 1867 von Friedrich Wilhelm Dünkelberg herausgegebenen Werk „Der nassauische Weinbau“, wird Schloss Johannisberg nach der ersten umfassenden