• 1Filter aktivFilternPassen Sie die Suchergebnisse nach Ihren Bedürfnissen an.
    Links stehen Ihnen dafür diverse Filter zur Verfügung.
  • 369 Treffer
  • sortieren nach
    Standard
  • Suchmaske einblenden

Cronenberg

Treffer im Web

Spider (Film)

| REG = David Cronenberg | DRB = Patrick McGrath | PRO = Catherine Bailey
/>David Cronenberg
Samuel Hadida | MUSIK = Howard Shore |

Die Fliege (1958)

Aufgrund des kommerziellen Erfolges wurden zwei Fortsetzungen produziert. 1986 drehte David Cronenberg eine Neuverfilmung, siehe dazu Die Fliege (1986).

Cabal – Die Brut der Nacht

einen weiteren seiner Romane zu verfilmen. Die Regielegende David Cronenberg spielt den fanatischen Psychiater Philip K. Decker. Barker drehte eine

Elias Koteas

in seiner kanadischen Heimat durch die Zusammenarbeit mit David Cronenberg (als Vaughan in Crash), vor allem aber durch seine Zusammenarbeit mit dem Regisseur

Leland Orser

Sein Freund, der Regisseur David Cronenberg, benannte als Zeichen seiner Wertschätzung in seinem Film A History of Violence die beiden Killer Leland Jones und

Naked Lunch (Roman)

Das lange Zeit als unverfilmbar geltende Werk wurde 1991 von David Cronenberg unter dem Titel Naked Lunch – Nackter Rausch frei adaptiert.

Jerzy Skolimowski

2007: Tödliche Versprechen – Eastern Promises (Eastern Promises) – Regie: David Cronenberg Als Drehbuchautor Skolimowski hat bei den meisten seiner Filme

Séverine Caneele

Die Entscheidung von Jurypräsident David Cronenberg, Hauptpreise an kleinere Filmproduktionen und namenlose Schauspieler zu verleihen, kam seinerzeit einem

Madame Butterfly

M. Butterfly, Filmdrama von David Cronenberg aus dem Jahre 1993 Butterfly (Begriffsklärung)

Dietrich von Landsberg zu Erwitte

durch den Bildhauer Christian Gresemann und der Malerin Elisabeth Cronenberg. Die Kosten beliefen sich auf immerhin 2700 Taler. Das Kloster gewährte ihm das

Paul Webster (Filmproduzent)

Tödliche Versprechen – Eastern Promises unter der Regie von David Cronenberg, die für einen BAFTA und einen Genie Award für den Besten Film nominiert wurde. Es

Kölner Dombaumeister

um 1539: Laurenz Cronenberg (Domwerkmeister) Gegen Ende des 15. Jahrhunderts ließ die Bauintensität beim Kölner Dom stetig nach. Letzter bekannter

Jeremy Irons

1988 spielte er in Die Unzertrennlichen von David Cronenberg eine Doppelrolle, die ihm viel Lob einbrachte. Für seine Darstellung des Claus von Bülow in Die

Crash (Film)

Crash ist ein kanadisch-britischer Spielfilm von David Cronenberg aus dem Jahr 1996. Er basiert auf James Graham Ballards gleichnamigem Roman aus dem Jahr

Sarah Polley

ihr den Durchbruch einbrachte. Danach war sie in Filmen von David Cronenberg, Michael Winterbottom, Isabel Coixet und Wim Wenders zu sehen. Dawn of the Dead

Howard Shore

die langjährige Zusammenarbeit mit dem kanadischen Regisseur David Cronenberg ein, für den er zahlreiche Filme mit Musik unterlegt hat, u. a. Die Fliege, Naked

Patrick McGrath (Schriftsteller)

Spider (1990), dt. Spider (1992, übersetzt von Brigitte Walitzek) – verfilmt von David Cronenberg, siehe Spider (Film) Dr Haggard's Disease (1993), dt. Dr.

Mareike Carrière

einige Produktionen für ARD und ZDF sowie 2010 eine Arbeit mit David Cronenberg in seiner Verfilmung von Christopher Hamptons Theaterstück A Dangerous Method –

David Hemblen

Basements (1987) von Robert Altman, M. Butterfly (1993) von David Cronenberg, Mesmer (1994) von Roger Spottiswoode und Salem Witch Trials (2002) von Joseph

M. Butterfly

M. Butterfly ist ein Filmdrama von David Cronenberg aus dem Jahre 1993 mit Jeremy Irons und John Lone in den Hauptrollen nach dem erfolgreichen Theaterstück

Immersion (virtuelle Realität)

1999: eXistenZ – „Du bist das Spiel“ von David Cronenberg – kryptisch arrangierte Geschichte über ein Computerspiel, das mittels Bioport und organischer

Die Fliege (1986)

Science-Fiction-Horror-Thriller des kanadischen Regisseurs David Cronenberg aus dem Jahr 1986. Er basiert auf der gleichnamigen Erzählung von George Langelaan.

Happy Town

David Cronenberg als Dr. Leichman Stephen McHattie als Carl Bravin Warren Christie als Aidan „Greggy“ Stiviletto Frances Conroy als Peggy Haplin Ausstrahlung

M. Butterfly

„Zwei fundamentale Probleme bei David Cronenbergs katastrophaler Adaption von 1993: die Untauglichkeit einer Prämisse, nach der Darsteller und Publikum nicht