• 1Filter aktivFilternPassen Sie die Suchergebnisse nach Ihren Bedürfnissen an.
    Links stehen Ihnen dafür diverse Filter zur Verfügung.
  • 792 Treffer
  • sortieren nach
    Standard
  • Suchmaske einblenden

Dark in Halle (Saale)

Treffer im Web

Vicenç Badalona Ballestar

John Sinclair, 1973 erfunden vom Autor Helmut Rellergerd alias Jason Dark. Im Laufe der Jahrzehnte entstanden aber auch zahlreiche andere Motive und

Loch Morar

aus der Serie Geisterjäger John Sinclair des deutschen Autors Jason Dark: In den Bänden 56 und 57 („Das Ungeheuer von Loch Morar“ und „Die Zombies“) geht es

The Pyramid (Film)

Kleinigkeit essen. Sie begleiten ihn nach Hause, wo seine Frau, Sandra Dark, mit dem Mittagessen wartet. Die beiden erweisen sich als sehr gastfreundlich, und

From the Bottom of My Broken Heart

Die Regie zum Musikvideo führte Gregory Dark. Es wurde Ende November 1999 gedreht. Am Anfang des Videos plant Spears ihren Weggang aus ihrer kleinen

Thunderbolt (polnische Band)

wollen . Die Aussage auf dem Demo sei die Idee von Rob Dark en von Graveland gewesen, der die Kassette über Eastclan veröffentlichte. Der NSBM

DD

Donald Dark (Musik) Doppeldickend-Speichen Doppeldominante (Musik) Double Density, Diskettenformat Due Diligence, die „gebotene Sorgfalt“ bei der

No Colours Records

des Labels. Auch viele Nebenprojekte des Graveland-Gründers Rob Darken, wie Lord Wind und Infernum, wurden von No Colours veröffentlicht. Neben offen

Helena Tulve

It Is Getting So Dark (Kammeroper, 2004) Extinction des choses vues (für Sinfonieorchester, 2007) Hõbevalge (für Geige und Orchester, 2008) Hingamisveele

Will Champion

Außerdem beherrscht er den Bass und das Piano. 2003 heiratete er Marianne Dark. Champion ist Vater von drei Kindern. Ava, seine erste Tochter ist am 14. April

Brittany O’Connell

Cravings. Im Jahr 1993 spielte sie in New Wave Hookers 3 von Gregory Dark und in Babewatch, einer Pornoversion von Baywatch, sowie die Hauptrolle in The

Luke Appling

Major League war ihm ein Managerauftritt nur 1967 gegönnt, als er Alvin Dark bei den Kansas City Athletics ablöste und das Team in den letzten 60 Saisonspielen

Brother Theodore

1946: So Dark the Night 1947: The Lone Wolf in Mexico 1947: Fall Guy 1947: The Black Widow 1970: Horror of the Blood Monsters 1976: Gang Wars 1976: Apple Pie

Kristo Matson

The Night Is So Dark and Tender ... für Flöte, Sopransaxophon und Klavier (2006) Distorting Mirror für Flöte, Klarinette, Saxophon, Klavier, Violine, Viola,

Joseph H. Lewis

1946: So Dark the Night 1948: Blutfehde (The Swordsman) 1948: Ein Pferd namens October (The Return of October) 1949: Alarm in der Unterwelt (The Undercover

Hotel Paral.lel

Regie führte das Künstlerduo skot. Das Musikvideo wurde in der ZDF-Reihe Fantastic Voyages vom britischen Kunstprofessor und Kritiker Chris Darke analysiert.

Bab Ballads

D&G: Sidney Dark, Rowland Grey: W.S. Gilbert: His Life and Letters. Methuen, London 1923 Goldberg: Isaac Goldberg: The Story of Gilbert and Sullivan or The

Ilka Chase

1954: Männer, Mädchen und Motoren (Johnny Dark) 1960: Frankie und seine Spießgesellen (Ocean’s Eleven) Weblinks * Autor Literatur (Englisch) US-Amerikaner

The Singing Detective

Der erfolglose Schriftsteller Dan Dark leidet unter einer schmerzhaften Hautkrankheit. Er wird in ein Krankenhaus eingeliefert, wo er an einem Krimiroman

Graveland

Projekt Infernum mit dem Titel …Taur-Nu-Fuin…, bei dem er von Rob Darken und Capricornus unterstützt wurde. Aufgrund rechtsextremer Inhalte auf diesem Album

Gespenster Geschichten

Alan Dark - Der Jäger des unheimlichen (1983–1984) Arsat - Der Dämonenjäger (1978–1995) Axel F. - Der Hexer von Bonn (1988–1989) Creepshow (1989) Geister

Nucleus (Band)

Out of the Long Dark (Capitol, 1978) Awakening (Mood, 1980) Live at the Theaterhaus (Mood, 1985) Old Heartland (MMC/EMI,1988) Die meisten Alben sind bei BGO

Eon McKai

Warhol, frühe „künstlerische“ Porno-Regisseure wie Alex de Renzy, Gregory Dark und Stephen Sayadian, sowie die Ästhetik von „alternativen“ Websites wie

Adam Darski

„Inner Circle“ inspirierten The Temple of the Fullmoon, den Rob Darken von Graveland als idealistischere Kopie des norwegischen Zirkels und als „einzigst

Behemoth (Band)

in kürzester Zeit mehr als 2500 Mal verkauft wurde; auf diesem half Rob Darken von Graveland als Keyboarder aus. Im Jahr 1993 folgte schließlich das dritte