Myspace: Persönliche Daten schützen und Privatsphäre im Internet einstellen

Myspace ist ein soziales Netzwerk mit vielen Multimedia-Funktionen. 125 Millionen Nutzer knüpfen hier neue Kontakte, hören Musik, spielen Browser-Spiele und schauen Videos. Als Myspace-Nutzer haben Sie die Möglichkeit, im eigenen Nutzerprofil neben zahlreichen persönlichen Daten auch Bilder und Videos zu einzustellen, Playlisten zu erstellen und diese auch anderen Nutzern zu empfehlen. Dabei kann jeder Nutzer in den Privatsphäre-Einstellungen bei Myspace festlegen, welche persönlichen Daten, Profilinformationen und Inhalte für welchen Nutzerkreis sichtbar sein sollen. Vorsorglich weisen wir darauf hin, dass wir keinerlei geschäftliche Beziehungen zu Myspace unterhalten, und wir Ihnen hier nur zeigen, wie Sie die Privacy-Einstellungen für die von Ihnen bei Myspace hinterlegten Daten bearbeiten können.

So bearbeiten Sie Ihre Privatsphäre-Einstellungen bei Myspace

Unter dem Menüpunkt "Mein Myspace" wählen Sie "Mein Datenschutz". In der Ansicht "Datenschutz" können Sie die Sichtbarkeit Ihres Profils einstellen.

Einstellungen vornehmen

  1. Im Abschnitt "Profil" legen Sie fest, welcher Nutzerkreis Ihr vollständiges Profil sehen darf:
    • Jedes Myspace-Mitglied (nur bei volljährigen Nutzern)
    • Nur Ihre Netzwerk-Freunde und jedes Myspace-Mitglied über 18 Jahre (bei volljährigen Nutzen) / unter 18 Jahren (bei minderjährigen Nutzern)
    • Nur Ihre Freunde im Netzwerk
    Folgende persönliche Daten aus Ihrem Nutzerprofil werden immer öffentlich angezeigt. Sie sind für jedermann sichtbar und auch über Suchmaschinen auffindbar:
    • Foto
    • friendID
    • URL zum Profil
    • Wohnort
    • Alter
    • Geschlecht
    • Benutzername
    • Name
  2. Im Abschnitt "Andere Funktionen" können Sie weitere persönliche Daten freigeben:
    • Trendsetter: "Zeige mein Profilbild und meinen Namen in Empfehlungen von Musik, Videos etc." Bei Multimedia-Inhalten wird Ihr Name und Foto anderen Nutzern angezeigt, wenn sie die Inhalte aufrufen, die auch Sie angehört oder angesehen haben.
    • Jetzt Online: "Anzeigen, wenn ich online bin". Mit dieser Option können alle, für die Ihr Profil oder Name sichtbar ist (z.B. bei Multimedia-Inhalten), sehen, ob Sie gerade bei Myspace eingeloggt sind.
    • Geburtstag: "Meine Freunde können meinen Geburtstag sehen". Zusätzlich zu allen genannten Profildaten können Sie für Ihre Myspace-Freunde auch Ihren Geburtstag freischalten.
    • Nach Alter ignorieren: "Nutzern unter 18 ermöglichen, mich zu kontaktieren". So können alle Myspace-Nutzer Ihnen Nachrichten senden, egal wie alt Sie sind.
    • Apps:"Games und Services von Drittanbietern, mit denen ich nicht verbunden bin, dürfen nicht auf meine Profil-Infos zugreifen" - Applikationen, die Sie nicht zu Ihrem Profil hinzugefügt haben, dürfen bei Aktivieren dieser Option, nicht auf die Daten aus Ihrem Profil zugreifen. Anwendungen, die Sie zu Ihrem Profil hinzufügen, können auf Ihren Benutzernamen, öffentliche Fotos und Ihre Freundesliste zugreifen. "Games oder Services von Drittanbietern, mit denen ich nicht verbunden bin, dürfen mir keine Mitteilungen senden." - Von Anwendungen, die Sie nicht zu Ihrem Profil hinzugefügt haben, erhalten Sie so keine Nachrichten.

Nutzer sperren

In der Ansicht "Ignorierte Nutzer" können Sie für einzelne Nutzer den Zugriff auf Ihr Profil sperren. Um dies zu erreichen, tragen Sie die Profil-URL der Person in dieser Ansicht ein. Alternativ können Sie auch im Profil des zu sperrenden Nutzers auf die Option "Nutzer blockieren" klicken. In der Ansicht "Einstellungen/Ignorierte Nutzer" sehen Sie alle Nutzer, die Sie für Ihr Profil blockiert haben. Sie können in dieser Ansicht auch einzelne Nutzer wieder freischalten.

Einstellungen für Freundes- und Kontaktanfragen

In der Ansicht "Freundanfragen" stellen Sie ein, ob Nutzer, die als Bands, Comedian und Filmemacher angelegt sind, Ihnen Freundschaftsanfragen senden dürfen. Sie können weiterhin festlegen, ob Nutzer zunächst eine Zeichenkombination (CAPTCHA) eingeben müssen, um sich als reale Personen zu identifizieren und Massen-Spam-Versender auszuschließen. Darüber hinaus dürfen alle Myspace-Mitglieder Sie mit "Anfragen zur Netzwerk-Freundschaft" kontaktieren.

Einstellungen für Kommentare anderer Nutzer

In der Ansicht "Kommentare" legen Sie fest, wie und von wem Ihre Blogeinträge kommentiert werden dürfen:

  • Kommentare zu eigenen Blogeinträgen dürfen erst nach Ihrer Freischaltung im Netzwerk veröffentlicht werden.
  • Ein Nutzer muss zunächst eine Zeichenkombination (CAPTCHA) eingeben, um sich als reale Person zu identifizieren und Massen-Spam-Versender auszuschließen.
  • Ihre Blogeinträge dürfen von allen Myspace-Nutzern oder nur von Netzwerk-Freunden kommentiert werden.

Einstellungen für E-Mails und Nachrichten

In der Ansicht "Mail" bestimmen Sie, wer Ihnen Nachrichten und E-Mails aus dem Netzwerk senden darf.

  1. Grundsätzlich dürfen Ihnen Ihre Myspace-Freunde aus dem Netzwerk immer Nachrichten schreiben. Sie können im Abschnitt "Nachrichten" jedoch festlegen, ob darüber hinaus auch alle anderen Myspace-Nutzer Sie kontaktieren dürfen. Sie können weiterhin einstellen, ob ein Nutzer zunächst eine Zeichenkombination (CAPTCHA) eingeben muss, um Massen-Spam-Versender auszuschließen.
  2. Im Abschnitt "Datenschutz" bestimmen Sie, wer Ihnen E-Mails senden darf:
    • Jeder Myspace-Nutzer
    • Nur Ihre Myspace-Freunde und Personen aus Ihrem E-Mail-Adressbuch, die Sie für die Einstellung per Import angeben können.
  3. Im Abschnitt "Ignorierte Absender" legen Sie fest, von welchen E-Mail-Adressen Ihnen keine E-Mails aus dem Netzwerk mehr zugestellt werden dürfen. E-Mails aus dem Netzwerk von den hier hinzugefügten E-Mail-Adressen werden Ihnen nicht zugestellt.

Einstellungen für Instant Messaging

In der Ansicht "IM" können Sie im Abschnitt "Datenschutz" festlegen, wer Sie in seinen Instant Messengern, wie ICQ, Skype, AOL Messanger, Google Talk oder Windows Live, sehen kann:

  • Jeder Myspace-Nutzer
  • Alle Ihre Instant-Messanger-Kontakte und Ihre Netzwerk-Freunde
  • Nur Ihre Instant-Messanger-Kontakte

Sichtbarkeit für Inhalte festlegen

In der Ansicht "Was andere von mir sehen" schalten Sie alle Inhalte frei, die Myspace-Nutzer von Ihren Aktivitäten und Inhalten im Netzwerk sehen können:

  • Änderungen in Ihrem Nutzerprofil mit persönlichen Daten und Informationen, z.B. Interessen und Kontaktdaten wie Adresse, Telefonnummer, Handynummer, E-Mailadresse, Details oder Lebenslauf und Ausbildung
  • Hochgeladene Fotos und Videos
  • Installierte Spiele von Myspace und Ihre Aktivitäten
  • Musik-Playlisten und hochgeladene Musik
  • Bulletin-Posts im Netzwerk
  • Blog-Posts im Netzwerk
  • Erstellte oder zugesagte Events bei Myspace
  • Einträge zu "Alles über..."
  • Ihre Threads und Kommentare im Netzwerk

Verbindungen von Netzwerken

Sie können Ihr Myspace-Konto in der Ansicht "Verbundene Netzwerke" auch mit weiteren eigenen Profilen in anderen Netzwerken verbinden. Inhalte, die Sie bei Myspace einstellen, werden auf Ihren Wunsch auch hier veröffentlicht:

  • Twitter: Ihre Statusmeldung wird automatisch aktualisiert
  • Facebook: Ihre Statusmeldung, neue Fotos, bearbeitete Playlists, Spiele-Aktivitäten und mit "Gefällt mir" markierte Inhalte werden aktualisiert.
  • Yahoo: Ihre Statusmeldung wird automatisch aktualisiert.
  • YouTube