Google+: Persönliche Daten schützen und Privatsphäre im Internet einstellen

Google+ ist ein soziales Netzwerk von Google. Unter dem Firmenmotto "Teilen wie im richtigen Leben, neu erfunden für das Web" teilen seit Juni 2011 rund 170 Millionen Nutzer weltweit hier Beiträge, Fotos, Videos. Google+ bietet auch einen Netzwerk-Chat, sowie einen Video-Chat als sogenannter "Hangout". Wer Ihre Inhalte und Beiträge sehen darf können Sie über die Privatsphäre-Einstellungen und sogenannten Kreise festlegen. Sie können Ihre Freunde und Bekannten zu von Ihnen angelegten Kreisen hinzufügen und für Ihr Profil und Ihre Inhalte die Sichtbarkeit für die Kreise und Personen individuell festlegen. In den Profil-Einstellungen können Sie all diese Einstellungen im Detail vornehmen. Vorsorglich weisen wir darauf hin, dass wir keinerlei geschäftliche Beziehungen zu Google+ unterhalten, und wir Ihnen hier nur zeigen, wie Sie die Privacy-Einstellungen für die von Ihnen bei Google+ hinterlegten Daten bearbeiten können.

So bearbeiten Sie Ihre Privatsphäre-Einstellungen bei Google+

Wählen Sie in der Navigationsleiste auf der linken Seite den Menüpunkt "Profil". Über die Funktion "Profil bearbeiten" über dem Profilbild gelangen Sie zu allen Privatsphäre-Einstellungen.

Inhalte und Einstellungen bearbeiten

Im Reiter "Über mich" können Sie nicht nur die Inhalte der einzelnen Profildaten ändern, sondern auch für jede der Angaben einstellen, für wen diese sichtbar sein darf. Dabei können Sie in der Regel eine der folgenden Optionen wählen:

  • Öffentlich: Jeder Nutzer von Google+ kann die Angaben sehen.
  • Erweiterte Kreise: Personen die direkt mit Ihnen verbunden sind, und Personen die mit diesen Personen verbunden sind, können die Angaben sehen.
  • Meine Kreise: Nur die Personen, die Sie in Ihre Kreise aufgenommen haben, können die Angaben sehen. Dabei werden nur die Kreise berücksichtigt, die Sie unter "Meine Kreise" hinzugefügt haben.
  • Nur für mich: Die Angaben sind nur für Sie selbst freigegeben
  • Benutzerdefiniert: Über die Option "Benutzerdefiniert" können Sie einzelne Personen oder einzelne Kreise für die Angaben freischalten.

Sichtbarkeit für Suchmaschinen bearbeiten

Stellen Sie außerdem ein, ob Ihr Profil bei Google+ öffentlich einsehbar und über Suchmaschinen gefunden werden kann. Klicken Sie dazu auf den Abschnitt "Profil in der Suche". In dem sich öffnenden Layer können Sie hierfür die Funktion an- oder abschalten.

Benachrichtigungen festlegen

Weiterhin können Sie über Ihren einzelnen Profildaten die Funktion "Kontakteinstellungen ändern" wählen. In dem sich öffnenden Layer können Sie festlegen, wer Ihnen Nachrichten oder E-Mails senden darf.

Einstellungen für Fotos

Im Reiter "Fotos" können Sie folgende Einstellungen vornehmen:

  • Stellen Sie ein, ob dieser Reiter in Ihrem Profil -auch für Personen, die Ihre Fotos sehen dürfen -angezeigt werden soll.
  • Aktivieren oder deaktivieren Sie die Gesichtserkennung für das Tagging der Bilder.
  • Erlauben Sie automatische Name-Tags für bestimmte Personen oder Kreise, so dass Tags mit Ihrem Namen mit Ihrer Profilseite verlinkt sind.
  • Legen Sie fest, ob Nutzer Fotos herunterladen dürfen.
  • Legen Sie fest, ob Standortdaten des Fotos angezeigt werden darf.

Einstellungen für Videos

Im Reiter "Videos" können Sie einstellen, ob dieser Reiter in Ihrem Profil angezeigt wird. Ist diese Anzeige aktiviert, so wird dieser Reiter für alle Personen sichtbar, die Ihre Videos auch sehen dürfen.

Sichtbarkeit von Kreisen bearbeiten

Auf der rechten Seite in Ihrem Profil sehen Sie Personen aus Ihren Kreisen. Hierfür können Sie per Klick auf die Überschrift oder das nebenstehende Icon einstellen, aus welchen Kreisen hier Personen angezeigt werden und wer diese sehen kann. Dabei können Sie wählen, ob diese Anzeige öffentlich oder nur für Ihre Kreise sichtbar sein darf.

Darunter sehen Sie auch, von welchen Personen Sie zu deren Kreisen hinzugefügt wurden. Auch hier können Sie per Klick auf die Überschrift und das nebenstehende Icon einstellen, ob andere Personen außer Ihnen sehen können, wer Sie hinzugefügt hat.

Kontoeinstellungen

Um Einstellungen Ihres Google-Benutzerkontos vorzunehmen, klicken Sie einfach auf Ihr Profilbild oben rechts. Im aufgehenden Layer klicken Sie nun auf die Option "Kontoeinstellungen". Sie gelangen zur Ansicht "Google konten" mit allen Einstellungsmöglichkeiten für Google+.

In dieser Konten-Ansicht wählen Sie in der linken Menüleiste "Google+". Hier können Sie nun verschiedene Einstellungen festlegen. Treffen Sie die Auswahl für die folgenden Bereiche:

  • Kommentare und Benachrichtigungen: Wer darf interagieren, über welche Aktionen möchten Sie informiert werden und wie möchten Sie benachrichtigt werden?
  • Google+ Seiten: Stellen Sie ein, ob andere Google+ Seiten, die Sie aufrufen, automatisch zu Ihren Kreisen hinzugefügt werden sollen.
  • Google+ Spiele: Aktivieren Sie die Anzeige von Spielen und Benachrichtigungen.
  • Fotos: Legen Sie fest, ob Standortdaten des Fotos angezeigt werden dürfen, ob Nutzer Fotos herunterladen dürfen und aktivieren oder deaktivieren Sie die Gesichtserkennung für ein Tagging der Bilder.


Legen Sie im Abschnitt "Meine Kreise" per Klick auf den Button "Anpassen" fest, welche Kreise und zugehörige Personen in die Gruppe "Meine Kreise" gehören. Wenn Sie die Sichtbarkeit von Inhalten sowie Berechtigungen bearbeiten, können Sie diese für "Meine Kreise" freischalten. Legen Sie hier fest, wer zu dieser Auswahl gehört.

Personen ignorieren oder blockieren

Sie können Personen auch ignorieren oder alle Inhalte und Funktionen auch einzelne Personen blockieren. Hierfür wählen Sie in der Navigationsleiste Ihrer Google+ Seite auf der linken Seite den Menüpunkt "Kreise".

Im Reiter "Meine Kreise" sehen Sie alle Personen, die Sie zu Ihren Kreisen hinzugefügt haben. Hier können Sie einzelne Personen blockieren.

Im Reiter "In Kreisen anderer" sehen Sie alle Personen, in deren Kreisen Sie aufgenommen wurden, die aber wiederum nicht in Ihren Kreisen sind. Hier können Sie einzelne Personen ignorieren oder blockieren.

Um Personen zu ignorieren oder zu blockieren, klicken Sie die entsprechenden Personen an und wählen im Dropdown "Aktionen" die entsprechende Funktion.

Ignorierte Personen werden aus der Ansicht "In Kreisen anderer" entfernt. Werden Sie von der Person erwähnt, erhalten Sie keine Benachrichtigungen und Inhalte in Ihrem Stream.

Blockierte Personen werden automatisch aus Ihren Kreisen entfernt. Inhalte der Person erscheinen nicht mehr in Ihrem Stream und die Person kann Ihre Inhalte nicht kommentieren. Lediglich Inhalte, die Sie öffentlich teilen, sind noch für die entsprechende Person sichtbar.