StayFriends: Persönliche Daten schützen und Privatsphäre im Internet einstellen

Bei StayFriends können Sie ehemalige Mitschüler wieder finden. In diesem Internet-Netzwerk sind 10 Millionen Nutzer aus 70.000 Schulen registriert. Die Webseite wird häufig genutzt, um ehemalige Schüler aufzuspüren und Klassentreffen zu organisieren. Bei StayFriends können Sie in Ihrem Nutzerprofil neben Schule, Schulort und Klasse auch private Kontaktdaten und persönliche Informationen angeben. Über die Privatsphäre-Einstellungen legen Sie fest, welche Informationen davon öffentlich im Internet für jedermann sichtbar sind. Vorsorglich weisen wir darauf hin, dass wir keinerlei geschäftliche Beziehungen zu StayFriends unterhalten, und wir Ihnen hier nur zeigen, wie Sie die Privacy-Einstellungen für die von Ihnen bei StayFriends hinterlegten Daten bearbeiten können.

So bearbeiten Sie Ihre Privatsphäre-Einstellungen bei StayFriends

  • Unter dem Menüpunkt "Ich" wählen Sie "Meine Profilseite".

  • Sichtbarkeit einzelner Inhalte festlegen

    Die Sichtbarkeit für andere Netzwerknutzer können Sie differenziert nach einzelnen Unterthemen festlegen. Dafür wählen Sie in den Abschnitten "Kontaktdaten", "Zur Person", "Über mich" und "Textbeitrag" jeweils die Option "bearbeiten". Im Modus "bearbeiten" erscheint das Feld "Sichtbarkeit". Über die Option "ändern" entscheiden Sie, für wen die Daten zugänglich sind:

    • Alle StayFriends-Mitglieder
    • Ihre direkten Kontaktakte und Schulkameraden
    • Nur Ihre direkten Kontakte bei StayFriends
    • Nur Ihre direkten Kontakte bei StayFriends, die Sie der Gruppe Freunde oder Familie zugeordnet haben. So können andere Kontakte (Schulkameraden, Arbeitskollegen, Bekannte, Lehrer) Ihre Daten nicht sehen.
    • Nur Sie selbst

    Einstellungen der Sichtbarkeit Ihres Profils

    1. Unter dem Menüpunkt "Ich" wählen Sie "Einstellungen". Wählen Sie für den Abschnitt "Gefunden werden" nun die Option "bearbeiten".
    2. In der Ansicht "Gefunden werden" legen Sie fest, für welche Funktionen Sie Ihr Profil freigeben möchten:
      • "Über die StayFriends Suchfunktion": StayFriends-Nutzer können im Netzwerk nach Ihrem Profil suchen.
      • "Über die Kontaktlisten anderer Personen": Sie werden bei Ihren Netzwerk-Kontakten in den Kontaktlisten angezeigt.
      • "Über die Markierung auf Fotos und meinen Klassenfotos": Andere Nutzer können Ihr Profil sehen, wenn Sie auf Fotos markiert wurden.
      • "Von Personen, die nicht bei StayFriends sind": So sind alle öffentlich freigeschalteten Daten, mindestens Name, Schule, Schulort und Schulzeit im Internet frei zugänglich und können von jedermann z.B. über Suchmaschinen gefunden werden. Darüber hinaus können Sie in weiteren Verzeichnissen ehemaliger Schüler von Ihrer Schule und auf anderen Portalen gefunden werden.
      • "Meinen Online-Status": So sehen StayFriends-Nutzer, in deren Kontaktliste Sie aufgenommen wurden, wenn Sie online sind.

    Blockierlisten: Personen sperren

    Sie können für einzelne Personen den Zugriff auf Ihr Profil sperren.

    1. Wenn Sie den Zugriff einer bestimmten Person auf Ihr Profil verhindern möchten, rufen Sie das Nutzerprofil dieser Person auf und wählen die Option "Diese Person blockieren". Gesperrte Personen können
      • keine Profilinformationen, persönliche Daten, Fotos und Besuche von anderen StayFriends-Nutzern auf Ihr Profil sehen
      • Ihnen keine Nachrichten schreiben oder Grußkarten senden
      • Sie nicht auf Fotos markieren
      • Sie nicht in die eigene Kontaktliste aufnehmen
      • nicht Ihren Onlinestatus sehen
    2. Sie können nun Ihre Blockierliste einsehen und bearbeiten. Unter dem Menüpunkt "Ich" wählen Sie "Einstellungen". Klicken Sie im Abschnitt "Blockierte Personen" auf die Option "bearbeiten". In der Ansicht "Blockierte Personen" können Sie alle gesperrten Nutzer sehen und auch wieder freischalten.