• 1Filter aktivFilternPassen Sie die Suchergebnisse nach Ihren Bedürfnissen an.
    Links stehen Ihnen dafür diverse Filter zur Verfügung.
  • > 999 Treffer
  • sortieren nach
    Standard
  • Suchmaske einblenden

Bickel in Stuttgart

Treffer im Web

Kloster Neubourg

Sprach- und Kulturraum. In: Ambrosius Schneider, Adam Wienand, Wolfgang Bickel, Ernst Coester (Hrsg.): Die Cistercienser. Geschichte – Geist – Kunst. 3.,

Kloster Bledzew

Sprach- und Kulturraum. In: Ambrosius Schneider, Adam Wienand, Wolfgang Bickel, Ernst Coester (Hrsg.): Die Cistercienser. Geschichte – Geist – Kunst. 3.

Manuel und Amande

und drei Doppelblätter wurden im 19. Jahrhundert von P. Gerold Bickel entdeckt. Ein weiteres Einzelblatt, bei dem sich nur die Rückseite entziffern lässt, ist

Kloster Skalice

Sprach- und Kulturraum. In: Ambrosius Schneider, Adam Wienand, Wolfgang Bickel, Ernst Coester (Hrsg.): Die Cistercienser. Geschichte, Geist, Kunst. 3.

Brandsburg

Johannes Bickel: Das Dorf Alten-Buseck. Ein Beitrag zur Heimatgeschichte, Gießen 1971, 2. Auflage. Günter Hans: Buseck. Seine Dörfer und Burgen, Gießen 1986.

Tefnut

Susanne Bickel: La cosmogonie égyptienne: Avant le nouvel empire. Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 1994, ISBN 3-7278-0950-7. Christian Leitz u. a.: LGG, Bd.

Lowell Ganz

ein Drehbuchautor und Regisseur. Weiterhin ist sein Cousin David Bickel ein Drehbuchautor und Produzent und seine Cousine Nancy Churnin eine Drehbuchautorin.

Ihringshausen

Artilleriebeschuss gestanden hatte. Der damalige Bürgermeister Johannes Bickel (bereits seit 1917 in diesem Amt) empfing die Truppen und übergab Ihringshausen

Schloss Hallwyl

August Bickel: Die Herren von Hallwyl im Mittelalter. Beitrag zur schwäbisch-schweizerischen Adelsgeschichte. Sauerländer, Aarau 1978, ISBN 3794117735. Ric

Schnitzel Holstein

Richard Hering, Walter Bickel (Hrsg.): Herings Lexikon der Küche. 18. überarbeitete Auflage. Fachbuchverlag Dr. Pfanneberg, & Co., Gießen 1978, ISBN

Jonglei-Kanal

Markus Bickel, Thomas Scheen: Blut für Wasser. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 13. Juni 2013, S. 6 Josef Nyáry, Fotos: Milan Horacek: Sudan: Der

Kungsleden

Peter Bickel: Nordskandinavien - Der Wanderführer. Nordkalottleden, Kungsleden, Padjelanta; Deutschland 2004 (Edition Elch), ISBN 3-937452-01-X, (Erstauflage

Variantenwörterbuch des Deutschen

* Ulrich Ammon, Hans Bickel, Alexandra N. Lenz (Hg.): Variantenwörterbuch des Deutschen. Die Standardsprache in Österreich, der Schweiz, Deutschland,

Hirslanden

Der Künstler Karl Bickel wurde 1886 in Hirslanden geboren. Der aus Schlesien stammende Politiker Herman Greulich erlangte in der damals selbständigen

Pschent

Susanne Bickel: Die Verknüpfung von Staatsbild und Weltbild. In: Reinhard Gregor Kratz, Hermann Spieckermann (Hrsg.): Götterbilder, Gottesbilder, Weltbilder.

Lignes Syriennes du Chemin de fer de Bagdad

Benno Bickel: Zeittafel Bagdadbahn. In: Jürgen Franzke (Hrsg.): Bagdadbahn und Hedjazbahn. Deutsche Eisenbahngeschichte im Vorderen Orient. Nürnberg 2003, S.

Harry Hillel Wellington

1986: The Least Dangerous Branch: Supreme Court at the Bar of Politics (gemeinschaftlich mit Alexander Bickel) 1990: Interpreting the Constitution: The

Baabe

Horst Bickel (1918–2000), der Kinderarzt und Wissenschaftler verstarb in Baabe. Literatur Ingrid Walpusky: Erinnerungen an Baabe. Eine Familiengeschichte aus

Kultpyramide

zur Entwicklungsgeschichte, Bedeutung und Funktion. In: Susanne Bickel, Antonio Loprieno (Hrsg.): Basel Egyptological Papers 1. Junior Research in Egyptian

Andreas Miller

promoviert wurde. 1959 wurde er an der Universität Zürich habilitiert, bei Wilhelm Bickel mit einer Arbeit zum Thema Kultur und menschliche Fruchtbarkeit.

Kiranti-Sprachen

Balthasar Bickel: Belhare. In: Thurgood - LaPolla 2003. Balthasar Bickel: Hidden Syntax in Belhare. In: Saxena 2004. (PDF; 121 kB) Tibetobirmanisch

Ulrich Ammon

Österreich (Jakob Ebner, Hans Moser und anderen) und der Schweiz (Hans Bickel, Heinrich Löffler und anderen) verfasst hat. Es ist das erste Wörterbuch

J. G. Oncken Nachf.

daraufhin auf ihre Kosten den Verlagsdirektor ihres Bundes Philipp Bickel als Krisenmanager nach Hamburg. Er veranlasste 1878 den Übergang des Verlags aus

Plauener Spitze

1881 gelang weltweit erstmals dem Plauener Theodor Bickel die Herstellung maschinengestickter Tüllspitze auf Handstickmaschinen. Auch die nächste