• 1Filter aktivFilternPassen Sie die Suchergebnisse nach Ihren Bedürfnissen an.
    Links stehen Ihnen dafür diverse Filter zur Verfügung.
  • 426 Treffer
  • sortieren nach
    Standard
  • Suchmaske einblenden

Dada

Treffer im Web

Karl Riha

Dada Berlin. Reclam, Stuttgart 1994. Commedia dell'arte. Mit den Figurinen Maurice Sands. Frankfurt am Main: Insel, 1980 u. a. Moritat, Bänkelsong,

Thomas Patrick Melady

Profiles of African Leaders, Idi Amin Dada: Hitler in Africa The Ambassador's Story Ten African Heroes Einzelnachweise Weblinks Matt Schudel: , The

Georges Ribemont-Dessaignes

Mel Gordon (Hrsg.) (2001): Dada Performance. New York: PAJ Publications, ISBN 1-55554-011-2 Peter France (Hrsg.) (1995): The New Oxford Companion to

Bob Astles

2012 in London), genannt Lubowa im Ngo-Clan, war ein britischer Soldat und Kolonialbeamter in Uganda und enger Mitarbeiter von Milton Obote und Idi Amin Dada.

Hans Heusser

Spielte in der Gründungszeit von "Dada Zürich" um 1916 als Pianist eine wichtige Rolle, obwohl er nie zum Kern der Bewegung gehörte. Trotzdem erlangte er

C. K. Nagesh

1963: Raktha Tilakam (Dada Mirasi) 1964: Kadalikka Neramillai (C. V. Sridhar) 1964: Server Sundaram (R. Krishnan und S. Panju) 1965: Ayirathil Oruvan (B. R.

Ralph Morgenstern

begann 1992 bei RTL, wo er zusammen mit Hella von Sinnen und Dada Stievermann die Filmdosenshow moderierte. Kurz darauf folgten die ersten eigenen Fernsehshows

Wesley Pentz

der unter dem Künstlernamen Diplo sein erstes Album bei Big Dada Recordings im Jahr 2004 veröffentlicht hat. Weitere Pseudonyme von ihm sind Diplodocus, Wes

Robert Pfeffer

Janani Lawum (* 1922 † 1977) auf Befehl des ugandischen Diktators Idi Amin Dada nach einem öffentlichen Tribunal am 16. Februar 1977 im Sport-Stadion von

X Japan

der Band war. Im Juni 1985 erschien ihre erste Single I'll Kill You unter dem Independent-Label Dada Records.

Soul to Soul

wie Guy Warren, The Damas Choir von Ishmael Adams geleitet, Charlotte Dada, Kwa Mensah, The Kumasi Drummers, The Aliens, Ghana’s bekannteste Rock-Band und The

The Spirit Never Dies

Dada Love (4:27) – aus Textfragmenten aus einem bisher unveröffentlichter Song von 1997 eines deutsch-britischen Produzenten zusammengeschnitten The Spirit

Jürg von Ins

Dada Dauda – Traditionelle Therapie in Senegal, in: Der Alltag 1, Zürich 1981 Symbolische und referentielle Kommunikation, in: Symbolforschung 1, Bern 1983

Barbet Schroeder

1974: General Idi Amin (Général Idi Amin Dada: Autoportrait) – Porträt des ugandischen Diktators 1976: Maîtresse 1978: Koko: A Talking Gorilla (Original:

Jacques Rigaut

Terry J. Hale (Hrsg.), Paul Lenti (Hrsg.), Iain White (Hrsg.): 4 Dada Suicides: Selected Texts of Arthur Cravan, Jacques Rigaut, Julien Torma & Jacques Vache

Sridevi

1986: Bhagwan Dada 1986: Dharam Adhikari 1986: Ghar Sansar 1986: Nagina 1986: Karma 1986: Suhaagan 1986: Sultanat 1987: Aulaad 1987: Himmat Aur Mehnat 1987:

Rosa Sitzung

von Sinnen, Cornelia Scheel, Georg Uecker, Ralph Morgenstern, Dada Stievermann und Maf Räderscheidt. So startete die erste Sitzung mit einem prominent

Néstor Almendros

1974: General Idi Amin (Général Idi Amin Dada: Autoportrait) – Regie: Barbet Schroeder, Frankreich 1975: Die Marquise von O (La Marquise d’O) – Regie: Éric

Mark Isham

1984: A Career In Dada Processing (mit Group 87) 1987: We Begin (mit Art Lande) Musik für Kinder (Alben) The Firebird The Boy Who Drew Cats The Emperor’s New

Ananda Marga

in Berlin zwei deutsche Ananda-Marga-Geistliche, Didi Uma und Dada Lokesh. Im Sommer 1978 folgten weitere Selbstverbrennungen von einer Margii-Schwester in der

Sebastian Bach

2014 nahm Bach in Zusammenarbeit mit dem schwedischen DJ-Duo Dada Life den Progressive-House-Song Born to Rage auf. Ein Remix des polnischen DJ Blinders wurde

Johann Wilhelm von Tscharner

Neubeginn, Dada Ausstellung und erste Erfolge Der Galerist Han Coray half der Familie anfangs über die Runden, indem er statt des Mietzinses Bilder annahm.

Aga Khan Award for Architecture

Nayyar Ali Dada, für den Alhamra Arts Council Komplex, Lahore, Pakistan 1998 OHO Joint Venture: Atelier Frei Otto with J.Fritz, Buro Happold, Omrania, für

Hella von Sinnen

schloss das Studium aber nicht ab. 1979 gründete sie mit Dada Stievermann und Dirk Bach die Kabarettgruppe „Stinkmäuse“. Als ihr Entdecker gilt der Film- und