• 1Filter aktivFilternPassen Sie die Suchergebnisse nach Ihren Bedürfnissen an.
    Links stehen Ihnen dafür diverse Filter zur Verfügung.
  • > 999 Treffer
  • sortieren nach
    Standard
  • Suchmaske einblenden

Charles

Treffer im Web

Charles-Frédéric Soehnée

In Paris studierte Charles Frederic Soehne ab 1810 bei dem neoklassizistischen Maler Anne Louis Girodet de Roussy-Trioson die Malerei. Sein Mitschüler und

Charles-Joseph Panckoucke

Charles Joseph Panckoucke (* 26. November 1736 in Lille; † 19. Dezember 1798) war ein französischer Schriftsteller und Verleger. Bekannt wurde er vor allem als

Charles-Joseph de Flahaut

Auguste Charles Joseph, Graf von Flahaut de La Billardierie (* 21. April 1785 in Paris; † 1. September 1870 in Paris) war ein französischer General, Diplomat

Charles-Joseph Panckoucke

Salons, sie war mit Jean Baptiste Antoine Suard verheiratet. Sein Sohn Charles Louis Fleury Panckoucke (1780–1844) war ebenfalls Schriftsteller und Verleger.

Charles-Simon Catel

Sylvan Suskin (1936–2008): The Music of Charles Simon Catel for the Paris Opera. Music History, Yale University, 1972. iv, 351 p. Einzelnachweise Komponist

Charles, Prince of Wales

Prince Charles Mountains, Gebirge im ostantarktischen Mac-Robertson-Land Prince Charles Strait, Meerenge im Archipel der Südlichen Shetlandinseln Werke HRH

Charles, Prince of Wales

legitimen Thronfolger. Zudem gab es den Thronprätendenten Charles Edward Stuart, der als Enkel des abgesetzten Jakob II. Anspruch auf den Thron erhob und von

Charles, Prince of Wales

HRH Charles Philip Arthur George, Prince of Wales (Fürst von Wales) und Duke of Cornwall (Herzog von Cornwall), meist kurz Prince (im deutschsprachigen Raum

Charles, Prince of Wales

Aufsehen erregte Charles Ende Dezember 2005 mit der Ankündigung einiger Vertrauter, dass er sich im Falle der Thronbesteigung nicht König Karl III. (Charles

Charles, Prince of Wales

Prince Charles Strait, Meerenge im Archipel der Südlichen Shetlandinseln Werke HRH The Prince of Wales: Die Zukunft unserer Städte – Eine ganz persönliche

Charles, Prince of Wales

Prince Charles Island, Insel im kanadisch-arktischen Archipel Prince Charles Mountains, Gebirge im ostantarktischen Mac-Robertson-Land Prince Charles Strait,

Charles-Marie Widor

Emil Rupp: Charles Marie Widor und sein Werk. Bremen 1912. * Wolfram Syré: Individualismus der zyklischen Form. Einige Randbemerkungen zur Formentwicklung in

Charles-Joseph de Flahaut

Sohn war der am 21. Oktober 1811 geborene Charles Auguste Louis Joseph Demorny, der spätere Herzog von Morny, durch seine Mutter also Halbbruder des

Charles, Prince of Wales

„His Royal Highness The Prince Charles Philip Arthur George, Prince of Wales, Duke of Cornwall and Earl of Chester, Duke of Rothesay, Earl of Carrick, Baron of

Charles-Simon Catel

1814 Bayard à Mézières opéra comique 1 Akt - Libretto: Alisvan de Chazet / Louis Emanuel Félicien Charles Mercier Dupaty 1814 Le Premier en date opéra

Charles-Augustin de Ferriol d’Argental

Charles Augustin de Ferriol, Comte d’Argental: , gibt die ausführliche Arbeit von: Maija B.May, Comte d’Argental: A magistrate in the literary world, in

Charles-Maurice de Talleyrand-Périgord

Liste der Aphorismen des Charles Maurice de Talleyrand Edmond de Talleyrand-Périgord (1787–1872), sein Neffe Alexandre Angélique de Talleyrand-Périgord (*

Charles-Amédée-Philippe van Loo

Datei:Charles Amédée Philippe van Loo - Amor is disarmed by Diana.jpg|Diana entwaffnet Amor Datei:Charles-Amedee-Philippe van Loo-Perseus and

Charles-Amédée-Philippe van Loo

Datei:The Sultana Set Work of the Odalisques, Charles Amedee Philippe van Loo.jpg|Die Sultanin weist den Odalisken ihre Arbeit zu Datei:Erhebung des Großen

Mingus (Charles-Mingus-Album)

Mingus ist ein Jazzalbum von Charles Mingus. Das 1960 aufgenommene Album wurde auf dem kurzlebigen Label Candid Records veröffentlicht, das der Jazzkritiker

Mingus (Charles-Mingus-Album)

die Mingus 1960 für Candid einspielte (Charles Mingus Presents Charles Mingus, Reincarnation Of A Love Bird sowie Mysterious Blues). Die Aufnahmen für diese

Charles-Stark-Draper-Preis

mit einem Preisgeld von 500.000 $ verbunden ist, ist nach Charles Stark Draper benannt, dem MIT-Professor und Gründer des MIT Instrumentation Laboratory (heute

Jean-Charles-Léonard Simonde de Sismondi

1909: Charles Rist: Sismondi et les Origines de l'École critique. In: Charles Gide, Charles Rist: Histoire des doctrines économiques. Larose, Paris 1909, S.

Jean-Charles-Léonard Simonde de Sismondi

Charles Rist: Sismondi et les Origines de l'École critique. In: Charles Gide, Charles Rist: Histoire des doctrines économiques. Larose, Paris 1909, S.