• 1Filter aktivFilternPassen Sie die Suchergebnisse nach Ihren Bedürfnissen an.
    Links stehen Ihnen dafür diverse Filter zur Verfügung.
  • 261 Treffer
  • sortieren nach
    Standard
  • Suchmaske einblenden

Burggraf in Bonn

Treffer im Web

Hans Burggraf

Hans Burggraf (* 22. August 1927 in Höchst am Main; † 31. Dezember 2001 in Frankfurt am Main) war ein hessischer Politiker (CDU), Stadtrat in Frankfurt am Main

Burggraf (Begriffsklärung)

Jutta Burggraf (1952–2010), deutsche römisch-katholische Theologin Rolf Burggraf (* 1937), Schweizer Schwimmer Waldfried Burggraf (1895–1958), deutscher

Burggraf (Begriffsklärung)

Rolf Burggraf (* 1937), Schweizer Schwimmer Waldfried Burggraf (1895–1958), deutscher Schriftsteller unter dem Pseudonym Friedrich Forster Siehe auch:

Burggraf (Begriffsklärung)

Hans Burggraf (1927–2001), hessischer Politiker (CDU) Jutta Burggraf (1952–2010), deutsche römisch-katholische Theologin Rolf Burggraf (* 1937), Schweizer

Burggraf (Begriffsklärung)

Auguste Burggraf (1832–1868), deutsche Theaterschauspielerin Hans Burggraf (1927–2001), hessischer Politiker (CDU) Jutta Burggraf (1952–2010), deutsche

Jutta Burggraf

Jutta Burggraf (* 1952 in Hildesheim; † 5. November 2010 in Pamplona) war eine deutsche römisch-katholische Theologin. Leben Jutta Burggraf wurde 1979 an der

Burggraf (Begriffsklärung)

Waldfried Burggraf (1895–1958), deutscher Schriftsteller unter dem Pseudonym Friedrich Forster Siehe auch: Burggraff, Borggräfe, Borggreve

Burggrafen von Lienz und Lueg

Otto Burggraf von Lienz heiratet Beatrix von Taufers, und erhielt von seiner Schwiegermutter Euphemia eine Wohnung und den Thurm an der Brücke zu Lienz, Höfe

Friedrich III. (Nürnberg)

bis 1254 bei. Nach dem Tod des Vaters um 1261 wurde Friedrich Burggraf von Nürnberg und versuchte von diesem Stützpunkt aus einen Ausbau der fränkischen

Balduin III. (Hennegau)

Richildis; ∞ I Thierry d‘Avesnes; ∞ II Everard II. Radulf Burggraf von Tournai, 1135/59 bezeugt Literatur Académie royale de Belgique, Biographie nationale,

Kutzenhausen

1407 erhielt das Domstift Augsburg von Friedrich Burggraf von Zusameck Vogtei und Gericht in Kutzenhausen. Bis 1803 war der Ort dann im Besitz des Domstifts

Schloss Wildeck

Lehensträger, genannt werden die Waldenburger und Albrecht Burggraf von Leisnig. Anarg von Waldenburg und Herr zu Wolkenstein tritt die Burg 1456 an Kurfürst

Adelheid Poninska

die Tochter des preußischen Offiziers und Großgrundbesitzers Wilhelm Burggraf und Graf zu Dohna-Schlodien (1769–1837) und der Friederike Gräfin von

Johann Caspar Hindersin

in Reichertswalde und errichtete 1730/31 das Barockschlößchen Davids für Feldmarschall Alexander Burggraf zu Dohna-Schlobitten im Kreis Preußisch Holland.

Dedenbach

erwähnt wurde Dedenbach in einer Urkunde vom 25. Juli 1309 von Gerhard Burggraf von der Landskron. Darin hat sich der Graf mit Königsfeld dahingehend geeinigt,

Mulkwitz

König von Böhmen Rudolf II. verkaufte die Herrschaft 1597 an Wilhelm Burggraf von Dohna. In diesem Kaufvertrag wird Mulkwitz – wie auch das Nachbardorf Rohne –

Koblenz-Stolzenfels

Burg Stolzenfels als Hangburg errichtet. Der Name eines Ritters Walter Burggraf von Stulzenvels wurde 1248 genannt. Erzbischof Balduin von Luxemburg ließ die

Wilhelm von Saltzwedel

des preußischen Generallandschaftsdirektors und Politikers Ludwig Burggraf und Graf zu Dohna-Lauck (1805–1895), Gutsherr auf Wesselshöfen, und der Fanny

Bonner Karneval

KG Fidele Burggrafen 1937 e.V. Allgemeine Karnevalsgesellschaft Prinzengarde (AKP) 1947 e.V. Weblinks http://www.fidele-burggrafen.de/

Pairs

Kontakt mit Erwin Glonnegger bei Ravensburger. Der Grafiker Manfred Burggraf überarbeitete die Bilder, und somit erschien im Februar 1959 das erste Pairs-Spiel

Schloss Brohleck

1325 trug Johann Burggraf von Rheineck das castrum oder fortalitium Brule (Brohl), das bisher sein Eigenbesitz war, dem Trierer Erzbischof Balduin von

Friedrich Forster

Forster (auch Friedrich Forster-Burggraf, Pseudonym von Waldfried Burggraf; * 11. August 1895 in Bremen; † 1. März 1958 in Bremen) war ein deutscher

Studentenwohnheime Wundtstraße

Einzelappartements. Die Hochhäuser wurden von Gunnar Hartmann, Horst Burggraf und Peter Schramm entworfen und von 1969 bis 1971 errichtet. Die Gebäude wurden

Raban Truchseß von Wilburgstetten

Berthold Burggraf von Nürnberg, der Regensburger Bischof Friedrich Burggraf von Nürnberg gesundheitlich nicht mehr in der Lage war, sein Bistum zu verwalten;